Suchergebnis

Daniele De Rossi

Italiener Daniele De Rossi beendet Karriere

Der frühere Fußball-Weltmeister Daniele De Rossi hat seine Karriere beendet.

Er sei nicht verletzt oder krank, sondern wolle einfach mehr Zeit mit seiner Familie in seiner Heimat verbringen, sagte der 36 Jahre alte Italiener während einer Pressekonferenz bei seinem letzten Club, den Boca Juniors aus Buenos Aires.

Der Mittelfeldspieler, der mit der Squadra Azzurra 2006 in Deutschland den WM-Titel gewonnen hatte, hatte vor seinem Wechsel nach Argentinien im vergangenen Sommer fast 20 Jahre bei AS Rom gespielt und dort eine ...

Florentino Perez

Medien: Real Madrid will weltweiten Clubwettbewerb

Champions-League-Rekordsieger Real Madrid will laut „Financial Times“ einen weltweiten Konkurrenzwettbewerb zur Königsklasse des europäischen Fußballs aufbauen.

Die Zeitung berichtete unter Hinweis auf nicht namentlich genannte Gewährsleute, dass Real-Präsident Florentino Perez mit dem Finanzunternehmen CVC Capital Partners Gespräche über einen weltumspannenden Clubwettbewerb, der jährlich ausgetragen werden soll, geführt habe.

Ein Modell bestehe dabei aus zwei Ligen mit je 20 Mannschaften.

Flamengo Rio de Janeiro

Flamengo Rio de Janeiro gewinnt Copa Libertadores

Flamengo Rio de Janeiro hat durch zwei späte Tore im Endspiel die Copa Libertadores gewonnen.

Der brasilianische Verein besiegte in der peruanischen Hauptstadt Lima mit 2:1 den Titelverteidiger River Plate. Der argentinische Club hatte bis kurz vor Schluss durch ein Tor des Kolumbianers Santos Borré (14. Minute) geführt.

Dann drehte der von Inter Mailand an Flamengo ausgeliehene Stürmer Gabriel Barbosa - genannt Gabigol - innerhalb von nur vier Minuten die Partie.

Florentino Perez

Real Madrid führt neue Clubvereinigung an

Unter der Führung von Real Madrid soll die neue Welt-Clubvereinigung WFCA die Interessen internationaler Fußball-Spitzenvereine bei der FIFA vertreten.

Erstes Ziel des Gremiums sei es, das neue Format der Club-WM zu einem Erfolg zu machen, hieß es in einer Mitteilung. „Diese neue Vereinigung wird ein glaubwürdiger und ernster Ansprechpartner für die FIFA für alle Angelegenheiten sein, die die Clubs betreffen“, sagte Real-Clubchef Florentino Perez, der am FIFA-Sitz in Zürich zum WFCA-Präsidenten gewählt wurde.

Flamengo Rio de Janeiro - Gremio Porto Alegre

Flamengo Rio de Janeiro im Finale der Copa Libertadores

Die langjährigen Bundesliga-Stars Rafinha und Diego haben mit Flamengo Rio de Janeiro das Finale der Copa Libertadores erreicht.

Die Brasilianer setzten sich im Halbfinal-Rückspiel der Fußball-Königsklasse in Südamerika gegen Gremio Porto Alegre klar mit 5:0 (1:0) durch. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften 1:1 getrennt. Im Endspiel trifft Flamengo auf Titelverteidiger River Plate Buenos Aires, der sich tags zuvor trotz einer 0:1-Niederlage gegen den Erzrivalen Boca Juniors durchgesetzt hatte.

River Plate

River Plate im Finale der Copa Libertadores

Trotz einer Rückspiel-Niederlage im Stadtderby gegen den Erzrivalen Boca Juniors ist Titelverteidiger River Plate erneut ins Finale der Copa Libertadores eingezogen.

Der argentinische Fußball-Traditionsclub unterlag in Buenos Aires auswärts im Stadion La Bombonera mit 0:1 (0:0), steht aber dank des 2:0-Erfolgs im Hinspiel vor drei Wochen im Endspiel. Nach den Ausschreitungen rund um das Final-Rückspiel zwischen beiden Clubs im vergangenen Jahr gab es in diesem Jahr keine größeren Zwischenfälle.

Remis

Kein Sieger im ersten Copa-Halbfinale

Flamengo Rio de Janeiro und Grêmio Porto Alegre haben sich im Hinspiel des Halbfinales der Copa Libertadores mit einem 1:1 (0:0) getrennt.

Bruno Henrique brachte Flamengo Rio de Janeiro in Porto Alegre in der 69. Minute per Kopfball in Führung. Pepê erzielte in der 88. Minute den Ausgleich für die Gastgeber.

Bereits am Vortag hatte River Plate im ersten Halfinal-Hinspiel Boca Juniors im Derby von Buenos Aires mit 2:0 (1:0) bezwungen.

River Plate - Boca Juniors

River Plate bezwingt Erzfeinds Boca Juniors

River Plate hat unter hohen Sicherheitsvorkehrungen das Fußball-Stadtduell von Buenos Aires in der Copa Libertadores gegen die Boca Juniors mit 2:0 (1:0) gewonnen.

Der Kolumbianer Rafael Borré, mit einem Elfmeter in der 7. Spielminute, und Ignacio Fernández (70.) schossen im Halbfinal-Hinspiel die Tore im ausverkauften River-Plate-Stadion.

Anders als im Finale der Copa Libertadores vor einem Jahr kam es diesmal zu keinerlei Zwischenfällen mit den Fans.

River Plate schlägt Boca Juniors - 1700 Polizisten im Einsatz

River Plate hat das Fußball-Stadtduell von Buenos Aires in der Copa Libertadores gegen die Boca Juniors mit 2:0 gewonnen. Anders als im Finale der Copa vor einem Jahr kam es diesmal zu keinerlei Zwischenfällen mit den Fans. Rund 1700 Polizisten sicherten das Spiel im ausverkauften River-Plate-Stadion ab. Auch Hubschrauber und Drohnen waren im Einsatz. Im November 2018 musste das Rückspiel nach Madrid verlegt werden, nachdem River-Fans vor dem geplanten Heimspiel den anfahrenden Bus mit dem Boca-Team mit Steinen beworfen und dabei einige ...

Boca-Bus

Argentinischer Superclásico: Im Zeichen des Skandals

Es sind hässliche Bilder, die den argentinischen Fußball in eine tiefe Krise stürzen. Der Teambus der Boca Juniors rast an Hunderten zürnenden Fans des Erzrivalen River Plate vorbei, etliche Steine knallen gegen die Scheiben, Glas splittert.

Tränengas der Polizei dringt in den Bus ein, Boca-Kapitän Pablo Perez wird am Auge verletzt, panisch wird nach Hilfe gerufen. „Eine Schande“, sagt Perez später über das Skandal-Finale der Copa Libertadores vor gut einem Jahr, das erst abgesagt und dann nach Madrid verlegt werden muss.