Suchergebnis

Sie setzen sich mit dem neuen Handbuch für die Qualität und Pflege der Wanderwegbeschilderung ein, von links: Tillmann Stottele,

Gelbe Wegweiser am Wanderpfad

Wer kennt sie nicht? Die gelben Schilder der Wanderwege im Bodenseekreis und teilweise auch im benachbarten Kreis Konstanz und Biberach sorgen dafür, dass Touristen und Einheimische nicht die Orientierung verlieren und sicher ans Ziel kommen.

Damit die Qualität erhalten bleibt und kein Wildwuchs entsteht, hat das Landratsamt Bodenseekreis und die Stadt Friedrichshafen in Zusammenarbeit mit der Grafikagentur Pragmadesign das „Handbuch zur einheitlichen Wanderwegebeschilderung für die Region Bodensee-Oberschwaben“ komplett ...


Anne-Gabriela Schmalstieg und Corinna Esterer werden – wie vergangenes Jahr – den Sommer mit den Waldrappen in einer Voliere ve

Waldrapp-Küken sollen am Bodensee das Fliegen lernen

Abstehende Schopffedern, kahler Schädel und ein langer, gebogener Schnabel: Der Waldrapp ist fraglos eine markante Erscheinung. Eine, die am Bodensee bald wieder häufiger zu beobachten sein wird: Den zweiten Sommer in Folge werden Jungvögel der seltenen Ibis-Art in eine Art Trainingscamp nahe Überlingen verfrachtet, um dort die Grundlagen des Zugvogeldaseins zu lernen – von menschlichen Lehrerinnen.

Schon den vergangenen Sommer hat Anne-Gabriela Schmalstieg größtenteils in einer Voliere verbracht, gemeinsam mit ihrer Kollegin ...

Mit voller Kraft zum Sieg gegen den Tabellenführer: Leutkirchs Martin Hirscher beim Torwurf.

TSG-Handballer schlagen den Meister

Die Siegesserie der Leutkircher Handballer in der Bezirksklasse Bodensee-Donau hält weiter an. Vor einer erneut guten Kulisse gewannen die Schützlinge von Trainer Manfred Folter auch gegen den bereits feststehenden Meister TSV Bad Saulgau 2. 36:27 hieß es am Ende einer ansehnlichen Partie. Die Leutkircher Reserve war ebenfalls erfolgreich und siegte 23:15 gegen den TV Isny.

Beide Mannschaften gingen mit viel Tempo in die Begegnung, Bad Saulgau spielte keineswegs so, als ob es für sie um nichts mehr geht und konnte schnell mit 3:0 in ...

Blick in die Vergangenheit: Hartmut Alphei zeigt ein Bild seines Vaters. Vor gut zehn Jahren produzierte Dokumentarfilmer Andrea

Lindauer erzählt vom fehlenden Vater

Der Lindauer Hartmut Alphei war vier Jahre alt, als sein Vater im Zweiten Weltkrieg gefallen ist. Das Motiv des fehlenden Vaters zog sich von da an durch sein ganzes Leben: Alphei las einige Bücher dazu und besuchte Tagungen, in denen es um den Umgang seiner Generation mit diesem Verlust ging. Vor gut zehn Jahren produzierte Dokumentarfilmer Andreas Fischer den Film „Söhne ohne Väter“ – und wählte Alphei unter hundert Männern aus, seine Geschichte zu erzählen.


Aus der kanadischen Prärie an den Bodensee: Sänger und Gitarrist Chris Hannah (vorne), Gitarristin Sulynn Hago (rechts neben ih

Mit harten Gitarren gegen das Unrecht

Eine musikalische Institution zu Besuch am Bodensee: Mit der kanadischen Band Propaghandi kommt am Mittwoch, 2. Mai, eine der wichtigsten Gruppen der Punkrockszene nach Lindau. Eine rare Gelegenheit, Chris Hannah (Gitarre und Gesang), Todd Kowalski (Bass und Gesang), Jord Samolesky (Schlagzeug) und Sulynn Hago (Gitarre) live zu sehen. „Einzige Club-Show in Deutschland 2018“ schreibt der Club Vaudeville auf seiner Internetseite. Es gibt zwar noch zwei weitere Auftritte hierzulande, aber die finden in Saarbrücken und Münster bei kleineren ...

