Suchergebnis

 Am Dienstag kam es auf den Straßen im Kreis wieder zu vielen Unfällen.

Wieder viele Unfälle im Kreis Ravensburg wegen Schnee und Glätte

Nachdem es bereits am Montag viele Unfälle wegen des Schnees und der Glätte im Kreis gegeben hatte, krachte es auch am Dienstag an zahlreichen Orten. So kam unter anderem im Allgäu eine 18 Jahre alte Fahranfängerin von der schneeglatten Landstraße zwischen Ungerhaus und Herfatz ab und überschlug sich. Sie musste zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Eine weitere Autofahrerin wurde leicht verletzt, als sie sich am Dienstagnachmittag mit ihrem Auto überschlug.

Überblick: Das ist heute im Landkreis Ravensburg wichtig.

Überblick: Das ist an diesem Mittwoch im Landkreis Ravensburg wichtig

Welche Themen interessieren im Landkreis Ravensburg heute besonders, welche politischen Entscheidungen stehen an und was bewegt die Menschen in der Region?

Die aktuellen Nachrichten aus dem Landkreis Ravensburg im Überblick: 

++ Erste Termine im Impfzentrum Wangen bereits ausgebucht Bereits vor der Eröffnung am heutigen Mittwoch sind die Termine im neuen Impfstützpunkt in der Wangener Stadthalle für die ersten beiden Tage ausgebucht.

 Zum Wintereinbruch hat es im Kreis Ravensburg oft gekracht – die Autofahrer sind laut Polizei meist zu schnell unterwegs.

Schnee und Glätte führen zu vielen Unfällen im Kreis Ravensburg

Ein Auto hat bei Bad Wurzach ein Räumfahrzeug gerammt, an vielen anderen Stellen im Kreis Ravensburg sind Fahrzeuge von der Straße gerutscht. Auf Schnee und Eis sind am Montag zahlreiche Unfälle passiert.

Die Ursache ist eindeutig: Die Autofahrer waren für die Wetterverhältnisse deutlich zu schnell unterwegs, wie Polizeisprecherin Daniela Baier erklärte. Nur in einem Fall sei ein Unfallverursacher noch mit Sommerreifen unterwegs gewesen.

 Das Abwasser aus Fronreute wird bald in der Anlage in Kanzach ankommen.

Fronreute gibt seine Kläranlage auf

Bald fließt das gesamte Fronreuter Abwasser in die Verbands-Kläranlage nach Kanzach (Gemeinde Berg). Fronreute baut in der bisherigen Kläranlage Fronhofen eine Doppelpumpstation ein und verlegt Rohre nach Kanzach. Dies verlangt in Weiler (Berg) einen neuen Abwasserkanal.

Bisher hat Fronreute eine eigene Kläranlage in Fronhofen für die westliche Hälfte der Gemeindefläche in Betrieb. Dass Fronreute diese aufgeben wird, hat der Gemeinderat schon vor der Corona-Pandemie beschlossen.

 Von links: Siegfried Borsutzky, Paulina Wolf und Manfred Borsutzky.

TSV Reute Runners starten erfolgreich in die Crosslaufsaison

Drei Wochen vor Beginn der 44. Oberschwäbischen Crosslaufserie waren die TSV Reute Runners mit drei Läufern zu Gast beim Auftakt der Hegau-Bodensee-Crosslaufserie in Meersburg. Das Rennen über gut 6,5 Kilometer führte in drei Runden, jeweils mit einem sehr steilen Wiesenanstieg und einigen flachen Abschnitten, durch die Weinberge direkt am Bodensee.

Hervorragend in Szene auf dem fordernden Kurs setzte sich dabei Paulina Wolf von den TSV Reute Runners mit dem Gesamtsieg bei den Frauen.

Neues CDU-Gemeinderatsmitglied im Fronreuter Rat

Als neues Mitglied im Gemeinderat Fronreute hat Bürgermeister Oliver Spieß den Fronhofener Simon Behrendt verpflichtet. Er ersetzt David Brinz aus Blitzenreute, der seinen Wohnsitz berufsbedingt aus Fronreute wegverlegt hat. Behrendt ist der erste Nachrücker auf der CDU-Liste gewesen.

Bei der Kommunalwahl vom Mai 2019 hat die CDU vier der 14 Sitze im Rat errungen. Brinz, der auch Schiedsrichter beim SV Blitzenreute und in der Narrenzunft „Schalk von Staig“ aktiv ist, war damals erstmals in den Rat eingezogen und bedauert es, nun ...

 Der AED (Automatisierter Externer Defibrillator) ist eine wichtige Zusatzausstattung der ehrenamtlichen Helfer-vor-Ort des DRK

Kampf dem Herztod mit Defibrillatoren

Dass die Herzdruckmassage beim Herzkreislaufstillstand eine wichtige Erste-Hilfe-Maßnahme ist, ist allgemein bekannt. Dass die gemeinsame Rettungsleitstelle der Kreise Ravensburg, Bodensee und Sigmaringen sogar telefonisch beim Notruf 112 zur Ersten Hilfe anleitet, schon weniger.

Ein weiterer lebensrettender Baustein im Kampf gegen den Herztod, ist beim Roten Kreuz auch der Einsatz von halbautomatischen Defibrillatoren, besonders bei Sanitätsdiensten, Schnelleinsatzgruppen und den Helfer-vor-Ort Gruppen.

 Warum der 35-Jährige am späten Samstagabend auf der Straße lag, ist noch unklar.

Erste Erkenntnisse zum tödlichen Unfall in Fronreute

Die Ermittlungen zum tödliche Unfall, der sich am Samstagabend in Fronreute ereignet hat, dauern an. Die Polizei wartet momentan noch auf die Ergebnisse von Gutachten. Fest steht inzwischen, dass der 21-jährige Autofahrer nicht alkoholisiert war.

Der Unfall hatte sich am Samstagabend gegen 23.40 Uhr zwischen Fronhofen und Blitzenreute ereignet. Ein 35-Jähriger, der auf der Straße lag, war laut Polizei von einem Auto angefahren und überrollt worden.

 Die Ermittlungen dauern noch an.

Tödlicher Unfall bei Fronhofen: 35-Jähriger ist wohl von Fest nach Hause gelaufen

Zwischen Fronhofen und Blitzenreute ist es am Samstagabend gegen 23.40 Uhr zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein 35-jähriger Fußgänger ist laut Polizei von einem Auto angefahren und überrollt worden. Der Mann erlag seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Im Lauf des Sonntags konnte die Polizei noch nichts dazu sagen, warum der 35-Jährige zum Unfallzeitpunkt auf der Straße lag. Der aus Fronreute stammende Mann sei, so ein Beamter, wohl auf dem Heimweg von einer Feierlichkeit gewesen.

 Heftige Pleite in der Kreisliga A1, deutlicher Sieg im Bezirkspokal: Die SG Aulendorf (re. Andreas Krenzler gegen Wolfeggs Luka

Die SG Aulendorf befindet sich im Umbruch

Gegensätzliche Ergebnisse für die SG Aulendorf: Am zwölften Spieltag der Fußball-Kreisliga A1 musste die SGA eine herbe 2:6-Niederlage gegen den TSV Berg II einstecken. Dennoch kommt bei der SGA keinerlei Unruhe auf, da eine schwierige Saison von Anfang an erwartet worden war. Dass es besser laufen kann, bewiesen die Aulendorfer am Mittwoch im Bezirkspokal gegen den Bezirksligisten SV Oberzell – der Kreisligist gewann das Nachholspiel der zweiten Runde mit 6:3.