Suchergebnis

Dieselfahrer können sich weiter Verbraucherklage anschließen

Rund vier Jahre nach dem Auffliegen des Dieselskandals kommt die wohl größte Klage gegen Volkswagen vor Gericht. Am 30. September wird die Musterfeststellungsklage des Bundesverbands der Verbraucherzentralen in Braunschweig erstmals verhandelt. Mehr als 430 000 Dieselfahrer haben sich angeschlossen - weitere könnten noch bis Ende nächster Woche beitreten, sagte Verbandsvorstand Klaus Müller. Die Verbraucherzentralen ziehen stellvertretend für Hunderttausende Dieselfahrer vor Gericht - und tragen auch das Prozesskosten-Risiko.

VW-Umrüstung

Dieselfahrer können sich weiter Verbraucherklage anschließen

Rund vier Jahre nach dem Auffliegen des Dieselskandals kommt die wohl größte Klage gegen Volkswagen vor Gericht. Am 30. September wird die Musterfeststellungsklage des Bundesverbands der Verbraucherzentralen in Braunschweig erstmals verhandelt.

Mehr als 430.000 Dieselfahrer haben sich angeschlossen - weitere könnten noch bis Ende nächster Woche beitreten, sagte Verbandsvorstand Klaus Müller am Dienstag in Berlin. „Unserer Meinung nach hat Volkswagen betrogen und muss deshalb zur Rechenschaft gezogen werden.

Wolfgang Joop

Wolfgang Joop - Weit weg und wieder nach Hause

Maler, bildender Künstler, Autor und natürlich Modeschöpfer - seine zahlreichen Talente haben Wolfgang Joop um die Welt geführt. Doch die Sehnsucht blieb. Die Sehnsucht nach dem Ort seiner Kindheit - Gut Bornstedt in Potsdam.

„Meine Mutter Charlotte und ich, die uns in Braunschweig nicht einleben wollten, hatten nur ein Ziel: zurück nach Bornstedt, zu den Menschen und der wundervollen Umgebung, die sich nicht zu verändern schien“, sagte Joop der Deutschen Presse-Agentur vor dem Erscheinen seiner Autobiografie „Die einzig mögliche ...

 Gut gemacht: Tim Kleindienst reckt den Daumen hoch.

Heidenheim-Neuzugang schlägt beim 3:0 doppelt zu

Auch dank eines Doppelpacks von Rückkehrer Tim Kleindienst hat der Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim seine Negativserie beendet und die Auswärtsmisere von Holstein Kiel verlängert. Nach zuletzt vier sieglosen Spielen setzte sich der FCH am Samstag mit 3:0 (2:0) gegen die Kieler durch. Der vom SC Freiburg nach Heidenheim zurückgekehrte Kleindienst (29. Minute/55.) sowie Robert Leipertz (3. Minute) erzielten vor 10 800 Zuschauern die Treffer für die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt.

Louis Straub spielt Schlagzeug beim MV Feldstetten. Beim Weinfest in der Delauhalle stemmt er ein schwer beladenes Tablett.

In Feldstetten wird leckerer Wein serviert

In der Feldstetter Delauhalle ist einiges los. Die Musikkapelle Mehrstetten spielt auf der Bühne einen Marsch und Louis Straub, Schlagzeuger beim Musikverein Feldstetten macht sich mit einem Tablett mit Weingläsern auf den Weg vom Ausschank durch die Tischreihen zu den Gästen, die sich auf interessante Weine freuen. Rund 300 Besucher sind an diesem Sonntagnachmittag beim 38. Weinfest des MV Feldstetten.

Johannes Bäumler, 1. Vorsitzender des MV Feldstetten, ist zufrieden mit dem Festwochenende.

Systemsprenger

Deutschlands Oscarhoffnung: „Systemsprenger“

Die neunjährige Benni ist wütend. Extrem wütend. Sie schreit und tobt, ihr Kopf ist rot vor Anstrengung. Doch sie hört nicht auf, sondern schmeißt schließlich noch ein großes Spielzeugauto gegen die Eingangstür. „Keine Sorge, das ist Sicherheitsglas“, beruhigt ein Pädagoge dahinter sich und andere. Aber Benni ist so in Rage, dass sie das Bobby Car voller Wucht durch die Luft wirft - und das Glas doch zerspringt.

Es sind Szenen wie diese, die einem noch länger in Erinnerung bleiben aus „Systemsprenger“, dem bemerkenswerten Debütfilm ...

Nürnberger Stadträte sind deutscher Fußballmeister

Was den Profis des 1. FC Nürnberg seit 50 Jahren nicht gelingt, haben jetzt die Fußballer des Nürnberger Stadtrats geschafft: Sie sind deutsche Ratsherren-Fußballmeister. Die Elf um SPD-Stadtrat Gerald Raschke gewann das Finale gegen den mehrmaligen Meister aus dem hessischen Bad Hersfeld am vergangenen Samstag mit 1:0, wie die Stadt Nürnberg mitteilte. „Da kann sich der Club eine Scheibe abschneiden“, sagte der Spielführer augenzwinkernd der Deutschen Presse-Agentur.

Organspendeskandal: Arzt soll 1,1 Millionen Euro erhalten

Ein im Göttinger Transplantationsskandal freigesprochener Chirurg soll mit 1,1 Million Euro vom Land Niedersachsen entschädigt werden. Das entschied das Landgericht Braunschweig. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 51-Jährige einen Verdienstausfall wegen der Untersuchungshaft erlitten hat. Gegen das Urteil ist Berufung möglich. Der Mediziner forderte Schadenersatz, weil er wegen der knapp einjährigen U-Haft eine gut dotierte Stelle in Jordanien mit einem Gehalt von 50 000 Dollar pro Monat nicht hatte antreten können.

VW-Chef Diess

VW-Chef Diess weist neue Manipulationsvorwürfe zurück

VW-Chef Herbert Diess hat einen Medienbericht über angebliche neue Abgasmanipulationen bei Dieselwagen als falsch zurückgewiesen. „Gott sei Dank ist nichts dran an der Geschichte“, sagte der Vorstandsvorsitzende am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung „Maybrit Illner“.

Der SWR hatte am Donnerstag unter Berufung auf interne VW-Dokumente berichtet, auch Dieselmotoren mit der modernen und schärferen Abgasnorm Euro-6 enthielten ein Programm, das erkenne, ob sich das Fahrzeug gerade auf einem Prüfstand befindet.

Nora Fingscheidt

Nora Fingscheidt: „Es sind gute Zeiten für Regisseurinnen“

Mit ihrem Debütfilm „Systemsprenger“ schaffte es Nora Fingscheidt auf Anhieb in den diesjährigen Wettbewerb der Berlinale. Dort gewann die 36-jährige Regisseurin den Alfred-Bauer-Preis für einen Spielfilm, der neue Perspektiven eröffnet.

Außerdem ist „Systemsprenger“ nun auch der aktuelle deutsche Kandidat für den Auslands-Oscar. Der Film der im niedersächsischen Braunschweig geborenen Fingscheidt erzählt von der schwer erziehbaren Benni, die von einer Pflegeeinrichtung zur nächsten gereicht wird.