Suchergebnis

Neben Kokain fanden die Ermittler vor allem auch teils bis zu zwei Kilo Heroin bei den Tatverdächtigen.

Polizei fasst zehn Dealer und stellt Drogen im Wert von 150 000 Euro sicher

Zehn Festnahmen im Drogenmilieu: Einen Erfolg können das Landeskriminalamt Vorarlberg und die Polizeiinspektion Bregenz aus gemeinsamen Ermittlungen verbuchen, wie sie in einer entsprechenden Presseinformation mitteilen. Demnach gingen sie bereits seit mehreren Monaten gegen mehrere Tätergruppierungen im Vorarlberger Suchtgiftmilieu vor.

Heroin und Kokain in Vorarlberg verkauft Im Oktober 2021 konnten im Großraum Bregenz/Dornbirn zwei serbische Dealer – sogenannte „Läufer“ – im Alter von 20 beziehungsweise 28 Jahren festgenommen ...

 Die konnten wieder einen Fund machen: In einer Wassertiefe von drei bis vier Metern entdeckten die Taucher einen „Unterwasserhü

Nach Einbaum und Schädel: Forschungstaucher machen neuen Fund vor Wasserburg

Ihre große Leidenschaft ist die Unterwasserarchäologie. Dabei geht es ihnen nicht so sehr darum, spannende Einzelfunde zu machen – „auch wenn die mitunter toll sind“, wie Forschungstaucher Tobias Pflederer sagt – sondern eher darum, die „Geschichte dahinter“ zu entschlüsseln. Vor Wasserburg haben die Forschungstaucher schon den ältesten Einbaum Bayerns und eine sehr alte Schädelkalotte geborgen. Zum fünften Mal in Folge sind sie jetzt vor Ort. Wie sie Fragen klären wollen, die noch unbeantwortet sind.

 Auf der Rheintalautobahn endete die Fahrt für den 40-jährigen Lastwagenfahrer.

66 Mängel: Klein-Lastwagen in desolatem Zustand auf der Autobahn unterwegs

Für den 40-Jährigen Fahrer war in Rankweil Schluss: Da sein Lastwagen nicht verkehrssicher war, verhinderten Beamten der Landesverkehrsabteilung Bregenz seine Weiterfahrt. Was die technische Kontrolle ergab.

Wie die Landespolizeidirektion Vorarlberg berichtete, fiel Beamten der Landesverkehrsabteilung Bregenz am Donnerstag gegen 15 Uhr der schlechte Zustand des Kleinlastwagens auf der Rheintalautobahn im Bereich der Marktgemeinde Rankweil auf.

 Einfach so ein Gespräch aufzeichnen, das nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist? Das ist illegal.

Mann landet vor Gericht, weil er damit droht, ein Gespräch aufzuzeichnen

Dass ihn seine Fahrt über die Grenze von Lindau nach Österreich vor das Lindauer Amtsgericht bringt, hätte ein Münchner sicher nicht geahnt. Was er wohl nicht wusste: Ein nichtöffentlich Gespräch darf nicht aufgezeichnet werden. Denn die Vertraulichkeit des Wortes ist gesetzlich geschützt.

Es ist kurz nach Mitternacht im August 2020, als der Münchner Ingenieur an der deutsch-österreichischen Grenze Richtung Bregenz in eine routinemäßige Kontrolle gerät.

Jessica Heina (li., gegen Annabelle Willbold) erzielte die meisten Tore des Spiels.

Ausnahmespiel zum Jahresabschluss – HSG Friedrichshafen-Fischbach zeigt sich torhungrig

Dass Spitzenreiter HSG Friedrichshafen-Fischbach die Heimbegegnung gegen Schlusslicht HSG Langenau/Elchingen II klar gewinnen wird, war im Vorfeld zu erwarten. Aber in seiner Deutlichkeit überraschte das Ergebnis schon: Vor 40 Zuschauern in der Bodensee-Sporthalle gewannen die Häfler Handballerinnen die Partie in der Bezirksklasse mit 49:20 (22:11).

„Das war ein Ausnahmespiel und kommt nicht so oft vor. Aber schön, dass es passiert ist“, meinte Alex Stehle, Trainer der HSG Friedrichshafen-Fischbach.

