Suchergebnis

Hauptstadtflughafen BER

Rückreiseverkehr am Flughafen BER ohne größere Probleme

Das große Rückreisechaos am Hauptstadtflughafen BER ist an diesem Wochenende ausgeblieben. Die Lage am Flughafen sei an den drei letzten Tagen der Herbstferien in Berlin und Brandenburg «stabil und ohne größere Probleme», sagte eine Flughafensprecherin.

64.000 Menschen waren allein am Sonntag über den BER gereist. Für das gesamte Wochenende waren die Verantwortlichen von knapp 190.000 Reisenden ausgegangen. Die meisten von ihnen kamen aus dem Urlaub zurück.

Karl-Heinz Stierkat ist auch passionierter Tierfotograf.

Ein „Schmetterlingsfreund“ macht sich große Sorgen

Über zehn Jahre lang hat der im Jahr 2000 nach Rechtenstein gekommene Karl-Heinz Stierkat regelmäßig den Sommerberg besucht, um dort für das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Schmetterlinge zu zählen. Von anfangs 21 Arten im Jahr 2004 waren 2015 nur noch vier Arten nachweisbar. Der erfahrene Naturfotograf warnt vor den Folgen des Insektensterbens, das ein Artensterben zur Folge hat. Faszinierend sind die ihm gelungenen Fotografien von Schmetterlingen, sogar bei der Paarung, von Schlangen und anderen Tieren.

Afrikanische Schweinepest

Afrikanische Schweinepest: Bayern verschärft Maßnahmen

Nach einem aktuellen Nachweis der Afrikanischen Schweinepest (ASP) im Landkreis Meißen in Sachsen verschärft Bayern seine Vorsorgemaßnahmen. «Wir nehmen die aktuelle Situation sehr ernst. Oberstes Ziel ist es, eine weitere Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest zu verhindern», sagte Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) am Freitag in München.

Damit sich die Tierseuche nicht weiter nach Westen verlagert, unterstützt Bayern den Angaben zufolge die betroffenen Bundesländer mit einer Hundestaffel und Drohnen.

Sonne am Deich

Sonne nach dem Herbststurm

Nach dem ersten großen Herbststurm hat sich die Wetterlage in Deutschland in vielen Regionen wieder beruhigt. In Niedersachsen und Bremen wüteten heute noch einmal teils orkanartige Böen.

Besonders die Ostfriesischen Inseln und die Küste bekamen den Sturm weiterhin zu spüren. Auf Spiekeroog verzeichnete der Deutsche Wetterdienst (DWD) bis zum frühen Nachmittag eine Böe der Windstärke 11 mit 104 Kilometern pro Stunde. Polizeidienststellen und Feuerwehren im Land meldeten aber keine größeren Einsätze.

Grünen-Politikerin Brantner

Grüne leiten vier AG bei Koalitionsverhandlungen

Bei den Verhandlungen für eine Ampel-Koalition im Bund spielen eine Reihe von Politikerinnen und Politikern von Grünen, SPD und FDP eine gewichtige Rolle.

Die Südwest-Grünen übernehmen in vier Arbeitsgruppen die Leitung, SPD und FDP im Land jeweils zwei. Ex-Grünen-Chef Cem Özdemir soll federführend die Gruppe Wirtschaft übernehmen und trifft dabei auf den FDP-Landesvorsitzenden Michael Theurer, der dort die liberale Delegation anführt.

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Franziska Brantner aus Heidelberg leitet die AG ...

Ein Gedenkstein und eine Gedenktafel erinnern in Hochberg an den katholischen Kriegsdienstverweigerer Josef Rud.

Von den Nazis ermordet - weil er nicht für sie töten wollte

Am 10. Oktober hat die katholische Kirchengemeinden Hochberg und Bad Saulgau des von den Nationalsozialisten ermordeten Kriegsdienstverweigerers Josef Ruf gedacht. Ein Buch über religiöse Kriegsdienstverweigerer widmet dem gebürtigen Hochberger ein ganzes Kapitel.

Josef Ruf wurde 1905 im damaligen Bahnhof in Hochberg geboren. Der Vater war Stationsvorsteher. Nach einer Schneiderlehre und weiteren Stationen schloss er sich als Laienbruder der in Meitingen bei Augsburg ansässigen Christkönigsgesellschaft an.

Elon Musk

Tesla mit nächstem Rekordquartal - Verzögerung in Grünheide

Trotz der weltweiten Chipkrise und Lieferproblemen hat Tesla den dritten Rekordgewinn in Folge eingefahren. Mit 1,6 Milliarden Dollar (1,4 Mrd Euro) verdiente der US-Elektroautobauer im dritten Quartal fast fünfmal mehr als ein Jahr zuvor.

Der Umsatz wuchs um 57 Prozent auf den Rekordwert von 13,8 Milliarden Dollar. Der Konzern von Starunternehmer Elon Musk baut gerade in Grünheide bei Berlin seine erste europäische Fabrik und hofft, dort noch in diesem Jahr erste Autos zu fertigen.

Baustelle

ADAC warnt vor vollen Straßen am Wochenende: Baustellen

Baustellen, Vollsperrungen und Ferien: Der Herbsturlaubsverkehr werde am kommenden Wochenende noch einmal einen Höhepunkt erreichen und für volle Fernstraßen sorgen, warnte der ADAC am Mittwoch. In Berlin, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz enden demnach die Herbstferien, in Thüringen beginnen sie. Bremen, Niedersachsen, Sachsen und das Saarland starten in die zweite Woche.

Vielerorts seien wegen der Urlauber und Tagesausflügler Staus zu erwarten.

Spaziergänger

Sturm „Ignatz“ naht - Gefahr von Sturmschäden

Mit Sturmtief «Ignatz» naht der erste kräftige Herbststurm des Jahres. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet für diesen Donnerstag unter anderem in Niedersachsen und Bremen mit Sturmböen.

An exponierten Lagen wie der Nordseeküste und in den Hochlagen des Harzes seien auch orkanartige Böen mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 110 Kilometern pro Stunde möglich, sagte eine DWD-Meteorologin.

Auf dem Brocken könne der Sturm gar Orkanstärke erreichen.

Erstaufnahmeeinrichtung Eisenhüttenstadt

Wie Deutschland und die EU die Belarus-Route kappen wollen

Tausende Menschen aus dem Irak, Syrien und anderen Krisengebieten sind seit dem Sommer über Belarus und Polen unerlaubt nach Deutschland gekommen.

An diesem Mittwoch will Innenminister Horst Seehofer (CSU) im Bundeskabinett Gegenmaßnahmen besprechen. Einfache Lösungen sind nicht in Sicht. Denn Hintergrund der neuen Fluchtroute ist ein komplizierter geopolitischer Konflikt.

Die Europäische Union hatte Strafmaßnahmen gegen Belarus verhängt, weil Machthaber Alexander Lukaschenko im Frühjahr ein Flugzeug zur Routenänderung ...