Suchergebnis

 Der ausgebrannte Lastwagen.

B 31 neu: LKW brennt aus, Fahrer kommt mit Schock davon

Der Brand eines mit Holzwerkstoffen beladenen Lastwagens auf der B31 neu zwischen Kressbronn und Poppis hat am Dienstagabend zu erheblichen Behinderungen in Fahrtrichtung Lindau sowie in Richtung Friedrichshafen geführt. Laut Angaben der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr Kressbronn könnte ein technischer Defekt am Fahrzeug Grund für das Feuer im Führerhaus gewesen sein, das völlig ausbrannte. Der Streckenabschnitt blieb aufgrund der Gefahrgutbeseitigung mit Bergung des LKW bis 21 Uhr vollständig gesperrt.

 Afrikafotografien sind in der Kulturscheune ebenfalls zu sehen.

Kulturscheune öffnet ihre Tore

Kunst und Kunsthandwerk sind wieder in der Kulturscheune in Ummendorf-Ruckweg geboten. Von Donnerstag, 20. Juni, 15 Uhr, bis Sonntag, 23. Juni, sowie von Freitag, 28. Juni, 18 Uhr, bis Sonntag, 30. Juni, stellen Petra Mogendorf (Mode), Tina Menner-Zint (Schmuck/Papierobjekte), Johannes Reck (Möbel/Lampen), Detmar Roloff (Drechselarbeiten) sowie Wolff Zint (Holzskulpturen) aus. Am ersten Wochenende sind zudem vor Ort Hans-Jörg Beck aus Heiligenberg/Bodenseekreis mit Eisenobjekten sowie der Keramiker Markus Boch aus St.

 Der Unglücksschütze behält den Jagdschein.

Unglücksschütze behält Jagdschein

Das Ermittlungsverfahren gegen einen Jäger, dessen Fehlschuss im Oktober 2018 in Oberteuringen im Kinderzimmer eines Wohnhauses eingeschlagen hat, ist laut dem Landratsamt abgeschlossen. Dem Schützen kann demnach kein Fehlverhalten nachgewiesen werden, der Jäger behält Jagd- und Waffenschein.

Der Jäger hatte Ende Oktober 2018 im Gewann Fuchstobel/Bitzenhofen in Oberteuringen mit einer starken Jagdwaffe ein Wildschwein verfehlt, die Kugel schlug aber im gerade neu eingerichteten Kinderzimmer eines Wohnhauses ein.

 Die 60-jährige Angeklagte hatte beim Einbürgerungsantrag ihre Vorstrafen nicht angegeben. Die Ravensburger Behörde klagte sie d

„Nach fünf Jahren vergisst man so etwas nicht“

Wollte die 60-jährige Dominikanerin ihre Einbürgerung in Deutschland erschleichen? Die Einbürgerungsbehörde im Landratsamt Ravensburg hegt diesen Verdacht. Die Frau, die seit 1993 in Deutschland lebt und mit einem Deutschen verheiratet ist, hatte 2017 einen Antrag auf Einbürgerung gestellt und darin verschwiegen, dass sie 2012 in Rastatt wegen fahrlässiger Brandstiftung und fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 100 Tagessätzen à zehn Euro verurteilt worden war.

 Das Orgateam von „Rad & Roll“ freut sich auf spannende Rennen und eine erfolgreiche Veranstaltung (von links): Waltraud Schlege

Alles, was Räder hat, rollt am Wochenende

Bereits zum dritten Mal bietet „Rad & Roll“ am Samstag, 22. Juni, und Sonntag, 23. Juni, ein buntes Programm zum Zuschauen und Mitmachen für Jung und Alt. Während am Samstag die Fahrradfahrer in Tettnang-Hagenbuchen auf der Kiesstraße gefordert sind, ist am Sonntag die Ludwig-Roos-Halle in Ettenkirch Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter.

Am Samstag treten ambitionierte Hobby-Fahrer in Tettnang-Hagenbuchen ab 11 Uhr gegen die Stoppuhr in die Pedale.

