Suchergebnis

So jubelte der Ex-Heidenheimer Nikola Dovedan für Nürnberg.

FCH beim „Club“: Die Vergangenheit spielt eine Rolle

Es ist noch die Frage, wem welche Rolle zukommt in dieser 2. Fußball-Bundesliga. Das macht die vielleicht beste 2. Liga aller Zeiten aber auch so spannend. Und selbst Fußballlehrer können nach zehn Spieltagen, nach denen Prognosen eher mal valide sind, nicht sagen, wer denn dieser 2. Liga entkommt um in der kommenden Saison in vergleichsweise langweiligen 1. Liga (mit Serienmeister Bayern München) zu landen.

„Der FCN ist ein großer Verein mit viel Tradition und großer Fankultur, der natürlich den Anspruch hat, irgendwann wieder in ...

Niclas Füllkrug

Trainer Anfang über Stürmer Füllkrug: „Ich finde ihn gut“

Werder Bremens Trainer Markus Anfang ist froh, dass ihm Stürmer Niclas Füllkrug nach dessen Suspendierung wieder zur Verfügung steht.

«Ich finde ihn wichtig. Ich finde ihn gut. Ich finde, dass er uns helfen kann», sagte der 47-Jährige. «Wir glauben an ihn und wir glauben an seine Qualität», meinte Anfang zwei Tage vor dem Auswärtsspiel des Bundesliga-Absteigers beim SV Sandhausen (13.30 Uhr/Sky)

Füllkrug war nach der 0:3-Niederlage der Bremer am vergangenen Sonntag bei Darmstadt 98 in der Kabine mit Bremens Leiter ...

Alois Schwartz

Trainer Schwartz warnt vor angeschlagenen Bremern

Trainer Alois Schwartz vom SV Sandhausen kann sich nicht vorstellen, dass die Unruhe beim SV Werder Bremen ein Vorteil für seine Mannschaft ist. «Natürlich bekommt man mit, was dort los ist. Aber ich denke, dass die Bremer stark genug sind und eine Reaktion zeigen werden», sagte er zwei Tage vor dem Heimspiel des Tabellen-16. der 2. Fußball-Bundesliga gegen die Hanseaten am Sonntag (13.30 Uhr/Sky).

Bei Werder war nach deren 0:3 beim SV Darmstadt 98 Stürmer Niclas Füllkrug kurzzeitig suspendiert worden.

Frank Schmidt

Schmidt vor Nürnberg-Spiel: „Kunstpausen weglassen“

Trainer Frank Schmidt vom 1. FC Heidenheim hat seine Mannschaft vor dem Auswärtsspiel am Samstag (13.30 Uhr/Sky) beim 1. FC Nürnberg ermahnt. Anders als zuletzt soll der FCH die Konzentration über die vollen 90 Minuten hochhalten. «Wir müssen unsere Torchancen besser nutzen und die Kunstpausen weglassen», sagte Schmidt am Freitag im Rückblick auf das jüngste 2:4 gegen den FC St. Pauli. Nach einer frühen 1:0-Führung hatte der Fußball-Zweitligist kurz nach der Pause innerhalb von fünf Minuten drei Gegentore kassiert.

Sonne am Deich

Sonne nach dem Herbststurm

Nach dem ersten großen Herbststurm hat sich die Wetterlage in Deutschland in vielen Regionen wieder beruhigt. In Niedersachsen und Bremen wüteten heute noch einmal teils orkanartige Böen.

Besonders die Ostfriesischen Inseln und die Küste bekamen den Sturm weiterhin zu spüren. Auf Spiekeroog verzeichnete der Deutsche Wetterdienst (DWD) bis zum frühen Nachmittag eine Böe der Windstärke 11 mit 104 Kilometern pro Stunde. Polizeidienststellen und Feuerwehren im Land meldeten aber keine größeren Einsätze.

Felix Czerny, Headcoach des Team Ehingen Urspring, gibt Anweisungen.

Hinfahren und kämpfen

Das Team Ehingen Urspring muss am Samstag, 23. Oktober (Sprungball 19 Uhr), im hohen Norden seine Klasse unter Beweis stellen. Bei den Eisbären in Bremerhaven, die ihr Spiel am Samstag in Bremen austragen werden, wird eine Ehinger Mannschaft antreten, die nichts zu verlieren hat. Ein kleines Wiedersehen mit dem ehemaligen Ursprringer Kevin Yebo, jetzt in Diensten der Eisbären, steht ebenfalls an. Neben Josh Price hat sich das Team am Freitag auch vom US-Amerikaner Bakari Evelyn getrennt.

Maske

Tankwart nach Maskenstreit attackiert

Ein Tankwart ist in Bremen nach einem Streit um die Maskenpflicht attackiert worden. Ein 21 Jahre alter Mann schlug und trat mehrfach auf den am Boden liegenden Verkäufer ein, wie die Polizei mitteilte.

Der niedersächsische Verfassungsschutzpräsident Bernhard Witthaut warnte unterdessen vor weiteren Gewalttaten aus dem Kreis der Corona-Leugner und sogenannten Querdenker.

Witthaut verwies auf die tödliche Attacke auf einen Tankstellen-Mitarbeiter in Idar-Oberstein (Rheinland-Pfalz).

Zurück

Suspendierter Füllkrug zurück im Werder-Training

Stürmer Niclas Füllkrug wird ab sofort wieder ins Training des Fußball-Zweitligisten Werder Bremen zurückkehren.

Dies ist nach Club-Angaben das Ergebnis eines Gesprächs des 28 Jahre alte Angreifers mit Sportchef Frank Baumann, Clemens Fritz, Leiter Profifußball sowie Trainer Markus Anfang. «Niclas war sehr einsichtig und hat die Reaktion gezeigt, die wir uns vorgestellt haben», erklärte Geschäftsführer Baumann.

Nach der 0:3-Pleite bei Darmstadt 98 war Füllkrug in der Kabine mit Fritz aneinandergeraten.

«Ocean Cleanup»

29 Tonnen Plastikmüll im Pazifik eingesammelt

In einer mehrwöchigen Testphase hat der Plastikmüll-Fänger der Organisation The Ocean Cleanup im Pazifik Erfolge erzielt. Bei neun Einsätzen habe das System knapp 29 Tonnen Plastikmüll auf der Meeresoberfläche eingesammelt, teilt die Organisation im kanadischen Victoria mit.

Für ihn sei dieser erfolgreiche Test der Beweis, dass die Technologie funktioniert und dass damit die Ozeane von Müll gereinigt werden können, sagte der Initiator und Leiter der Organisation, der Niederländer Boyan Slat, vor Pressevertretern.

Bremen-Geschäftsführer

Bremens Baumann über Anfang-Gerüchte: „Abenteuerlich“

Werder Bremens Geschäftsführer Frank Baumann hat sich gegen Medienberichte über eine schlechte Stimmung zwischen Trainer Markus Anfang sowie der Mannschaft und dem Trainer-Team deutlich gewehrt.

Als «abenteuerlich» bezeichnete der Manager in einer Pressekonferenz des Fußball-Zweitligisten angebliche Probleme zwischen dem seit Sommer installierten Bremer Coach und dem Team.

«Ich möchte behaupten, weil bereits eine Trainer-Diskussion begonnen wurde, zu einem Zeitpunkt, der völliger Quatsch und überhaupt nicht gerechtfertigt ...