Suchergebnis

 Anschaulich und mit einem Augenzwinkern liefert Christine Gitter eine „unterhaltsame Packungsbeilage“.

Von Nebenwirkungen und Tatort-Mythen

Mit einer großen Themenvielfalt wartet die Vortragsreihe „WissensWert“ in der Stadthalle Singen in der Saison 19/20 auf. Die Vortragsveranstalter in Singen wollen der Allgemeinheit Expertenwissen in ansprechender und verständlicher Form vermitteln. Die Vorträge beginnen jeweils um 20 Uhr.

Den Auftakt macht am Freitag, 20. September Monika Renz. In ihrem Vortrag zum 25. Jubiläum des Hospizvereins „Hinübergehen – Was beim Sterben geschieht“ nähert sie sich den letzten Wahrheiten des Lebens an.

Schülerinnen gehen durch Freie Waldorfschule Uhlandshöhe

Ministerpräsident feiert 100. Geburtstag der Waldorfschule

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) feiert heute bei einem Festakt in Stuttgart den runden Geburtstag der Waldorfschulen. Die Freie Waldorfschule auf der Uhlandshöhe ist nach eigenen Angaben mit 100 Jahren die älteste weltweit. Sie wurde anfangs vom Österreicher Rudolf Steiner (1861-1925) geleitet. Steiners Lehre steht für die Orientierung des Menschen auf seine eigenen Stärken. Kretschmann, früher selbst Gymnasiallehrer, steht auf der Rednerliste.

Ralf Michelfelder

Dürfen sich Politiker auf der Straße wie Ordnungshüter benehmen?

Der Präsident des Landeskriminalamts Baden-Württemberg hat Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) für dessen Einschreiten als Ordnungshüter gelobt. „Ich finde es gut“, sagte Ralf Michelfelder der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. „Denn das ist genau, was die Polizei auch kommuniziert: nicht wegschauen, sondern hinschauen, wenn Straftaten passieren.“

Palmer sei als Bürgermeister auch Leiter der Ortspolizeibehörde und dürfe in dieser Funktion einschreiten.

In mehreren baden-württembergischen Großstädten gilt derzeit das Zweckentfremdungsverbot.

Trotz Wohnungsnot - Warum im Südwesten immer wieder Häuser leer stehen

Wohnraum ist knapp, zugleich stehen Immobilien leer. Schlechte Erfahrungen mit Mietern, Erbstreitigkeiten oder Ferienvermietung sind nur einige der Gründe dafür. Seit 2013 können Kommunen mit dem sogenannten Zweckentfremdungsverbot gegen unbegründeten Leerstand vorgehen. Doch nur wenige Städte setzen das Verbot um.

Eine Straße in Allmannsweiler, einem Wohnviertel mitten in Friedrichshafen. Es ist eine wohlhabende Gegend – fast lückenlos reiht sich Haus an Haus.

 Er lebt schon lange in Italien, aber Verbindungen ins Schwäbische gibt es viele. Im Interview sagt Ulrich Tukur: „Gleichwohl wü

Interview mit Ulrich Tukur

Entdeckt hat er seine Lust auf die Schauspielerei im Tübinger Zimmertheater bei einer Aufführung der „Dreigroschenoper“. Mittlerweile gilt Ulrich Tukur, 62, als einer der renommiertesten Darsteller hierzulande. Noch während seines Studiums an der Stuttgarter Hochschule für Darstellende Kunst übernahm er 1982 seine erste Hauptrolle in „Die weiße Rose“ von Michael Verhoeven, vier Jahre später engagierte ihn Reinhard Hauff als RAF-Terroristen Andreas Baader in „Stammheim“.

Boris Palmer

Kretschmann: Palmer derzeit keine Chance auf höhere Ämter

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat aus Sicht von Ministerpräsident Winfried Kretschmann nur eine Chance auf höhere Ämter, wenn er sich mit seiner Partei aussöhnt. Als Oberbürgermeister sei Palmer direkt vom Volk gewählt, er sei weder von Parteien noch von der öffentlichen Meinung abhängig, sagte Kretschmann über seinen Parteifreund. „Da kann er erzählen und machen, was er selber persönlich für richtig hält.“ Als Oberbürgermeister müsse sich Palmer nur danach richten, was für seine Bevölkerung, also die Tübinger, das Beste ...

Frank Mentrup

Karlsruhe setzt auch auf Gewerbeflächen gegen Wohnungsmangel

Wohnungen statt Gewerbe? Karlsruhe will sich nach Angaben von Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) vermehrt Gewerbeflächen sichern. „Wir versuchen gerade, anders als vor sieben oder acht Jahren, intensiv an große Flächen ranzukommen“, sagte er. Wenn es gelinge, aus Gewerbegebieten Misch- oder Wohngebiete zu machen, könnte das gegen Wohnungsnot helfen.

Karlsruhes Problem ist der Mangel an Bauflächen. Die Stadt könnte den Prognosen nach bis 2030 auf rund 350 000 Einwohner wachsen - aktuell sind es fast 313 000.

„Fridays for Future“-Vertreter berät künftig Gemeinderat

Der Tübinger Gemeinderat hat eine dauerhafte Zusammenarbeit mit der Klimaschutz-Initiative Fridays for Future beschlossen. Ein Vertreter der Schülerprotestbewegung wird dem neuen Klimaschutzausschuss des Gremiums künftig als beratendes Mitglied angehören, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Der neue Ausschuss geht auf einen Antrag der CDU-Fraktion zurück. Er soll sich mit dem Ziel der Stadt beschäftigen, bis 2030 klimaneutral zu werden. „Damit setzt Tübingen ein klares politisches Zeichen für mehr Klimaschutz vor Ort“, sagte Oberbürgermeister ...

Schlagersänger Dieter Thomas Kuhn

Dieter Thomas Kuhn hat viel mit seinem Image gemein

Der Schlagermusiker Dieter Thomas Kuhn grenzt sein Image als „singende Föhnwelle“ nicht mehr so stark von seinem Privatleben ab. Früher habe er gedacht, er selber sei ganz anders als seine Bühnenfigur, sagte Kuhn der Deutschen Presse-Agentur. „Aber nach 30 Jahren kann ich schon auch feststellen, dass sich da etwas vermischt hat zwischen dem normalen Kuhn und dem, der auf der Bühne steht. Da steckt sicherlich ganz viel von mir selbst mit drin.“

An diesem Freitag (19.

Boris Palmer (Bündnis 90/Die Grünen) stützt das Kinn in die Hand

Stadt Tübingen kämpft gegen Graffiti: Palmer streicht mit

Mit Farbeimer und Walze ist Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) illegalen Graffiti an einem Musikschulgebäude zu Leibe gerückt. „Wir wollen, dass die hässlichen illegalen Schmierereien aus dem Stadtbild verschwinden“, sagte Palmer am Mittwoch bei der Aktion in Tübingen. Wie andere Kommunen im Südwesten will die Stadt härter gegen unerlaubte Graffiti vorgehen. Eigentümer von beschmierten Gebäuden in der historischen Altstadt können sich künftig die Beseitigungskosten erstatten lassen.