 Laut einer Prognose des Häfler Lions-Clubs wird die Entenpopulation im Bodensee am Seehasensamstag wieder sprunghaft ansteigen.

Alles über das diesjährige Entenrennen auf dem Seehasenfest

Zwischen dem Einholen des Seehas und dem großen Feuerwerk gehört das Entenrennen zu den Höhepunkten während des Seehasenfests. Auch in diesem Jahr finden wieder 5000 Quietscheentchen mit zugehörigen Losnummern am Seehasensamstag, 13. Juli, ihren Weg auf den See und schwimmen für den guten Zweck um die Wette. Alles für benachteiligte Kinder und Jugendliche und deren Familien in Friedrichshafen und Umgebung.

Die Benefizaktion vom Förderverein des Lions-Club Friedrichshafen in Kooperation mit dem Seehasenfestausschuss gibt es bereits ...

Rechtsstatue steht neben einem Stapel Dokumenten

Bewährung und 1200 Euro Strafe für „Hitler-Gruß“ und „Sieg-Heil-Rufe“

Der „Hitler-Gruß“ und mehrfache „Sieg-Heil-Rufe“ haben einen 42-Jährigen aus dem Bodenseekreis erneut vor den Kadi gebracht. Seine jüngste Aktion resultiert vom Fasnetsamstag diesen Jahres, als er gegen 17 Uhr am Häfler Stadtbahnhof nach Aussagen eines Zeugen „rechtsradikale Sachen“ gegen eine Gruppe Jugendlicher gebrüllt hat, die mit einer Musikanlage unterwegs waren. Das habe ihm nicht gefallen und deshalb überschüttete er sie in alkoholisiertem Zustand mit handfesten Beleidigungen.

Radverkehrskoordinator Stefan Haufs lädt alle Radfahrbegeisterten im Bodenseekreis dazu ein, bei der Aktion Stadtradeln mitzumac

Stadtradeln beginnt mit einer Radsternfahrt

Friedrichshafen (sz) - Gemeinsam mit den Gemeinden Daisendorf, Bermatingen und Meckenbeuren sowie den Städten Friedrichshafen, Tettnang und Markdorf nimmt der Bodenseekreis vom 22. Juni bis 12. Juli 2019 wieder an der beliebten Aktion Stadtradeln teil. Alle Bewohner des Landkreises sind eingeladen, Teams zu bilden und so viele Alltagswege wie möglich mit dem Rad zurückzulegen, schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Auch Vereine, Verbände, Organisationen, Schulklassen oder Unternehmen können mitmachen und auf diese Weise ein ...

 Dr. Christian Fünfgeld

Gynäkologe des Klinik Tettnang ist laut Medizincampus Bodensee ein überregional anerkannter Gynäkologe

Bodenseekreis (sz) - Dr. Christian Fünfgeld (Foto: MCB), Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der MCB-Klinik Tettnang sowie Leiter des Kontinenz- und Beckenbodenzentrums, gehört erneut zu den „TOP-Medizinern“ auf der Focus-Ärzteliste 2019. Wie der Klinikverbund mitteilt, empfehlen die Redakteure ihren Lesern auf dieser Liste Ärzte und Kliniken, die auf ihrem Spezialgebiet überdurchschnittlich gut sind. Das Siegel „TOP-Mediziner“, das Dr.

Claudia Schön (erste Vorsitzende ufh, Arbeitskreis Friedrichshafen) und Ruth Baumann (Präsidentin des ufh Landesverbandes Baden-

Unternehmerfrauen wollen mehr handwerken, weniger verwalten

Die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) haben zusammen mit der Kreishandwerkerschaft Bodenseekreis zu einem handwerkspolitischen Gesprächsabend der besonderen Art eingeladen. Gastreferentin war Ruth Baumann, Präsidentin des UFH-Landesverbandes Baden-Württemberg, dem Netzwerk für Frauen im Handwerk und Mittelstand.

Ruth Baumann ist laut Pressemitteilung der UFH Prokuristin eines familiengeführten Betriebes und eine bodenständige Unternehmerfrau.