Suchergebnis

Eingefrorenes Forschungsschiff Polarstern.

„Polarstern“ erreicht Spitzbergen

Der Forschungseisbrecher „Polarstern“ hat am Donnerstag nach knapp drei Wochen Fahrt Spitzbergen erreicht.Am späten Dienstagabend sei die Eiskante des Nordpolarmeeres erreicht worden, sagte ein Sprecher des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts (Awi).

Die „Polarstern“ hatte nach über sieben Monaten der Eisdrift in der Arktis den Motor wieder angestellt. Wegen der Corona-Pandemie muss das Schiff die einjährige „Mosaic“-Expedition unterbrechen, um das Personal wechseln zu können.

Lichtblick: Kaum mehr Neuinfektionen in den meisten Landkreisen

Das Coronavirus bestimmt auch die aktuelle Nachrichtenlage, führt zu Verunsicherung und Sorgen. Mit Ihrer Hilfe wollen wir das ändern, und den Alltag ein bisschen leichter und erträglicher machen.

Ab sofort schenken wir auf Schwäbische.de von Montag bis Freitag den schönen und positiven Nachrichten aus der Welt und der Region mehr Öffentlichkeit und somit Aufmerksamkeit. An dieser Stelle lesen Sie positive Meldungen mit Bezug zu Corona - aber eben nicht nur.

Corona-Infektionen

Kein Landkreis hat mehr kritische Marke überschritten

Die allermeisten Landkreise in Deutschland haben in den vergangenen sieben Tagen überhaupt keine oder nur wenige Corona-Neuinfektionen verzeichnet. 343 von mehr als 400 Landkreisen hatten dem Robert Koch-Institut (RKI) zufolge am Mittwoch maximal fünf neue Fälle pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen gemeldet.

Laut RKI-Daten hat Stand Mittwoch kein einziger Landkreis die kritische Marke von 50 Neuinfektionen erreicht. Wird diese Obergrenze überschritten, müssen Beschränkungskonzepte erlassen werden.

Eishockey

DEL: Adler-Gesellschafter Hopp rechtfertigt Gehaltsverzicht

Adler-Gesellschafter Daniel Hopp hat den erzwungenen Gehaltsverzicht in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verteidigt. „Es geht um die Zukunft der Adler und des deutschen Eishockeys“, sagte Hopp dem „Mannheimer Morgen“. „Das ist eine totale Sondersituation. Damit einhergehend müssen wir schauen, dass wir unsere größten Ausgabenblöcke - und das sind bei den DEL-Clubs nun einmal die Personalkosten - anpassen.“

Auch eine gute Woche nach der ersten Abgabefrist der Lizenzunterlagen haben die Adler Mannheim allerdings noch nicht die ...

Daniel Hopp

Adler-Gesellschafter Hopp rechtfertigt Gehaltsverzicht

Adler-Gesellschafter Daniel Hopp hat den erzwungenen Gehaltsverzicht in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verteidigt.

„Es geht um die Zukunft der Adler und des deutschen Eishockeys“, sagte Hopp dem „Mannheimer Morgen“. „Das ist eine totale Sondersituation. Damit einhergehend müssen wir schauen, dass wir unsere größten Ausgabenblöcke - und das sind bei den DEL-Clubs nun einmal die Personalkosten - anpassen.“

Auch eine gute Woche nach der ersten Abgabefrist der Lizenzunterlagen haben die Adler Mannheim allerdings noch ...

Covid-19

Größerer Coronavirus-Ausbruch nach Feiern in Göttingen

Nach der Infektion Dutzender Menschen einer Pfingstgemeinde in Bremerhaven mit dem Coronavirus ist nun ein weiterer größerer Ausbruch in Niedersachsen bekannt geworden.

Wie eine Stadtsprecherin mitteilte, infizierten sich bei einigen größeren privaten Feiern mehrere Menschen mit dem neuen Coronavirus. Die Betroffenen seien zum größten Teil Mitglieder verschiedener Großfamilien. Sie stammen aus Göttingen und Umgebung. „Aus Datenschutzgründen können keine weiteren Angaben zu den Betroffenen gemacht werden“, teilte die Sprecherin mit.

Test auf das Coronavirus

Robert Koch-Institut meldet 560 Corona-Neuinfektionen

Das Coronavirus breitet sich nach Ansicht des Virologen Christian Drosten nicht wie anfangs angenommen gleichförmig aus. „Wir haben wenige Leute, die viele andere Menschen infizieren“, sagte er in einem Interview mit dem „Spiegel“: „Ein solches Infektionsgeschehen kann man besser kontrollieren.“

Das Robert Koch-Institut (RKI) verzeichnet seit vielen Tagen einen Rückgang der Neuinfektionen. Binnen eines Tages meldeten die Gesundheitsämter in Deutschland zuletzt 560 Corona-Infektionen.

Kritik an Eishockey-Profis: „Populistischer Kokolores“

Clubchef Lothar Sigl von den Augsburger Panthern wehrt sich gegen Kritik am erzwungenen Gehaltsverzicht der Spieler in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Dazu schimpfte der 63-Jährige deutlich über die Reaktion einiger Profis. „Das ist etwas aus dem Ruder gelaufen, da ist viel populistischer Kokolores erzählt worden. Was mich persönlich beleidigt, ist, wenn von Nötigung und Erpressung die Rede ist. Da hört der Spaß auf“, sagte Sigl der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitag).

Meyer-Werft

Kreuzfahrtschiffbauer Meyer-Werft in schwerer See

Die Meyer-Werft mit ihren gigantischen Kreuzfahrtschiffen ist in schwere See geraten. In der Corona-Pandemie steht der Kreuzfahrttourismus still.

Ein Neubeginn kann nur in kleinen Schritten erfolgen, neue Schiffe braucht die Branche vorerst nicht. In den langen Dockhallen der Werft in Papenburg an der Ems liegen aber drei halb fertige Ozeanriesen. Seit Anfang Mai herrscht Kurzarbeit. Seniorchef Bernard Meyer hat einen Jobabbau angekündigt.

In der Helios-Arena, die aktuell umgebaut wird, soll in der kommenden Saison ein Länderspiel stattfinden. Das Namensrecht an dem

Wild Wings erhalten DEL-Lizenz

Die Wild Wings haben laut ihrem Geschäftsführer Christoph Sandner die Lizenzunterlagen an die DEL fristgerecht abgegeben. Schwenningen werde die Lizenz erhalten. Helios verlängert das Namensrecht für das Eishockey-Stadion.

Am Sonntag war der Stichtag für die Abgabe der Lizenzunterlagen für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga in der DEL-Zentrale in Köln. „Klar haben wir die Unterlagen abgegeben“, sagte Sandner auf Anfrage unserer Zeitung.