Suchergebnis

Brexit

Brexit gefährdet Lebensmittelversorgung in Nordirland

Mehrere britische Supermarktketten haben vor weiteren Schwierigkeiten bei der Lebensmittelversorgung in Nordirland wegen des Brexits gewarnt.

In einem Brief an Staatsminister Michael Gove forderten die Chefs von Tesco, Sainsbury's, Asda und anderen, eine bestehende Übergangsregelung mit vereinfachten Kontrollen über das erste Quartal hinaus zu verlängern. Ansonsten könne es zu „erheblichen Störungen“ in der Lebensmittelversorgung in Nordirland kommen, hieß es in dem Schreiben.

Brexit - Schottland

Brexit und Corona: Schottland hofft auf Unabhängigkeit

Brexit und Corona-Krise lassen Befürworter der schottischen Unabhängigkeit mehr denn je auf die Loslösung von Großbritannien hoffen. Seit Monaten spricht sich in Umfragen eine Mehrheit der Schotten für die Unabhängigkeit aus.

„Die nationalistische Bewegung steht der Realisierung ihres Vorhabens so nahe wie nie“, sagte Politikprofessor John Curtice von der Universität Strathclyde in Glasgow der Deutschen Presse-Agentur.

Treiber ist zuvorderst der Brexit.

Im Vereinigten Königreich können Studierende künftig nicht mehr mit einem Erasmus-Stipendium ein Auslandssemester machen. Damit

Was Großbritanniens Ausstieg aus dem Erasmus-Programm für Studierende und Unis bedeutet

Eigentlich hätte das Jahr 2021 für Paula Halder mit einer ganz besonderen Erfahrung beginnen sollen. Die 20-Jährige kommt aus dem Kreis Ravensburg und studiert an der Universität Stuttgart Architektur. Schon lange hat sie den Platz für ein Auslandssemester in Schottland ab Januar in der Tasche. Bei einem Urlaub hatte sie sich in das Land, die Leute und die Sprache verliebt. „Die Schotten haben eine ganz eigene Art, Dinge zu sagen und einen speziellen Humor.

Dürre im Niger

Merkel und Macron: weltweiter Schutz von Land und Meeren

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich ausdrücklich dazu verpflichtet, den Lebensraum von Tieren und Pflanzen besser zu schützen.

Die CDU-Toppolitikerin und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron riefen beim Klimagipfel „One Planet Summit“ in Paris Partner dazu auf, sich einer globalen Allianz anzuschließen. Dabei wollen 50 Staaten 30 Prozent der Land- und Meeresflächen bis zum Jahr 2030 schützen. Die Anstrengungen müssten hochgefahren werden, um biologische Vielfalt zu wahren, mahnte Merkel, die bei dem Gipfel per Video zugeschaltet ...

Coronavirus - Großbritannien

Coronavirus: England erhöht Tempo beim Impfen

Im Kampf gegen hohe Corona-Fallzahlen will die britische Regierung das Tempo beim Impfen erhöhen. Bislang seien etwa 2,6 Millionen Impfdosen verabreicht worden, sagte Gesundheitsminister Matt Hancock am Montag.

Er warnte zugleich davor, bei den Maßnahmen zur Eindämmung des Virus nachlässig zu werden. Die neue Virus-Variante sei „hochansteckend“ und setzte den Gesundheitsdienst NHS unter „erheblichen Druck“, so der Minister.

Auch Premierminister Boris Johnson hatte zu erhöhter Wachsamkeit gemahnt, andernfalls müssten die ...

Lage in Großbritannien

Regierungsberater warnt vor Kollaps der britischen Kliniken

Nach der Ausrufung des Katastrophenfalls in London wegen der hohen Auslastung der Krankenhäuser rechnen Experten in Großbritannien mit einer weiteren Verschärfung der Situation.

Der medizinische Chefberater der Regierung, Chris Whitty, warnte am Sonntag in einem Gastbeitrag für die „Times on Sunday“ vor einem Kollaps des Gesundheitssystems. „Wenn das Virus so weitermacht, werden Krankenhäuser in echten Schwierigkeiten sein, und zwar bald“, schrieb der Medizinprofessor.

Er wird der nächste Chairman der BBC: Richard Sharp, der früher für Goldman Sachs gearbeitet hat.

Die BBC bekommt mit Richard Sharp einen gemäßigten neuen Chairman

Schon vor Weihnachten geisterte Richard Sharps Name immer wieder einmal durch die britischen Medien. Als diese Woche offiziell wurde, dass der kunstsinnige, konservative Investmentbanker demnächst Chairman des Rundfunksenders BBC werden solle, war das Aufatmen bis weit in konservative Kreise hinein unüberhörbar.

Denn im September hatte der Premierminister für Aufruhr gesorgt, als durchsickerte, wen er als nächsten Chairman der BBC im Auge hatte.

Coronavirus - Großbritannien

Britische Experten fürchten Verschärfung der Corona-Lage

Nach der Ausrufung des Katastrophenfalls in London wegen der hohen Auslastung der Krankenhäuser rechnen Experten in Großbritannien mit einer weiteren Verschärfung der Situation.

Simon Walsh vom Ärzteverband British Medical Association (BMA) sagte im BBC-Fernsehen, er erwarte einen weiteren Anstieg der Zahlen, bevor sie wieder zurückgingen. Das ergebe eine Analyse der ersten Pandemiewelle im Frühjahr vergangenen Jahres.

Großbritannien hatte am Freitag mit mehr als 68.

Prinz William und Kate

Herzogin Kate feiert 39. Geburtstag im Landhaus-Lockdown

Die britische Herzogin Kate ist 39 Jahre alt geworden. Dem Vernehmen nach feierte die Ehefrau von Prinz William (38) im kleinsten Kreis auf dem Landsitz Amner Hall mit ihrem Mann und ihren drei Kindern Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2).

In dem großzügigen Landhaus in der Grafschaft Norfolk hatte die Familie bereits Weihnachten und Neujahr verbracht. Die Royals hatten wegen der Corona-Pandemie auf ein größeres Familientreffen über die Feiertage verzichtet.

Fischer des Kutters „Good Fellowship“ sichten im schottischen Eyemouth Harbour ihren Fang: Viele Exporteure von Meeresprodukten

Gammeliger Fisch und leere Regale: Britische Firmen spüren Folgen des Brexits

Fischer, Paketdienste und Modeketten: Gut eine Woche nach dem Austritt Großbritanniens aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion machen sich die Brexit-Folgen bei immer mehr Unternehmen bemerkbar. Das, obwohl der britische Premierminister Boris Johnson nach dem Abschluss des nach seinen Worten „fantastischen“ Handelspakts mit der EU versprochen hatte, es werde keinerlei Handelshemmnisse geben.

Probleme gibt es vor allem für britische Exporteure von Fischen und Meeresfrüchten, die für ihre Waren nun aufwendige Erklärungen für ...