Suchergebnis

Notärzte müssen in Zeiten von Corona besonders vorsichtig sein.

Notärztin an der Oberschwabenklinik: So sieht der harte Job in Corona-Zeiten aus

Bei einem medizinischen Notfall ist schnelle Hilfe oft überlebenswichtig. Wer zum Beispiel einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erleidet, hat bessere Überlebenschancen, wenn er innerhalb kürzester Zeit ins Krankenhaus kommt.

Seit Februar müssen die Rettungskräfte aber nicht nur schnell, sondern auch besonders vorsichtig sein. Schließlich ist es immer möglich, dass der hilfesuchende Patient mit dem neuen Coronavirus infiziert ist. Die „Schwäbische Zeitung“ begleitete eine Notärztin der Ravensburger Oberschwabenklinik einen ...

 Der Winter hat in der Nacht von Montag auf Dienstag im Landkreis Einzug gehalten.

Schneefall und Glätte: Im Landkreis Ravensburg gab es 52 Unfälle

Der Winter hat in der Nacht von Montag auf Dienstag im Landkreis Einzug gehalten. Das haben laut Polizei insbesondere die Berufspendler am Dienstagmorgen auf der Fahrt zur Arbeit zu spüren bekommen. Im Landkreis Ravensburg ereigneten sich 52 Unfälle, bei denen meist nur Blechschäden zu beklagen waren, so der Polizeibericht.

Zwischen Wolpertswende und Blitzenreute kam demnach gegen 7 Uhr eine Frau auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und landete mit ihrem Fahrzeug neben der Fahrbahn.

Riedhausener Projekt erhält 100 000 Euro

Der Leader-Steuerungskreis des Vereins Regionalentwicklung Mittleres Oberschwaben hat in einer Sitzung in Blitzenreute ein weiteres Projekt ausgewählt, das unterstützt wird, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung. Das ausgewählte Projekt erhalte 99 763 Euro aus EU-Mitteln.

Die Gemeinde Riedhausen plant demnach einen generationsübergreifenden Erlebnispfad. Grundsätzlich gehe es um die Gestaltung des vorhandenen Geländes. Neben einer kleinen Holzzäunung sollen in offener und leicht zugänglicher Weise Spiel-, Turn- und ...

 Große Hektik an den Abfischbecken.

Häcklerweiher auf der Blitzenreuter Seenplatte abgefischt

Zum ersten Mal seit 2016 wurde der Häcklerweiher auf der Blitzenreuter Seenplatte zwischen Blitzenreute und Altshausen in diesem Jahr abgefischt. Mehr als 1,5 Tonnen Fisch wurden von vielen Helfern und und unter den Blicken zahlreicher Schaulustiger aus dem See geholt.

Auch Anton Jung von der Teich- und Seefischerei Jung aus Wolfegg steht früh morgens um 8 Uhr im Gegenlicht der Morgensonne und blickt über das silbrig glänzende Moor und den letzten Wasserrest im Teich.

Wenn es nach den Grünen im Regionalverband geht, sollte über eine mögliche Nachnutzung des Flughafens Friedrichshafen zumindest

Streit um die Zukunft des Flughafens Friedrichshafen geht weiter

Ein Streit um die Zukunft des Friedrichshafener Flughafens ist im Planungsausschuss des Regionalverbands Bodensee-Oberschwaben entbrannt. Die gemeinsame Fraktion von Grünen und ÖDP hätte es gerne gesehen, wenn im neuen Regionalplan eine alternative Nutzung des Geländes zumindest für den Fall aufgenommen worden wäre, dass der Flughafen innerhalb der nächsten 15 bis 20 Jahre stillgelegt wird – so lange hat der neue Plan Gültigkeit. Doch die überwältigende Mehrheit im Gremium war dagegen.

 Die Mitglieder des Remo-Vereins haben sich zur turnusgemäßen Versammlung getroffen.

Evaluierung und Zukunftsarbeit stehen auf der Agenda

Bei der Mitgliederversammlung des Vereins Regionalentwicklung Mittleres Oberschwaben im Dorfgemeinschaftshaus Blitzenreute haben der Vereinsvorsitzende Daniel Steiner und Lena Schuttkowski von der Geschäftsstelle über die Aktivitäten im vergangenen Jahr berichtet. Schuttkowski machte laut Vereinsbericht deutlich, dass seit Gründung des Vereins im Jahr 2015 insgesamt 49 Leader-Projekte und 16 Regionalbudget-Projekte in der Region Mittleres Oberschwaben unterstützt werden konnten.

Mit diesen Strohballen entlang der B32 zwischen Vorsee und Altshausen will Landwirt Günter Schwegler auf seine Lage aufmerksam m

Enteignet? Wie ein Landwirt aus der Region für seinen Grund kämpfen will

„Enteignet :(“ hat Günter Schwegler auf zehn Siloballen gemalt und auf der rechten Straßenseite zwischen Altshausen und Vorsee aufgestellt. Der Landwirt aus Blitzenreute will damit auf seine Lage aufmerksam machen. Denn ihm wurde Land genommen, damit die Bundesstraße 32 ausgebaut werden konnte.

Die neu ausgebaute B32 wird schon lang wieder befahren. Der neu überbaute Grund und Boden der Bundesstraße auf den Gemarkungen Altshausen und Wolperstwende ist zum großen Teil noch Eigentum der über 30 betroffenen Landwirte.

 Natalie Blaser gewann mit der SG Aulendorf in Pfahlheim.

Aulendorfs Tischtennisspielerinnen siegen ersatzgeschwächt

Ersatzgeschwächt haben die Tischtennisspielerinnen der SG Aulendorf in der Landesliga auswärts einen überzeugenden Sieg gefeiert. Eine Woche zuvor hatte es auswärts einen Punkt gegeben. Dagegen verloren die SGA-Spieler in der Landesliga beide Partien des Spieltags.

Frauen-Landesliga: SV Pfahlheim – SG Aulendorf 3:8. – Aufgrund des längeren Ausfalls von Vanessa Klaiber trat Aulendorf erneut mit Ersatz an. Dennoch gingen beide Doppel an die SGA.

Wo werden in den nächsten 15 Jahren Neubaugebiete entstehen? Den Rahmen dafür legt der Regionalplan fest.

Wo neuer Wohnraum entstehen kann

Es ist ein Konflikt, der sich kaum lösen lässt: Einerseits ist der Wohnraum in der Region Bodensee-Oberschwaben so knapp, dass selbst Gutverdiener Schwierigkeiten haben, etwas Passendes zu finden. Andererseits schreitet der Flächenfraß immer weiter fort: Die Natur muss stetig in zahlreichen Kommunen neuen Wohn- und Gewerbegebieten weichen – die 2006 vom damaligen Ministerpräsidenten Günther Oettinger (CDU) geforderte Netto-Null beim Flächenverbrauch ist in weite Ferne gerückt.

Hinweise nimmt der Polizeiposten Altshausen unter Telefon 07584/92170 entgegen.

Christusfigur bei Blitzenreute gestohlen

Wie jetzt erst angezeigt worden ist, wurde bereits am Donnerstag gegen 23 Uhr von einem Wegkreuz bei Meßhausen die Christusfigur gestohlen. Die aus Metall bestehende Figur wurde laut Polizei mutmaßlich mit einem Fahrzeug abtransportiert. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Altshausen unter Telefon 07584/92170 entgegen.