Suchergebnis

Seltener Nagelrochen

Wattwanderer entdecken seltenen Nagelrochen vor Baltrum

Seltener Gast im Wattenmeer: Auf dem Weg zur Insel Baltrum haben Wanderer eigenen Angaben zufolge einen Nagelrochen entdeckt.

In seiner mehr als 30-jährigen Tätigkeit in Ostfriesland habe er ein solches Tier zum ersten Mal gesehen, sagte Nationalpark-Wattführer Uilke van der Meer, der auch das Nationalparkhaus in Dornumersiel leitet. Nagelrochen (Raja clavata) gibt es im Wattenmeer laut Schutzstation Wattenmeer eigentlich seit etwa 1980 nicht mehr.

 Wenigstens einer, der (vermutlich) in Ulm bleibt: Patrick Heckmann (links) im Duell mit dem Münchner Alex King.

Ulmer Basketballer haben ein Drittel weniger Geld

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Fans des Basketball-Bundesligisten Ratiopharm Ulm nächste Saison wieder einmal eine fast komplett neue Mannschaft zu sehen bekommen, dabei hätten sie sich wohl an jene, die beim Finalturnier in München gerade für Furore sorgte, sehr gut gewöhnen können. Wegen der Corona-Krise und deren wirtschaftlichen Unwägbarkeiten wurden nun die Verträge mit Grant Jerrett, der in München fehlte, und Derek Willis, beim Finalturnier vielleicht der beste Mann des Teams, aufgelöst.

 Fabian Bleck (links) beim Finalturnier in München im Spiel gegen Göttingen.

Crailsheim verlängert mit Schlüsselspieler

Basketball-Bundesligist HAKRO Merlins Crailsheim und Fabian Bleck haben sich auf eine Verlängerung ihrer Zusammenarbeit geeinigt. Beide Seiten verständigten sich auf eine Ausweitung des Vertrags für die kommende Spielzeit 2020/2021. Der 27-Jährige kam im Sommer 2019 von den Eisbären Bremerhaven nach Crailsheim.

Die Planungen für die kommende Saison schreiten weiter voran. Nachdem man durch die Vertragsverlängerungen der Iisalo-Brüder früh Klarheit auf der Trainerposition schuf, gelang es nun in Bleck einen weiteren wichtigen ...

 Einsatzkräfte der Polizei suchen am Mittwoch an der Bremerhavener Seebäderkaje nach Mutter und Tochter.

Psychologen betreuen die ehemaligen Mitschüler des verstorbenen Mädchens

Das zehnjährige Mädchen aus Gammertingen, nach dem die Polizei seit knapp zwei Wochen fieberhaft gesucht hat, lebt nicht mehr: Am Donnerstagabend wurde in Bremerhaven ein Auto aus der Weser geborgen, in dem sich die Leiche der Drittklässlerin befand.

In dem Wagen lag außerdem die tote Mutter des Mädchens, die in Kaiserslautern lebte. Die Ermittlungen zu den Umständen, unter denen beide ums Leben kamen, dauern an. Psychologen betreuen die ehemaligen Mitschüler der Zehnjährigen an der Gammertinger Laucherttalschule.

Blaulicht der Polizei

Zwei Tote in Auto in der Weser: Ausweisdokumente gefunden

Bei den Toten in einem Auto in der Weser in Bremerhaven handelt es sich nach Polizeieinschätzung um eine vermisste 46-Jährige und ihre zehnjährige Tochter aus dem Südwesten. In dem Wagen seien Ausweisdokumente der Mutter gefunden worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Die definitive gerichtsmedizinische Bestätigung stehe noch aus. Unklar sei auch, wie die beiden gestorben seien. Die Toten sollen in den nächsten Tagen obduziert werden. Die Frau aus Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) und das Mädchen, das seit der Trennung der Eltern beim Vater ...

Polizeiauto mit Blauchlicht

Tote in Weser ist vermutlich vermisstes Mädchen

Ein vermisstes Mädchen aus Gammertingen (Kreis Sigmaringen) ist vermutlich tot. Laut Polizei handelt es sich bei zwei Leichen in einem Auto, das am Donnerstag in Bremerhaven aus der Weser geborgen wurde, mutmaßlich um die Zehnjährige und ihre Mutter. Der Wagen gehöre „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ der 46-Jährigen.

Noch sind die Identitäten nicht zweifelsfrei geklärt. Eine Obduktion solle für Klarheit sorgen, sagte eine Polizeisprecherin in Kaiserslautern am Freitag.

Leichen in der Weser

Auto mit Leichen geborgen: Vermutlich vermisste Mutter und Tochter

Das verschwundene zehnjährige Mädchen aus Gammertingen ist wohl gestorben. Die Polizei Westpfalz vermutet, dass es sich bei zwei aus der Weser geborgenen Leichen, um das Mädchen und ihre Mutter handelt. Seit dem 8. Juni waren die Schülerin und ihre Mutter spurlos verschwunden. Zuletzt wurden die beiden in Bremerhaven gesehen.

Bei einer großangelegten Suche ortete am Donnerstag ein Spezialboot ein Auto in der Weser, wie die Polizei mitteilte.

Adler Mannheim - EHC Red Bull München

Mannheimer Profis unterschreiben Gehaltsverzichts-Klausel

Die Spieler des deutschen Eishockey-Topclubs Adler Mannheim haben sich nach langen Verhandlungen einverstanden mit dem umstrittenen Gehaltsverzicht in der Coronavirus-Krise erklärt.

„Wir haben alle für die Lizenzierung notwendigen Unterlagen in der Zentrale der Deutschen Eishockey Liga eingereicht - und zwar ausnahmslos“, sagte Adler-Geschäftsführer Matthias Binder dem „Mannheimer Morgen“. „Alle Spieler haben den Vertrag unterzeichnet, auch unsere Trainer und der Manager sind dabei“.

Eishockey-Profis unterschreiben Gehaltsverzichts-Klausel

Die Spieler des deutschen Eishockey-Topclubs Adler Mannheim haben sich nach langen Verhandlungen einverstanden mit dem umstrittenen Gehaltsverzicht in der Coronavirus-Krise erklärt. „Wir haben alle für die Lizenzierung notwendigen Unterlagen in der Zentrale der Deutschen Eishockey Liga eingereicht - und zwar ausnahmslos“, sagte Adler-Geschäftsführer Matthias Binder dem „Mannheimer Morgen“ (Donnerstag). „Alle Spieler haben den Vertrag unterzeichnet, auch unsere Trainer und der Manager sind dabei“.

 Auf der Straße zwischen Schlier und Weingarten ist eine junge Frau von der Fahrbahn abgekommen.

Spurlos verschwunden: Polizei sucht fieberhaft nach Mutter und Tochter

Die Polizei sucht ein zehnjähriges Mädchen aus Gammertingen. Seit einer Woche sind die Schülerin und ihre Mutter spurlos verschwunden. Die Ermittler befürchten das Schlimmste.

Vermisst werden eine 46-jährige und ihre zehnjährige Tochter. Während die Mutter in Kaiserslautern lebt, ist das Mädchen in Gammertingen zu Hause. Das bestätigt Michael Hummel, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Westpfalz, auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“.