Der Ravensburger Mehlsack wird vom GEO-Magazin besonders hervorgehoben.

Magazin empfiehlt Ravensburg – als Ausflugsziel im Allgäu

Das GEO-Magazin empfiehlt Ravensburg aktuell als Geheimtipp für Ausflügler – eigentlich ein Grund zur Freude. In seine kurzen Beschreibung hat das Reise- und Naturmagazin allerdings gleich mehrere Patzer eingebaut.

„In dem Bundesland der Schwaben und Badener gibt es noch so manchen Geheimtipp zu entdecken“, leitet das GEO-Magazin auf seiner Website ein und kündigt an, fünf davon zu verraten. Gleich an erster Stelle erscheint ein Spaziergang durch Ravensburg, „die Stadt der Türme“ – gleich neben dem Schwimmen in der Freiburger ...

Reinhard Kurowski (Vorsitzender), Malte Comdühr (Kreisvorsitzender) und Heinz Augustin (Vorstandsmitglied) (hintere Reihe von li

Nur wenige Mitlieder folgen der Einladung des VdK

Im Frühjahr und im Herbst lädt der VdK -Vorstand Friedrichshafen seine Mitglieder zum traditionellen Kaffeenachmittag ein. Im Haus der kirchlichen Dienste fanden sich am Samstag – sehr zum Bedauern des Vorsitzenden Reinhard Kurowski – nur sehr wenige Mitglieder ein. Dabei lag der Schwerpunkt diese Nachmittages auf den zahlreichen Ehrungen.

40 Vereinsmitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die beachtliche Summe der Geehrten ist auf die große Anzahl der Mitglieder zurückzuführen.

Die interaktive Schau „Du bist die Kunst“ läuft weiter und lädt die Besucher zum Mitmachen ein.

„Du bist die Kunst“ läuft weiter

Im Kloster Schussenried ist bis 24. Juni eine weitere Ausstellung unter dem Titel „Gegensätze“ zu sehen. Im Magnus-Kleber-Saal werden die Werke von zwei Künstlern gezeigt: Fotorealistische Malereien von Rainer Schoch treffen auf abstrakte Kompositionen von Günter Scholz. Die Schau ergänzt das laufende Erfolgsprojekt „Du bist die Kunst“. Die interaktiven 3D-Bildern im Großformat zogen allein über die Ostertage gut 1500 Besucher an.

Bezug zu RenaissancemeisternRainer Schoch, 1957 am Bodensee geboren, lebt seit zehn Jahren in der ...

In Aulendorf steigt das Pokalendturnier

Als Höhepunkt zum Ende der Tischtennissaison 2017/18 veranstaltet der Bezirk Allgäu Bodensee im Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern am Samstag sein Tischtennis Pokal-Endturnier in der Aulendorfer Schulturnhalle in der Schussenrieder Straße.

Zu diesem, auch Pokal Final Four für Aktive und Jugend genannten Turnier, haben sich während der gesamten abgelaufenen Saison 40 verschiedene 3er Mannschaften in den unterschiedlichsten Pokalspielklassen für die Endspiele hier in Aulendorf qualifiziert.

Dumitru Tulbea (vorne) von der AB Wurmlingen geriet bei den Württembergischen Meisterschaften selten in Bedrängnis. Er gab nur e

Triumphzug von Dumitru Tulbea

Ringer aus dem Bezirk Schwarzwald-Bodensee haben die Württembergischen Meisterschaften der Männer dominiert. Fünf Titel, elf Vizemeisterschaften und 24 Medaillen lautete die überragende Bilanz. Dumitru Tulbea (AB Wurmlingen) gewann im Freistil bis 79 Kilogramm.

Vereinskamerad Robin Krause brachte eine Silbermedaille nach Hause. Genadi Zhelyazkov sicherte sich als einziger Sportler des ASV Nendingen im klassischen Stil bis 130 Kilogramm den dritten Rang.