Suchergebnis

Schwimmer stirbt: Bodensee-Megathlon nach Zwischenfall abgebrochen

Zwischenfall beim Bodensee-Megathlon in Radolfzell: Der Wettbewerb mit den Disziplinen Schwimmen, Radfahren, Inlineskaten, Mountainbiken und Laufen wurde am Sonntag nach dem Tod eines Teilnehmers abgebrochen.

Nach ersten Angaben der Polizei war der 57 Jahre alte Sportler am Sonntagmorgen etwa 50 Meter vom Ufer von der Wasseroberfläche verschwunden.

Ein Großaufgebot von Rettungskräften, darunter Taucher und ein Rettungshubschrauber, leiteten umgehende Suchmaßnahmen ein.

Das Glasprinter-Racing-Team in Radolfzell (v.l.): Tim Kapp, Helmut Voggel, Michael Bosch, Wolfgang Maile, Andreas Engler.

Tim Kapp schwimmt stark

Das Glasprinter Racing-Team hat beim Megathlon in Radolfzell (1,5 km Schwimmen, 42 km Rennrad, 20 km Inliner, 36 km Mountainbike, zehn km laufen) teilgenommen. Die Strecken können als Einzelstarter oder in der Staffel absolviert werden. Bei optimalem trockenem Wettkampfwetter startete die Staffel des Glasprinter-Racing-Teams gegen weitere 250 Staffeln pünktlich um 8 Uhr in den Wettkampf. Außerdem waren 97 Einzelstarter am Start. Einige Staffeln bestanden aus zwei Teilnehmern, in einer sogenannten Couplewertung.

Rik und Ursula Sauser, GVO-Präsident Gerhard Waldmann und Kai Sauser freuen sich über ein gelungenes Netzwerktreffen vor eindruc

Die Sauser-Brüder geben beim GVO ihre Visitenkarte ab

Selten lässt sich ein Netzwerktreffen so auf den Punkt getroffen für die Eigenwerbung nutzen, wie jüngst beim Gewerbeverband Oberzentrum. Die Firma Sauser Event GmbH drückte den Gästen eine eindrucksvolle Visitenkarte in die Hand.

Kai und Rik Sauser, bekannt als Brüderpaar, das vor allem Radrenn-Veranstaltungen wahr werden lässt, ließen sich nicht lumpen. Als Eventmanager standen sie natürlich in der Pflicht, das Netzwerktreffen tatsächlich zu einem Event geraten zu lassen.


Simon Weber (rechts) hat das beste Ergebnis für den TV Dettingen beim zweiten Tübinger Citytriathlon erzielt.

Simon Weber läuft auf Platz drei

Simon Weber hat das beste Ergebnis für den TV Dettingen beim zweiten Tübinger Citytriathlon erzielt. Er belegte in der Gesamtwertung der Männer den dritten Platz unter den rund 300 Startern über die Sprintdistanz von 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen.

Simon Weber legte die schnellste Laufzeit hin und überquerte die Ziellinie nach 1:10,35 Stunden. Die Zeit brachte ihm auch den zweiten Platz in der Altersklasse (AK) 20 ein.

Veranstalter erwarten 2000 Starter

Ein Ort, fünf Disziplinen, rund 2000 Teilnehmer: Der Bodensee Megathlon Radolfzell geht vom 26. bis 28. Juli in sein neuntes Jahr. Gemeldet werden kann als Einzelstarter, im Duo oder im 5er-Team. Und auch die Strecken bleiben zum dritten Mal in Folge identisch: „Die in den vergangenen Jahren geschaffene Logistik und Infrastruktur haben sich bewährt. Die Wege sind kurz und die Einteilung von Team- und Wechselzone gestaltet sich optimal“, erklärt Veranstalter Rik Sauser.

THW würdigt Klaus Hamma

Die Tuttlinger Gruppe des Technischen Hilfswerks (THW) blickt auf ein erfolgreiches Jahr mit 13 600 Dienststunden zurück. Besondere Höhepunkte in diesem Jahr waren die Einweihung der neuen Unterkunft im Mai und die Indienststellung von drei neuen Einsatzfahrzeugen.

Während der Weihnachtsfeier ehrte der Ortsbeauftragte Frank Göller den früheren Ortsbeauftragen Klaus Hamma für mehr als 40 Jahre Mitgliedschaft im THW. Neben einer Urkunde gab es auch einen Geschenkkorb als Anerkennung für die geleisteten Dienste.

8. Auflage ist ausgebucht

Der Bodensee Megathlon Radolfzell erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. „Wir sind mit 2000 Aktiven wieder voll und ausgebucht“, erklärt Veranstalter Kai Sauser vor der achten Auflage am 29. Juli. Mit dabei im Starterfeld sind auch bekannte Namen: So startet Extremschwimmer und Weltmeister Christof Wandratsch zusammen mit Lokalmatador und Läufer Robin Hanser. Ebenfalls am Start: der frühere Rad-Profi Kai Hundertmarck. Einen Tag vor dem Megathlon, am 28.

aus dem Sport

u Der Biberacher Triathlet Uwe Schneider hat sich in Konstanz einer besonderen Prüfung unterzogen: Schneider startete beim Bodensee-Megathlon und belegte nach den fünf Disziplinen dieses Wettkampfs den zwölften Platz in seiner Altersklasse. Dem Sportprogramm mit Schwimmen, Inlineskaten, Rennradfahren, Mountainbiketour und einem Lauf stellten sich 2200 Sportler. Schneider startete als einer von 120 Fünfkämpfern an diesem Tage, 47 davon in seiner Altersklasse 40.

Rekordbeteiligung erwartet

Die vierte Auflage des Bodensee-Megathlon geht am 3. August in und um Radolfzell über die Bühne. Die Veranstalter erwarten eine Rekordbeteiligung. Beim Megathlon müssen fünf Disziplinen absolviert werden.

Der Bodensee-Megathlon ist ein Ausdauer-Mehrkampf, bestehend aus den fünf Disziplinen Schwimmen (2,5 km), Inline-Skating (26 km), Rennrad (53 km) , Mountainbike (38 km) und Laufen (10,5 km).- Die Organisatoren erwarten in diesem Jahr einen neuen Teilnehmerrekord.

Sportnotiz

Megathlon lockt auch Biberacher an

An der dritten Auflage des internationalen Bodensee-Megathlons haben auch einige Biberacher teilgenommen. Die Anforderungen wurden umfangreicher, denn es waren fünf Teilstrecken zu bewältigen: 2,5 km Schwimmen im Bodensee, 26 km Inline-Skating, 42 km und 270 Höhenmeter mit dem Rennrad, 32 km und 275 Höhenmeter mit dem Mountainbike und zum Abschluss 10 km Laufen. Neben Einzelstartern konnten auch Teams mit bis zu fünf Sportlern.