Suchergebnis

Innenstadt neu denken

Innenstadt neu denken

Es besteht kein Zweifel: Innenstädte und damit auch die in Aalen werden künftig weitaus mehr Aufgaben zu erfüllen haben als nur die Flaniermeile zum Shoppen und die Fläche für sonnige Stunden vor den Cafés und Kneipen zu sein. Corona ist auch hier nur der Beschleuniger einer Entwicklung, die längst begonnen hat. Wenn die Innenstädte künftig nicht nur Einkaufserlebnisse bieten müssen, die es anderswo nicht gibt, sondern auch Zuhause der dort wieder wohnenden Menschen sein wollen, müssen sie dem funktional und gestalterisch gerecht werden.

 Soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden: das ehemalige Zollgebäude an der Schanzstraße.

Altes Zollgebäude: Neubau soll zum Publikumsmagnet werden

Mit den Ergebnissen von Online-Bürgerbeteiligung und Einzelhandelsgutachten als Grundlage will die Stadt einen Realisierungswettbewerb für die Neubebauung des ehemaligen Zoll-Areals an der Schanzstraße starten. Danach ist ein Bürger-Workshopverfahren geplant.

Was dabei herauskommt, soll dann möglichst die Städtische Wohnungsbaugesellschaft oder die Zeppelin-Wohlfahrt umsetzen. Der Zeitplan sieht so aus, dass bis Ende 2023 das Bebauungsplanverfahren abgeschlossen ist und anschließend die Bauarbeiten beginnen können.

 Nach dem Urteil ist klar: Einen Mietpreisdeckel wird es auch in Stuttgart nicht geben. Doch es gibt Handlungsbedarf.

Mietpreisdeckel in Berlin gekippt: Welche Überlegungen es jetzt im Südwesten gibt

Das Bundesverfassungsgericht hat den Mietendeckel des Landes Berlin für unzulässig erklärt. Hunderttausende Privathaushalte müssen wohl Miete nachzahlen. In Baden-Württemberg stößt die Entscheidung vom Donnerstag neue Diskussionen um den Umgang mit steigenden Mieten an.

Mit dem Gesetz zum Mietendeckel hatte der rot-rot-grüne Senat der Hauptstadt die Mieten vieler Wohnungen im freifinanzierten Wohnungsbau eingefroren und teilweise sogar die Absenkung der Zahlungen durch die Mieter ermöglicht.

In einem Schaubild werden die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung dargestellt.

Die Grünen machen eine lokale Bestandsaufnahme für Tettnang

Zu einer Online-Sitzung hatte der Ortsverband der Grünen eingeladen. Themen waren die Agenda 2030 sowie die Organisation des Wahlkampfs für die Bundestagswahl. Den Vorrang hatte die Präsentation einer Bestandsaufnahme des Fraktionsvorsitzenden Kajo Aicher. Aus dieser ging hervor, wie weit man in Tettnang bei den 17 Sustainable-Development-Goals (SDGs) gekommen ist und wo es noch hapert.

SDGs, auch globale Nachhaltigkeitsagenda oder Weltzukunftsvertrag genannt, sind eine politische Zielsetzung der Vereinten Nationen, die der ...

Umfrage: In Süddeutschland ist es am schöns­ten - drei Gegenden hier in der Region stechen hervor

Urlaub in der Heimat ist im Trend. Dass die Region auch weiterhin enorm beliebt ist, zeigt eine Umfrage des Reisemagazins "Travelbook".

Das Ergebnis bestätigt, was die meisten Einheimischen schon immer wussten: Nirgendwo in Deutschland gefällt es den Menschen so gut wie in Bayern und Baden-Württemberg.

25 000 Personen hat das Magazin befragt. Zur Auswahl standen die 16 Bundesländer, von der Nordsee bis zum Bodensee. Das Ergebnis war eindeutig.

