Suchergebnis

Bodensee Business Forum (BBF) in Friedrichshafen, Graf-Zeppelin-Haus: Gründerpreis: alle Gewinner

Singener Medizintechniker siegt beim SZ-Gründerpreis 2019 - Das stellt er her

Björn Wirth heißt der Gewinner des Gründerpreises 2019 von Schwäbisch Media. Der Singener Medizintechniker überzeugte die Jury mit seinem Unternehmen Wimedical. Der 32-Jährige entwickelte ein Haltesystem zur gründlicheren Reinigung von Medizinprodukten.

Der Edelstahlbehälter, in den die Instrumente zur Spülung eingesetzt werden, passt sich automatisch jedem Medizinprodukt an und ist so konstruiert, dass die Instrumente besonders gut umspült werden.

 Einer von vielen Gästen in Friedrichshafen: Wolfgang Grupp (M), Geschäftsführer des Modeherstellers Trigema, unterhält sich bei

BBF am Bodensee: Gemeinsam auf der Suche nach der richtigen Zukunft

Nein, es sind nicht gerade kleine Räder, die da beim 3. Bodensee Business Forum (BBF) im Friedrichshafener Graf-Zeppelin-Haus (GZH) gedreht werden. Das deutet schon der Untertitel „Was die Welt zusammenhält“ an, ebenso die Begrüßungsrede von Schwäbisch Media Geschäftsführer Dr. Kurt Sabathil, der Zusammenhalt für den Frieden anmahnt.

Vor dem Hintergrund eines türkischen Einmarschs in Syrien und dem Anschlag auf eine Synagoge in Halle hat dieser Appell eine unangenehme Aktualität.

Alles elektrisch, oder was? Der Antrieb der Zukunft Podium mit MNoderator Benjamin Wagener, Ferdinand Dudenhöfer (Verkehrswissen

Hat der Verbrennungsmotor eine Zukunft?

Wie sieht er aus, der Antrieb der Zukunft? Hat der Verbrennungsmotor eine Perspektive? Schafft die Elektromobilität den Durchbruch auf dem Massenmarkt? Und welche Rolle spielen Hybrid und Brennstoffzelle? Vor dem Hintergrund harter Klimaschutzvorgaben sind das gerade für das Autoland Deutschland entscheidende Zukunftsfragen. Antworten darauf haben Wolf-Henning Scheider, Vorstandsvorsitzender des Automobilzulieferers ZF, Andreas Schell, Chef des Motorenbauers Rolls-Royce Power Systems (RRPS), und Ferdinand Dudenhöffer, Leiter des Center for ...

 Maximilian Seigerschmidt (links) und Prof. Wolfram Behm von der SRH Fernhochschule erläuterten auf dem BBF die Möglichkeiten de

Die Zukunft von Weiterbildungen ist digital

Das Gebäude wirkt perfekt. Zumindest auf den ersten Blick. Es ist das Prüfungsstück eines Bauingenieursstudenten. Kritisch durchschreitet sein Prüfer die Räume. Und da, unter einer Tür findet er einen Spalt. Es fällt Licht von draußen herein. Der Fußboden ist zu tief geplant. Zum Glück ist das alles nur virtuell. Denn der Prüfer läuft mit einer sogenannten Virtual-Reality-Brille durch das Gebäude, das nur im Computer existiert. So deckt der Prüfer leichter Schwachstellen in der Arbeit seines Studenten auf.

Kopfschmerzen und Chaos. Wenn es nach Veronika Sallenbach geht, sind das zwei Geheimzutaten für ein gutes Business.

Mit Kopfschmerzen zum Unternehmenserfolg: So funktioniert Design Thinking

Kopfschmerzen und Chaos. Wenn es nach Veronika Sallenbach geht, sind das zwei Geheimzutaten für ein gutes Business. Auch wenn es nicht so klingt, steckt Methode dahinter: Design Thinking.

Nicht die Idee, die einem Gründer persönlich gut gefällt, ist erfolgsversprechend. Sondern die Idee, die die Kopfschmerzen eines möglichen Kunden heilt. Sallenbach – Innovationsexpertin aus der Schweiz – hat diesen Ansatz am Donnerstag beim Bodensee-Business-Forum in einem Workshop vorgestellt.

Kommt passend zum Thema „Dem Antrieb der Zukunft“ mit einem 3er-BMW mit ZF-Hybridtechnik: ZF-Chef Wolf Henning Scheider (links)

Hinter den Kulissen des Bodensee-Business-Forums: Das GZH wird zur Sicherheitszone

Prominente Redner, strenge Sicherheitsstandards, eine auf Hochtouren arbeitende Küche und hohe technische Anforderungen: Das Bodensee-Business-Forum ist ein Kongress, der das Graf-Zeppelin-Haus in allen Bereichen fordert.

Das Büro des GZH-Chefs Matthias Klingler wirkt weiträumiger aus sonst. Es fehlen nämlich der Tisch für Besprechungen und die zugehörige Bestuhlung. „Das sind die Auswirkungen des Bodensee-Business-Forums“, sagt Klingler mit einem Lächeln.

Der Tuttlinger Bundestagsabgeordneten Volker Kauder (CDU) diskutierte beim BBF 2019 über die Lage im Nordirak.

Notlage der Jesiden und Christen wird sich weiter zuspitzen

Hilfe für Jesiden und Christen im Nordirak wird noch auf Jahre, wenn nicht Jahrzehnte notwendig sein: Zu diesem Schluss ist beim Bodensee Business Forum (BBF) eine Expertenrunde gekommen, die die Situation der religiösen Minderheiten vor allem in der autonomen Region Kurdistan beleuchtet hat.

+++ Bodensee Business Forum 2019: Interviews, Analysen, Hintergründe +++

Mit Irene Mundel aus dem baden-württembergischen Staatsministerium, dem Tuttlinger Bundestagsabgeordneten Volker Kauder (CDU), dem Psychologen Jan Ilhan ...

Arbeitsmartk und Migration - Wege zum Erfolg: Zu diesem Thema sprechen mit Moderator Ulrich Reitz Stefan Manser-Egli, Marina Mün

„Die Politik hat alle Unternehmen alleine gelassen“ - warum die Vaude-Chefin enttäuscht ist

Die neuen Regeln wurden gerade erst beschlossen: Im Juli hat der Bundestag das „Gesetz über Duldung bei Beschäftigung und Ausbildung“ verabschiedet. Es soll arbeitenden Flüchtlingen, die kein Asyl bekommen haben, eine Bleibeperspektive eröffnen. Aus Sicht von Antje von Dewitz handelt es sich aber lediglich um ein „Gesetzchen“. Die Chefin des Tettnanger Outdoor-Ausrüsters Vaude machte auf dem Podium zum Thema Arbeitsmarkt und Migration beim Bodensee Business Forum in Friedrichshafen klar, dass sie mehr erwartet hätte: „Die Politik hat alle ...