Suchergebnis

 Der Lindauer Karl (Charly) Schweizer wird für seine Arbeit geehrt: Er bekommt den Lindauer Kulturpreis 2022.

Lindauer Urgestein Karl Schweizer bekommt Kulturpreis der Stadt

Der Lokalhistoriker und Autor Karl Schweizer wird im kommenden Jahr mit dem Lindauer Kulturpreis ausgezeichnet. Mit dem Preis werden Kunstschaffende und Kunstförderer geehrt, die in Lindau geboren oder aufgewachsen sind. Zu den prominentesten Preisträgerinnen gehört die Fotografin Herlinde Koelbl. Karl Schweizer wird der sechste Preisträger sein.

In Lindau nennt ihn eigentlich keiner Karl, da kennen ihn alle als Charly. Seit mehr als 40 Jahren erforscht der gebürtige Lindauer die Geschichte und die Geschichten seiner Heimat, und ...

 Teilnehmerinnen des Fachtags freuen sich über den fachlichen Austausch.

Integrationsarbeit steht im Fokus

Auch wenn der diesjährige Fachtag für Engagierte und Interessierte in der Integrationsarbeit, zu dem die Ökumenische Migrationsarbeit von Caritas und Diakonie in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Biberach kürzlich ins Gemeindehaus Dreifaltigkeit in Biberach eingeladen hatte, wegen der Corona-Sicherheitsvorkehrungen nur in reduzierter Form stattfinden konnte, so schätzten es die 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr, sich in Präsenz austauschen zu können.

Bad Wurzach Info sagt ihre Veranstaltungen bis Ende 2021 ab

Aufgrund der aktuell stark steigenden Corona-Infektionszahlen hat sich die Bad Wurzach Info dazu entschieden, alle touristischen Veranstaltungen bis zum Ende des Jahres abzusagen.

Sowohl die wöchentlichen Stadtführungen als auch die „mystische Fackelwanderung“ am 5. Dezember und „Verstehen Sie Brass?“ am 12. Dezember werden laut Pressemitteilung ausfallen bzw. verschoben.

Gekaufte Karten für die Fackelwanderung können bei der Bad Wurzach Info zurückgegeben oder für die Veranstaltung 2022 verwendet werden.

Entertainer Thorsten Schwarzbart unterhielt die Besucher Auftritt der Big Band Friends Conection in der Gigelbergturnhalle Biber

Brass- und Bigbandklänge sorgen für Beifall

Musik erklang am Samstagabend endlich mal wieder aus der Biberacher Gigelberghalle. Die Brass Band Oberschwaben Allgäu (BBOA) und die Big Band Friends Connection hatten zu einem abwechslungsreichen Konzerterlebnis eingeladen.

„Brass Band trifft auf Big Band“, so wurde das Konzert vorab beworben. Die BBOA startete mit dem Titel „Fire in the Blood“ in den Abend. Die 30 Damen und Herren unter dem Dirigat von Markus Thaler entzündeten mit dem Werk von Paul Lovett-Cooper ein Feuerwerk der Brassmusik.

Jahreshauptversammlung und Wahlen im Historischen Verein

Mehrfach musste aufgrund der Coronakrise die Jahreshauptversammlung 2021 des Historischen Vereins verschoben werden. Nun konnte sie endlich stattfinden, allerdings nicht wie seit vielen Jahren üblich im Gewölbesaal des Heilig-Geist-Hospitals auf der Insel, sondern im Pfarrzentrum St. Josef in Reutin, welches schon bei manchen Veranstaltungen des Vereins freundliches „Asyl“ geboten hatte. Nach der Begrüßung der zahlreich erschienen Mitglieder durch die amtierende Vorsitzende Marigret Brass-Kästl wurde in einem kurzen Rundblick das Vereinsjahr ...

