Suchergebnis

Mysteriöse Bootsgräber gefunden

Mysteriöse Bootsgräber aus der Wikingerzeit

Norwegische Forscher rätseln über die Verbindung zweier im Abstand von geschätzt 100 Jahren angelegter Bootsgräber aus der Wikingerzeit.

Bei Ausgrabungen in Vinjeøra rund 500 Kilometer nordwestlich von Oslo waren die Wissenschaftler auf die Gräber eines Mannes aus dem 8. und einer Frau aus dem 9. Jahrhundert gestoßen, wie der Archäologe Raymond Sauvage vom Museum der Technisch-Naturwissenschaftlichen Universität Norwegens (NTNU) der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Mysteriöse Bootsgräber

Mysteriöse Bootsgräber aus der Wikingerzeit

Norwegische Forscher rätseln über die Verbindung zweier im Abstand von geschätzt 100 Jahren angelegter Bootsgräber aus der Wikingerzeit.

Bei Ausgrabungen in Vinjeøra rund 500 Kilometer nordwestlich von Oslo waren die Wissenschaftler auf die Gräber eines Mannes aus dem 8. und einer Frau aus dem 9. Jahrhundert gestoßen, wie der Archäologe Raymond Sauvage vom Museum der Technisch-Naturwissenschaftlichen Universität Norwegens (NTNU) der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Neue Galerie für das Schiffsgrab von Sutton Hoo

London (dpa) - Das British Museum stellt seine glitzernden Schätze aus dem Schiffsgrab von Sutton Hoo (um 600 n.Chr.) in neuem Licht vor. Prächtig dekorierte Helme, Waffen und Schmuck aus dem 1939 ausgegrabenen Schiffsgrab sind ab diesem Donnerstag (27.3.) in einer neuen Galerie zu bestaunen.

Die rund 1000 Exponate, Teil der ständigen Sammlung des Museums, erscheinen in den hellen Schaukästen der Licht durchfluteten Galerie in ihrer ganzen „majestätischen Pracht“, sagte Kuratorin Sue Brunning.