 Wer wird der Kanzlerkandidat der Union, Armin Laschet (l.) oder Markus Söder? Die Tendenz bei den CDU-Verantwortlichen aus Wang

Söder oder Laschet? CDU am Bodensee hat einen klaren Favoriten

Im Wettbewerb um die Kanzlerkandidatur der Union beziehen auch der CDU-Kreisverbandsvorsitzende und Bundestagskandidat Volker Mayer-Lay, der Vorsitzende des größten Stadtverbandes Friedrichshafen Manuel Plösser und der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Lothar Riebsamen eindeutig für Markus Söder Stellung. Dies geht aus einer CDU-Pressemitteilung hervor.

„In den vergangenen Wochen haben so viele Parteimitglieder und Bürger wie selten zuvor das Gespräch mit mir gesucht, um mitzuteilen, dass sie Markus Söder für einen geeigneten ...

Waldrappe

Waldrappe vom Bodensee bald wieder in der Luft

Nach einem Jahr Pause lernen in diesem Jahr wieder junge Waldrappe am Bodensee das Fliegen. 32 Jungtiere der bedrohten Ibis-Art werden dieses Mal auf einem Flugplatz in Hilzingen (Landkreis Konstanz) auf ihr Leben in freier Wildbahn vorbereitet. Laut der «Schwäbischen Zeitung» befinden sich die Küken derzeit im Wiener Tiergarten Schönbrunn. Von dort würden sie Mitte Mai an den Bodensee gebracht. Im vergangenen Jahr ruhte die Arbeit wegen der Corona-Pandemie, in den Jahren davor waren die Vögel auf einer Wiese bei Überlingen von Hand aufgezogen ...

Passagierschiffe der Unterseeschifffahrt aus Deutschland und der Schweiz formieren sich zu einem Flottenstern – hier ein Symbolf

Weiter keine Rundfahrten: Schiffe der BSB bleiben in den Häfen

Die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) verschieben ihren Saisonbeginn wegen der aktuellen Infektionslage ein weiteres Mal. Das teilt das Unternehmen mit. Sie hatten gehofft, den ursprünglich für Ostern geplanten Beginn der neuen Schifffahrtssaison am 19. April nachholen zu können.

Das bedeutet, dass die 13 Ausflugsschiffe der BSB weiterhin in den Häfen bleiben. Wegen der Pandemielage haben die Schiffsbetriebe bereits mehrfach den Saisonstart verschoben.

 Einsatz, Wille, Leidenschaft – und notfalls auch mal ein bisschen brüllen: Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen (re. Marcus

Heimspiel gegen Berlin: Häfler Volleyballer brauchen einen Sieg

2017, 2018 und 2019 haben die Profis der Berlin Recycling Volleys in der ZF-Arena jeweils die deutsche Meisterschaft gefeiert. Nun gibt es diesen Spielort in Friedrichshafen zwar nicht mehr. An der Ausgangsposition vor dem dritten Spiel im Play-off-Finale der diesjährigen Bundesligasaison hat sich aber nichts geändert.

Wieder könnten die Berliner am Bodensee jubeln. Die VfB-Volleyballer stehen vor dem Duell am Donnerstag (18 Uhr/Sport1) in der Zeppelin Cat Halle A1 unter dem größtmöglichen Druck.

Die Bürgerinitiative verfolgt weiter das Ziel, dass irgendwann vom Leutkircher Bahnhof aus auch wieder Züge nach Isny fahren.

Bahnstrecke Isny-Leutkirch ist noch nicht vom Tisch

In Isny, im äußerten Südosten des Landkreises, ist man den Bergen nahe wie nirgends sonst im Kreis Ravensburg. Die Landschaft in dieser Randlage an der Landesgrenze zu Bayern ist sehr attraktiv. Über die Isnyer Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr kann man das so nicht sagen.

Bei den Busverbindungen soll sich das mittelfristig ändern, Bürgermeister Rainer Magenreuter hofft auf erste Verbesserungen beim Fahrplanwechsel Ende 2022. Nach wie vor nicht vom Tisch ist auch die Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Isny und Leutkirch.