Die Musikkapelle Oberopfingen feiert im Jahr 2022 ihr 100jähriges Bestehen. Anlässlich dessen soll es ein großes Bezirksmusikfes

Musikkapelle bereitet sich auf 100-jähriges Bestehen vor

Die Vorfreude auf zwei große Ereignisse stehen bei der Musikkapelle Oberopfingen derzeit im Vordergrund. Einerseits feiern die Oberopfinger Musikanten im Jahr 2022 ihr 100-jähriges Bestehen und andererseits soll aus diesem Anlass das 57. Bezirksmusikfest im ASM-Bezirk 6 Memmingen ausgerichtet werden. Das große Festwochenende findet im Zeitraum vom 19. bis 22 Mai 2022 statt. Vier Tage lang ist vom Auftakt mit Sternmarsch über „Blech, Brass und Beats“, sowie einer Blasmusikparade und dem Festsonntag mit Gesamtchor und Festumzug ein buntes ...

Das österreichische Brass-Quintett „Blechreiz“ spielt am 2. Januar 2022 im Isnyer Kurhaus.

Quintett „Blechreiz“ kommt ins Isnyer Kurhaus

Weil die Gastronomie im Kurhaus derzeit brach liegt, hat sich der Isnyer Kulturveranstalter Florian Heutmann schweren Herzens gegen einen Silvesterabend in bekannter Manier mit Catering, dafür aber trotzdem für eine Veranstaltung zum neuen Jahr entschieden – Blasmusik trifft Comedy.

Am Sonntag, 2. Januar, gastiert das Brass-Quintett „Blechreiz“ mit seinem aktuellen Programm „Alles abgeblasen“ in Isny. Die Formation aus Österreich besteht aus fünf kreativen, jungen Musikstudenten oder Berufsmusikern, die sich mit viel Humor und ...

Das Ensemble “Verstehen Sie Brass” bietet vieles: Brass-Musik, Gesang, Comedy oder sportliche Einlagen.

Nach zehn Jahren versteht das Publikum die Brass-Musik

Das Ensemble „Verstehen Sie Brass?“ steht seit zehn Jahren auf der Bühne. Sie nennen sich eine Ansammlung von sieben feschen Allgäuer Blechbläsern, die die in Englands Kohlebergwerkstädten entstandene Brass-Musik mit viel Engagement und noch mehr Spaß hierzulande unters Volk bringen möchten. Bei ihrer Jubiläumsshow hat das urige Ensemble „Verstehen Sie Brass?“ (VSB) das Publikum im Kultur- und GemeindeTreff Tautenhofen mal wieder auf sehr unterhaltsame Weise restlos überzeugt.

 Classic Brass ist zurück auf der Konzertbühne. Daas Ellwanger Publikum genoss den Auftritt des Ensembles.

Classic Brass begeistert auch beim sechsten Konzert in Ellwangen

Kaum ein Platz ist am Sonntagabend frei geblieben in der evangelischen Stadtkirche, als das Blechbläserquintett Classic Brass zum sechsten Mal in Ellwangen aufgetreten ist. Unter dem Motto „Favorites of Music“ hat das Ensemble einen bunten Strauß berühmter Melodien namhafter Komponisten gebunden, bei dem von der Renaissance bis zur Moderne für jeden Musikgeschmack etwas dabei war.

Trompeter Jürgen Gröblehner, der das Quintett 2009 gegründet hat und es leitet, brachte die spürbare Freude der Profimusiker zum Ausdruck, nach langer ...

 Aus der Schweiz war das Modern Alphorn Quartet mit dem Palindrom-Namen Hornroh nach Trossingen gekommen.

Moderne Alphornmusik und meisterhafte Perkussion

Auftakt der EnTroTainment-Saison: Meisterhafte Perkussion und moderne Alphornmusik bot das Doppelkonzert anlässlich des 6. Positively Brass&Percussion Symposiums im Konzerthaus.

Ob an einer schlichten Konzerttrommel oder mit einer sorgsam installierten Klanggerätelandschaft: Kai Strobel fasziniert seine Zuhörer. Bei seinem Gastspiel in Trossingen zeigte der aus Herrenberg stammende vielfache Preisträger die ganze Bandbreite der Perkussion.