Suchergebnis

Festzüge gibt es dieses Jahr in der Schützenwoche nicht, dennoch hat sich die Schützendirektion einige Aktionen ausgedacht.

Schützenfest fällt aus: Was das für das „Schützengefühl 2020“ und die Finanzen bedeutet

Ein Biberacher Schützenfest in gewohnter Weise wird es 2020 nicht geben. Auf das „Schützengefühl“ komplett verzichten werden die Biberacher aber dieses Jahr trotzdem nicht müssen.

Die Schützendirektion hat am Donnerstagabend ihre Pläne vorgestellt, wie das etwas andere Schützenfest aussieht. Dabei gibt es auch eine künstlerische Mitmachaktion für alle.

Was es nicht gibt: Los geht’s mit den schlechten Nachrichten – den Veranstaltungen der Schützenwoche, auf die verzichtet werden muss.

Festnahme 2019

Fritz von Weizsäcker erstochen - Angeklagter ohne Reue

Bedauern? Schuldgefühle? Reue? Eher das Gegenteil wird deutlich, als der 57 Jahre alte Angeklagte vor dem Berliner Landgericht gesteht, den jüngsten Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker erstochen zu haben.

„Ich bin froh, dass er tot ist. Für mich war es notwendig“, liest der Mann aus Andernach (Rheinland-Pfalz) sein Geständnis vor. Er bezeichnet sich selbst als Zwangsneurotiker, Ex-Nazi und verkrachte Existenz.

Für seine Aussage darf der schmächtige Mann mit Brille seine Panzerglas-Box verlassen und ...

 Vermehrt werden gelbe Säcke in Biberach zur Entsorgung von Hausmüll verwendet.

Wilder Müll im Biberacher Stadtbild bleibt ein Dauerärgernis

Vermüllung und wilde Müllablagerungen haben auch 2019 wieder zugenommen im Stadtgebiet Biberach. Dies teilt die Stadtverwaltung in ihrem jährlichen Stadtreinigungsbericht mit.

Die Schwerpunkte sind wieder:

der Stadtgarten mit Gigelberganlagen (hier Vandalismus und wilder Müll), der Eingangsbereich zum Wielandpark (Fehlverhalten, Partymüll), die Bushaltestelle Saudengasse (Partymüll) und die Altstadtgassen (Hausmüll in gelben Säcken, Sperrmüll).

In der Gutenzeller Straße war die Schwendier Wehr schnell fertig, vom Energieversorger Netze Südwest werden Einsatzkräfte jetzt

Gasalarm, aber kein Gas

Weil sie glaubte, den Geruch von Gas in ihrer Wohnung wahrzunehmen, hat eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Gutenzeller Straße in Schwendi am Dienstag die Notrufnummer gewählt. Nach der Alarmierung gegen 18 Uhr rückten die Freiwilligen Feuerwehren Schwendi und Laupheim mit 30 Einsatzkräften an.

Die Anfahrt der Werkfeuerwehr Boehringer-Ingelheim konnte gestoppt werden, denn erste Messungen durch die Feuerwehr Schwendi, die mit Atemschutzgeräteträgern in verschiedenen Bereichen des Gebäudes nach der möglichen Ursache eines ...

Tödlicher Angriff auf Weizsäcker

Fritz von Weizsäcker erstochen - War es Mord aus Hass?

Kaum begonnen, schon vorbei. Ganze sieben Minuten dauert der Auftakt des Prozesses um die tödliche Messerattacke gegen Fritz von Weizsäcker, jüngster Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, in Berlin.

Auf den Tag genau sechs Monate zuvor soll ein 57-Jähriger den Chefarzt aus Hass erstochen und einen Polizisten, der dazwischen ging, schwer verletzt haben.

Der Angeklagte will sich zu den Vorwürfen äußern. Doch das geht am Dienstag nicht, weil der psychiatrische Sachverständige verhindert ist.

 Insgesamt übergab Boehringer Ingelheim an seinen Standorten 12.811 Geräte an die AfB.

Boehringer spendet ausgemusterte IT-Geräte

Europas größtes gemeinnütziges IT-Unternehmen „Arbeit für Menschen mit Behinderung“ (AfB) hat das auch in Biberach ansässige Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim für sein Engagement ausgezeichnet.

Boehringer Ingelheim übergibt seit vier Jahren ausgemusterte IT- und Mobilgeräte an die AfB. Diese bereitet gebrauchte IT-Hardware wieder auf und führt sie in den Wirtschaftskreislauf zurück. So werden Ressourcen geschont und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen.

 Die deutsche Biotechbranche hofft auf Erfolge bei Forschungen an Mitteln gegen das Coronavirus.

Biotechfirmen sind Hoffnungsträger im Kampf gegen Covid-19 – doch vielen fehlt das Geld

Leuchttürme sollen bekanntlich zur Orientierung dienen und bestenfalls macht man um sie einen Bogen. In der Biotechbranche machen sie in dieser Hinsicht Probleme. Denn sie ziehen mit ihrer Leuchtkraft viel Kapital an, das dann im Zweifel kleineren Unternehmen fehlt. „Nach wie vor fehlt hierzulande ein in der Breite funktionierendes Kapitalökosystem“, sagt Siegfried Bialojan, Studienautor des Biotechnologie-Reports 2020 bei der Unternehmensberatung EY.

 Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim stellt Mitarbeiter mit medizinischem Hintergrund auf deren Wunsch bezahlt frei, dami

Boehringer gewährt bezahlte Freistellung für freiwillige Helfer

In vielen Gemeinden werden derzeit freiwillige Helfer insbesondere mit medizinischem Hintergrund dringend gebraucht. Das auch in Biberach ansässige Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim gibt deshalb all seinen 51 000 Beschäftigten weltweit die Möglichkeit, eine voll bezahlte Freistellung von bis zu zehn Tagen in Anspruch zu nehmen, um externe Organisationen im Kampf gegen Covid-19 zu unterstützen.

Angestellte, die ihrer üblichen Tätigkeit weder im Homeoffice noch vor Ort nachkommen können, können sich auch länger ehrenamtlich ...

Corona-Newsblog: Fast 21.500 Corona-Infektionen im Südwesten

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen für Deutschland und die Region:

Infizierte Deutschland: 103.228 (¹), 110.698 (³) Geheilte Deutschland: 36.081 (³) Kritische Fälle Deutschland: 4895 (³) Todesfälle Deutschland: 1861 (¹), 2016 (³) bestätigte Infizierte Baden-Württemberg: 21.

 Wirkstofflager für mehr als eine Million Substanzen bei Boehringer Ingelheim.

Boehringer Ingelheim: Biberacher Forscher suchen nach Corona-Antikörpern

Die Corona-Krise bestimmt auch das Geschäft des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim. Zum einen arbeiten fast 40.000 der weltweit über 51.000 Mitarbeiter aktuell von zu Hause aus. Zum anderen beschäftigt sich ein seit Januar stetig wachsendes Team von mehr als 100 Wissenschaftlern im Haus mit Behandlungsmöglichkeiten gegen die Lungenkrankheit Covid-19, teilte das Unternehmen am Mittwoch anlässlich der Präsentation der Geschäftszahlen für 2019 mit.

„Wir alle suchen neue Antworten auf die Frage, wie wir das Virus bekämpfen können“, ...