Suchergebnis

 Der sechsfache Titelträger Kushtrim Mahmuti (Bildmitte) mit C-Meister Enes Smailagic' (rechts) und Urim Veseli, für den im Vier

Langenargner Boxer holen zwei Goldmedaillen

Er hat es wieder getan: auf sein Aushängeschild Kushtrim Mahmuti kann sich das Boxteam Langenargen verlassen. Der 25-jährige Weltergewichtler hat sich bei den dreitägigen A-, B- und C-Landesmeisterschaften der Frauen und Männer in Pforzheim seinen sechsten Titel insgesamt und seinen vierten in Folge erboxt. Dies war die Grundvoraussetzung, um Ende Juli zu den Deutschen Meisterschaften nach Berlin fahren zu können. Mit Enes Smailagic in der C-Klasse (bis sechs Siege) hatten die Langenargener um ihren Vorsitzenden Thomas Schuler einen weiteren ...

 Langenargens Trainer Ümit Bekler und Thomas Schuler (hinten) bauen bei den Landesmeisterschaften aufUrim Veseli, Medaillensamml

Mit dieser Taktik möchte sich Kushtrim Mahmuti für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren

Nachdem das Boxteam Langenargen nach vier Jahren das Kapitel Bodensee-Cup ad acta gelegt hat, ist ein Trio des aktivsten Boxvereins hierzulande bei den heute beginnenden baden-württembergischen Meisterschaften gefordert. Mit dem fünfmaligen Titelträger Kushtrim Mahmuti haben die Langenargener einen Boxer, der sich für die Deutschen Meisterschaften Anfang August in Berlin qualifizieren will. Urim Veseli und Enes Smailagic werden in der C-Klasse in den Ring der Jahnhalle klettern.

 Kushtrim Mahmuti freut sich mit Trainer Thomas Schuler (li.) und dem 2. Vorsitzenden Berthold Bösch über einen weiteren Sieg.

Boxteam verpasst die letzte Chance

Es hätte der zweite Gesamtsieg des verstärkten Boxteams Langenargen sein können, doch nach einem 9:9-Unentschieden gegen die Boxgemeinschaft Ostschweiz in Schaffhausen waren es die Eidgenossen, die nach 2018 auch den vierten und letzten Bodensee-Cup für sich entscheiden konnten. Das Team um den Vorsitzenden Thomas Schuler hätte einen Sieg benötigt, um nach 2016 das zweite Mal in dem länderübergreifenden Wettbewerb zu triumphieren. 2017 blieb das österreichische Leistungszentrum West siegreich, das einen Tag vor Schaffhausen in Prutz/Tirol ...

Thomas Schulerf (re.) mit seinen Boxern des Boxteam Langenargen.

Zum letzten Vergleichskampf des Bodensee-Cups: Idee gut, Umsetzung schwierig

Was vor vier Jahren mit großen Hoffnungen begann, endet nun am Samstag beim Boxmeeting in Schaffhausen. Das verstärkte Boxteam Langenargen steht im letzten Vergleichskampf des 4. Bodensee-Cups der Boxgemeinschaft Ostschweiz gegenüber. Es wird überhaupt der letzte Kampfabend des länderübergreifenden Wettbewerbs sein, dessen Format alle Beteiligten gut fanden und lobten. Allein an der Umsetzung haperte es seit Anbeginn. So äußert sich auch Thomas Schuler, Vorsitzender und Trainer des Boxteams Langenargen: „Es war in Ordnung, diese sportliche ...

 Alexander Gabl musste sich dem Langenargener Enes Smailayic (blau) geschlagen geben.

Entscheidung noch vor dem ersten Gong

Thomas Schuler hatte nicht nur Grund zur Freude, doch bei dem Vorsitzenden und Trainer des Boxteams Langenargen überwog diese deutlich. Nach der deutlichen 7:10-Abfuhr des österreichischen Leistungszentrums West im vierten und letzten Bodensee-Cup gegen das Boxteam Langenargen, das sich mit fünf Boxern des Boxrings 46 Karlsruhe-Knielingen und mit zwei des TSV 1860 München verstärkt hatte, standen Toni Schrott und Thomas Schuler lachend beieinander.