 Mit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember der „Star“ auf der Südbahn: Der elegante, bequeme und bis zu 230 km/h schnelle österrei

Unbequeme und langsame Züge? Warum die Modernisierung der Südbahn nicht komplett gelingt

Mit gemischten Gefühlen sehen Eisenbahnfreunde der Aufnahme des elektrischen Betriebes am 12. Dezember auf der Südbahn zwischen Ulm und Friedrichshafen sowie auf der östlichen Bodensee-Gürtelbahn zwischen Friedrichshafen und Lindau entgegen.

Und das hat mehrere Gründe, nicht nur den Verzicht auf jegliche Feierlichkeiten entlang der Strecke wegen Corona. Denn unter dem neuen elektrischen Fahrdraht kommt keineswegs auch durchweg neues Rollmaterial zum Einsatz.

 Die Polizei hat bereits im Vorfeld der Demonstration die Einhaltung der Corona-Maßnahmen in öffentlichen Verkehrsmitteln und be

Demo gegen Corona-Regeln: Polizei kontrolliert mehr als 900 Menschen

Etwa 800 Menschen haben am Freitag um 17 Uhr auf dem Kornmarktplatz in Bregenz gegen die Corona-Regelungen demonstriert. Im Vorfeld hatte die Polizei viele Kontrollen durchgeführt.

Die Polizei habe bereits im Vorfeld der Demonstration die Einhaltung der Corona-Maßnahmen in öffentlichen Verkehrsmitteln und bei der Anreise mit Autos kontrolliert, wie die Vorarlberger Polizei berichtet. Dabei wurden 935 Personen kontrolliert.

Das ergaben die Kontrollen im Großraum Bregenz Zusätzlich wurden „Lockdown-Kontrollen“ im Großraum ...

Vielerorts am Limit: Intensivstationen in Deutschland.

Newsblog: Landesregierung von Baden-Württemberg kündigt weitere Corona-Verschärfungen an

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 138.500 (815.271 Gesamt – ca. 665.100 Genesene - 11.688 Todesfälle) Inzidenz Baden-Württemberg: 514,7 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 837.200 (5.761.696 Gesamt – ca. 4.823.700 Genesene - 100.883 Tote) Inzidenz Deutschland: 446,7 Das Wichtigste auf einen Blick: Landesregierung von ...

Die HSG Langenargen-Tettnang (li. Felix Baumann) möchte den Anschluss an die Führenden aufrechterhalten.

HSG Langenargen-Tettnang will oben dranbleiben

In den Handball-Amateurligen ist der Spielbetrieb ins Stocken geraten. Auch für das Wochenende sind wieder einige Spiele abgesagt worden. Darunter befinden sich auch die Begegnungen von den Landesligisten aus dem Bodenseekreis. Weder das Spiel der Männer der HSG Friedrichshafen-Fischbach gegen den HC Hohenems noch die Partie der Frauen der SG Argental gegen die Handballerinnen der FSG Giengen-Brenz finden am Wochenende statt.

Weiter geplant ist dagegen die Austragung der Begegnung zwischen der HSG Langenargen-Tettnang und der SG ...

Beim Besuch von Konrad Adenauer in Tettnang am 15. Juli 1961 begrüßte auch Erika Bertele in Tettnanger Tracht den hohen Gast.

Heimatgeschichte und Heimatkunde frei Haus

Zum 97. Mal erhalten die Mitglieder des Förderkreises Heimatkunde in diesen Tagen den „FH-Kurier“, eine seit 1997 vierteljährlich erscheinende Vereinsschrift. Auf zwölf Seiten wird ein buntes Spektrum geschichtlicher und heimatkundlicher Themen vorgestellt. Die Titelgeschichte ist dem 100-jährigen Jubiläum des Raumausstattungsgeschäfts Bertele und Fehrenbach gewidmet.

Die Tochter des Firmengründers Erika Fehrenbach, geborene Bertele war im Heimat- und Trachtenverein Montfort aktiv und durfte 1961 hautnah bei Konrad Adenauers Besuch ...