Suchergebnis

Erwin

Neuer macht Schalke Mut: „Blatt kann sich wenden“

Das Bild hatte Symbolcharakter: Schalkes Maskottchen Erwin hängte sich nach dem Schlusspfiff frustriert die Fahne über den Rücken und schlurfte die leeren Ränge hinauf aus dem Stadion. Bildlich gesehen stand das für: Das war's mit dem Klassenerhalt.

Und die Statistik ist eigentlich auch eindeutig: Mit der schlechtesten 18-Spiele-Bilanz seit Einführung der Drei-Punkte-Regel 1995 und der zweitschlechtesten überhaupt nach Tasmania Berlin ist Schalke normalerweise nicht mehr zu retten.

Pal Dardai

Rettungsmission mit Rekordmann: Dardai zurück bei Hertha BSC

Die Bosse von Hertha BSC setzen bei der Rettungsmission auf viel Herzblut und die Erfahrung von Rekordspieler Pal Dardai.

Nur 19 Monate nach seinem Ende als Coach des Berliner Fußball-Bundesligisten und vier zumeist kläglich gescheiterten Nachfolgern kehrt der Ungar zurück. Einen Tag nach der Trennung von Bruno Labbadia beförderte Hertha Dardai vom Jugend- zum Chefcoach. „Das war sicher nicht mein Plan, dass ich nun wieder von der U16 auf die Trainerposition bei den Profis wechseln werde“, sagte Dardai.

FC Schalke 04 - Bayern München

Sieg auf Schalke: Bayern enteilt Pseudo-Verfolgern

Hansi Flick wurde energisch. Der FC Bayern hat die kollektiven Patzer seiner Pseudo-Verfolger mal wieder genutzt, von einer Vorentscheidung im Titelrennen wollte der Münchner Trainer aber nichts wissen.

„Das ist absoluter Quatsch. Wir haben 18 Spieltage. Klar, wir haben ein gewisses Polster. Aber wichtig ist, dass wir jedes Spiel so angehen wie die letzten Spiele“, sagte Flick nach dem 4:0 (1:0) im ungleichen Duell des Tabellenführers mit Schlusslicht Schalke 04.

Alexander Rossipal und Anthony Losilla

Sandhausen verpasst Sieg gegen Aufstiegsaspirant Bochum: 1:1

Der SV Sandhausen hat im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga einen überraschenden Punkt geholt. Die Badener hatten Aufstiegsaspirant VfL Bochum zum Abschluss der Hinrunde am Sonntag sogar am Rande einer Niederlage, spielten letztlich aber 1:1 (1:0). Kevin Behrens hatte die Gastgeber in der 44. Minute in Führung gebracht, Robert Zulj glich in der 84. Minute noch aus. Der SVS beendet die erste Saisonhälfte damit auf Relegations-Rang 16, die in diesem Jahr noch ungeschlagenen Bochumer bleiben Tabellenzweiter.

SV Sandhausen - VfL Bochum

Aufstiegsaspirant Bochum spielt nur Remis in Sandhausen

Nach vier Siegen in Serie hat der VfL Bochum im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einen kleinen Rückschlag kassiert.

Das Team von Trainer Thomas Reis kam zum Abschluss der Hinrunde nicht über ein 1:1 (0:1) beim abstiegsbedrohten SV Sandhausen hinaus. Robert Zulj rettete dem VfL durch sein Tor in der 84. Minute aber immerhin noch einen Zähler, nachdem Kevin Behrens (44.) Sandhausen in Führung gebracht hatte. Obwohl sie erstmals in diesem Jahr Punkte abgaben, bleiben die Bochumer Tabellenzweiter.

Ochsenhausens Samuel Kulczycki bezwang Grenzaus Aleksandar Karakasevic.

TTF schieben sich auf zweiten Platz vor

Eine Stunde und 16 Minuten haben den TTF Liebherr Ochsenhausen genügt, um den TTC Zugbrücke Grenzau in der Dr.-Hans-Liebherr-Halle mit 3:0 klar in die Schranken zu weisen und sich in der Tischtennis-Bundesliga wieder auf den zweiten Platz vorzuschieben. In der vorgezogenen Begegnung des 20. Spieltags drei Tage vor dem schweren Auswärtsspiel in Bremen (Dienstag, 19 Uhr) waren die mit ihren Topstars Hugo Calderano und Simon Gauzy angetretenen Oberschwaben gegen den Tabellenvorletzten, der nun Schlusslicht ist, das eindeutig überlegene Team.

1

Elf Zahlen zum 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

1 - Der SC Freiburg hat nur eins der vergangenen zehn Bundesligaspiele verloren; beim FC Bayern in München mit 1:2.

2 - Union Berlin hat erstmals in dieser Bundesligasaison zwei Partien nacheinander verloren.

3 - Seit seiner Rückkehr nach Frankfurt traf Luka Jovic in 76 Einsatzminuten verteilt auf drei Spiele schon dreimal und damit mehr Mal als zuvor in 32 Partien für Real Madrid (2).

Martin Schmidt

Sprüche zum 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

„Wir sind in der Rückrunde noch ungeschlagen, das ist sicher ein guter Start.“

(Der Mainzer Sportdirektor Martin Schmidt nach dem 3:2-Erfolg über RB Leipzig. Es war der erste Spieltag der Rückrunde.)

„Wenn wir alles verlieren und Bayern alles verliert, sind sie weiter vor uns.“

(RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann zur Situation im Kampf um die Meisterschaft nach dem 2:3 in Mainz.

Florian Niederlechner

Belohnungs-Bier für FCA-Matchwinner Niederlechner

Nach seiner Tore-Erlösung und dem Top-Auftritt seines Augsburger Teamkollegen Rafal Gikiewicz fand Florian Niederlechner schnell die passende Belohnung.

„Er trinkt ja keinen Alkohol. Deswegen werde ich ihm einen Almdudler spendieren, aber er kann mir gerne ein Bier ausgeben“, sagte der endlich wieder aufgetaute Torjäger des FC Augsburg nach seinen ersten Treffern in der Fußball-Bundesliga seit quälend langen 217 Tagen.

Und wie die vergangenen Monate nach seiner herausragenden vorangegangenen Saison an Niederlechner genagt ...

Aus

Hertha-Aus für Labbadia und Preetz - Comeback von Dardai?

Bruno Labbadia rauschte in seinem schwarzen Sportwagen eilig davon. Michael Preetz übergab nach dem abrupten Ende seiner Ära noch rasch die wichtigsten Amtsgeschäfte an Nachfolger Arne Friedrich.

Trainer Labbadia und Dauer-Manager Preetz sind an den Big-City-Ansprüchen bei Hertha BSC krachend gescheitert. Statt Königsklassen-Glamour herrscht in Berlin schon wieder Abstiegskampf. Geschäftsführer Carsten Schmidt hat als neuer starker Mann vorerst Sportdirektor Arne Friedrich als Preetz-Nachfolger bis zum Sommer zum Kaderplaner ...