Suchergebnis

 Milchkühe am LAZBW in Aulendorf - im Hintergrund das Gebäude mit dem automatischen Melkroboter.

Nach Großbrand will LAZBW einen neuen Kälberstall bauen

Auf dem Gelände des Landwirtschaftlichen Zentrums in Aulendorf (LAZBW) schreiten die Planungen für einen Wiederaufbau voran. Nachdem ein Großbrand im vergangenen Jahr Teile des Zentrums zerstört hat, hofft der Leiter der Landeseinrichtung auf einen Spatenstich im Jahr 2019 – allerdings nicht auf der brachliegenden Brandfläche.

Es ist der späte Abend des 8. April 2018, ein Sonntag, als das Großfeuer in einem Gebäude im Innenhof des Zentrums ausbricht – wohl in einer defekten Belüftungsanlage, wie Brandermittler später feststellen.

 Zeit und Adrenalin im Nacken: Bei sogenannten „Exit Games“ lösen Spieler im Team knifflige Rätsel und befreien sich so aus eine

Nach tödlichem Unglück in Polen: Wie sicher sind Escape Rooms in unserer Region?

Grollender Donner, verzweifelte Schreie, Dunkelheit. Vor uns: eine dreifach verschlossene Tür, die zur Jagdhütte der angesehenen Jägerfamilie Carter führt. Hinter uns: eine weitere Tür. Doch die ist soeben ins Schloss gefallen. Was wie der Höhepunkt eines schaurigen Romans klingt, ist in Friedrichshafen Realität – gespielte Realität.

Die wird in sogenannten „Escape Rooms“ voll ausgelebt. Solche „Exit Games“ sind Abenteuerspiele, die auf der ganzen Welt beliebt sind, vor allem bei der jüngeren Generation.

 Dreimal musste die Feuerwehr Aulendorf an Silvester und Neujahr ausrücken.

Feuerwehr muss an Silvester und Neujahr dreimal ausrücken

Die Feuerwehr Aulendorf hat einen unruhigen Jahreswechsel erlebt: Die Einsatzkräfte mussten zu drei Einsätzen ausrücken. Die erste Alarmierung durch die Rettungsleitstelle Bodensee-Oberschwaben erfolgte laut Mitteilung der Feuerwehr am Silvesterabend gegen 22 Uhr. Ein Papiercontainer im Bereich des Hofgartens stand in Vollbrand. Ursache des Brands war vermutlich ein Feuerwerkskörper.

Aufgrund der frühzeitigen Alarmierung konnten die Ehrenamtlichen Einsatzkräfte ein Schaden am Gebäude verhindern, schreibt die Feuerwehr in ihrer ...

 Das neue Dach und der Stahlbau sind bereits da, die Wandverkleidung fehlt noch. Brandspuren erinnern noch immer an die Nacht im

Neubau von abgebrannter Halle fast abgeschlossen

Michael Heydt kann sich noch gut an die Schreckensnacht Anfang Februar erinnern: Schwarzer Rauch steigt über dem Wertstoffhof auf, den er mit seinen Geschwistern in Aulendorf betreibt. Eine Maschinenlagerhalle brennt mehrere Stunden lichterloh. Zurück bleibt nur ein schwarzes Gerippe. Jetzt, zum Jahresende ist der Wiederaufbau der Halle fast fertig.

Bis es soweit war, hatten Heydts so manch eine Hürde zu meistern. Der Familienbetrieb musste den ganzen Brandmüll entsorgen und zahlreiche Maschinen neu kaufen.

Klaus Tappeser mit Abteilungsdirektorin Landwirtschaft Gabriele Reise im Lehrmelkstand.

Klaus Tappeser besucht LAZBW

Der Tübinger Regierungspräsident Klaus Tappeser hat nun das Landwirtschaftliche Zentrum (LAZBW) in Aulendorf besucht.

Im Mittelpunkt seiner Gespräche und Diskussionen standen Informationen über aktuelle Projekte des LAZBW und die Zusammenarbeit auf Verwaltungsebene zwischen Regierungspräsidium und LAZBW, heißt es in einer Pressemitteilung.

Daneben standen die Aktivitäten im Bildungssektor nach der Brandkatastrophe vom April 2018 im Vordergrund.

Ermittlungen wegen Brandstiftung nach Großbrand am Schloss

Das denkmalgeschützte Kavaliershaus hinter dem Waldseer Schloss ist bei einem Brand am Sonntagabend zerstört worden. Am Montag lag noch beißender Geruch in der Luft.

Das rot-weiß gestreifte Absperrband flattert am Montagmittag leicht im Wind, während die schwarz-verkohlten Dachbalken von einer flammenden Brandnacht zeugen. „Puh, das riecht man ja immer noch“, rufen sich vorbeilaufende Schüler zu und verlangsamen kurz darauf ihre Schritte, um einen Blick auf das abgebrannte Dach zu werfen.

Feuerwehr

Brand hinter dem Schloss in Bad Waldsee

Hinter dem Schloss in Bad Waldsee ist am Sonntagabend ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehren aus Bad Waldsee und Aulendorf haben den Brand schnell unter Kontrolle bekommen.

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um einen Dachstuhlbrand im sogenannten Kavaliershäusle hinter dem Schloss. Wie Feuerwehrsprecher Matthias Lessig mitteilt, konnte das Feuer gegen 21.15 Uhr gelöscht werden. Die Feuerwehrangehörigen waren zu dieser Zeit mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Mit zwei Drehleitern bekämpfen die Feuerwehrleute den Brand.

Feuer beschädigt Ökonomiegebäude in Hoßkirch

Ein Ökonomiegebäude auf dem Hofgut Kleewiesen in Hoßkirch ist Mittwochmittag in Brand geraten. Die Ursache ist noch ungeklärt, Einsatzleiter Jürgen Kästle von der Feuerwehr Hoßkirch vermutet einen technischen Defekt in einer Photovoltaikanlage, die auf der einen Dachseite angebracht ist. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.

Ein Autofahrer bemerkte gegen 12.30 Uhr eine Rauchsäule über dem als Lagerschuppen genutzten, rund 30 Meter langen Gebäude und meldete über Notruf seine Beobachtungen.

Minister Peter Hauk (CDU) informierte sich bei LAZBW-Direktor Franz Schweizer (rechts) über das aktuelle Geschehen.

Großbrand: Abriss der Ruine schreitet voran

Hohen Besuch aus Stuttgart hat es am Mittwochnachmittag auf dem Landwirtschaftlichen Zentrum Baden-Württembergs in Aulendorf (LAZBW) gegeben. Peter Hauk, Baden-Württembergs Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, war gekommen, um sich über die aktuelle Arbeit des Zentrums zu informieren. Gezeigt haben die LAZBW-Mitarbeiter dem Minister auch, mit welchen Behelfsmaßnahmen sie seit dem Brand leben. Anfang April war dort ein Stallgebäude mit Milchzentrum abgebrannt.