Die qualifizierte Trainergarde des Boxteams (v.l.) mit Ex-Profi Valeri Quade, dem Vorsitzenden Thomas Schuler und Ümit Bekler so

Ärger auch vor der letzten Runde

Irgendwas ist irgendwie immer beim Bodensee-Cup: Wegen des Ramadans fühlt sich der mehrfache österreichische Box-Staatsmeister Muchammad Deshen vom gastgebenden BC Dornbirn nicht imstande, am Samstag (20 Uhr) in der Schorenhalle im Rahmen des vierten Bodensee-Cups gegen den überaus kampfstarken Kushtrim Mahmuti vom Boxteam Langenargen zu kämpfen. Somit sind sich die Vereine wieder einmal über die Fightcard uneins. Kein Wunder, dass der Boxteam-Vorsitzende Thomas Schuler seinen Ausstieg nach dieser Auflage des länderübergreifenden Wettbewerbs ...

 Anatoli Muratov und seine Freundin Romina betreiben in Friedrichshafen seit Kurzem ein Café.

Friedrichshafens berühmtester Boxer erfüllt sich den Traum vom eigenen Café

Der Friedrichshafener Boxer Anatoli Muratov hat sich einem weiteren Betätigungsfeld zugewandt: Mit seiner Freundin Romina eröffnete der gelernte Motorenmechaniker in seiner Heimatstadt die „Hafen Bohne“, ein kleines Café im Shop eines Telekommunikationsunternehmens in der Friedrichstraße.

„Das war eigentlich schon immer ein Traum von ihm, ein Café aufzumachen, irgendetwas Eigenes“, sagt Muratovs Freundin. Die Bankangestellte spricht dabei von einem „zweiten Standbein“ der beiden.

 Noch im Ring richtet sich Kushtrim Mahmuti aufgrund des abfälligen Verhaltens seines Gegners an das Publikum.

„So machst du den Boxsport kaputt“

Der 25-jährige Weltergewichtler Kushtrim Mahmuti hat mit seinem Sieg gegen Taqieddine Ham für den Gesamterfolg des Boxteams Langenargen im Bodensee-Cup gegen Cupverteidiger Boxgemeinschaft Ostschweiz gesorgt. Doch der fünffache Landesmeister überzeugte „nur“ kämpferisch, boxerisch blieben viele Fragen offen. Jochen Dedeleit fragte beim ehemaligen Bundesligaboxer und bei Thomas Schuler, dem Trainer und Vorsitzenden des Boxteams, nach.

Haben die über 300 Boxfans den „alten“ Kushtrim Mahmuti gesehen?

 Kushtrim Mahmuti (links) gewinnt im Bodensee-Cup beim Heimauftritt fürs Boxteam Langenargen.

300 Boxfans sehen 9:8-Erfolg in Langenargen

Glücklich hat er nun wirklich nicht ausgesehen. Obwohl Kushtrim Mahmuti für den entscheidenden Sieg des Boxteams Langenargen am Samstagabend im Bodensee-Cup gegen Cupverteidiger Boxgemeinschaft Ostschweiz gesorgt hatte, trübten gleich zwei Dinge die Stimmung des Lokalmatadors. Zum einen seine teils unterirdische boxerische Leistung, zum anderen der unrühmliche Abgang seines Kontrahenten Taqieddine Ham, der sich um den Sieg betrogen fühlte. Thomas Schuler, Trainer und Vorsitzender des Boxteams, war dennoch froh, beim 9:8-Erfolg wieder einmal ...

 Mit den Boxprofis Timo Schwarzkopf und Altin Zogaj (Bildmitte hinter den Trainern Thomas Schuler und Valeri Quade) stellt sich

Der letzte Heimauftritt

Für den Trainer und Vorsitzenden des Boxteams Langenargen steht fest: Das Duell mit Cupverteidiger Boxgemeinschaft Ostschweiz am Samstag (20 Uhr) in der Festhalle wird der letzte Heimauftritt der verstärkten Staffel der Langenargener im Bodensee-Cup sein. Das Fass zum Überlaufen brachte für Thomas Schuler die 7:10-Niederlage im bisher einzigen Duell des Cups im November gegen das österreichische Leistungszentrum West, das mit Boxern aus München, Wien, Salzburg, Karlsruhe, der Schweiz, Wangen und Innsbruck antrat.