Suchergebnis

 Umweltminister Franz Untersteller besucht Blaubeurer Unternehmen Eduard Merkle.

Umweltminister diskutiert über Ressourceneffizienz

Es gibt Konsens, Lob, aber auch Kritik in Form von Anregungen: Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) hat das Unternehmen Eduard Merkle in Blaubeuren besucht. Der Besuch habe einen ganz speziellen Zweck: Es soll aufgezeigt werden, wie erfolgreich viele Betriebe Ressourceneffizienz als Teil ihrer Unternehmensphilosophie verinnerlicht haben. Eines ist laut Untersteller nämlich klar: „Der Rohstoffbedarf steigt. Es gibt aber ein gemeinsames Interesse von Industrie und Land, die Effizienz zu erhalten und ein Auge auf die Rückgewinnung von ...

 Umweltminister Franz Untersteller besucht Blaubeurer Unternehmen Eduard Merkle.

Minister stattet Blaubeurer Unternehmen Besuch ab

Es gibt Konsens, Lob aber auch Kritik in Form von Anregungen: Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) hat das Unternehmen Eduard Merkle in Blaubeuren besucht. Der Besuch habe einen ganz speziellen Zweck: Es soll aufgezeigt werden, wie erfolgreich viele Betriebe Ressourceneffizienz als Teil ihrer Unternehmensphilosophie verinnerlicht haben. Eines ist laut Untersteller nämlich klar: „Der Rohstoffbedarf steigt. Es gibt aber ein gemeinsames Interesse von Industrie und Land, die Effizienz zu erhalten und ein Auge auf die Rückgewinnung von ...

 Die Polizei konnte den Unfallverursacher ermitteln.

Verkehrszeichen umgefahren, dann geflüchtet

Erst zwei Verkehrszeichen umgefahren, dann geflüchtet: Nicht richtig hat sich ein Unfallverursacher am Donnerstag in Blaubeuren verhalten.

Gegen 21 Uhr war der Mann laut Mitteilung der Polizei von Berghülen nach Blaubeuren unterwegs. Die Landesstraße sei glatt gewesen. Der Fahrer verlor laut Polizei die Kontrolle über seinen Mercedes und stieß gegen zwei Verkehrszeichen. Ohne den Schaden zu melden, fuhr der 37-Jährige davon. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und verständigte die Polizei.

 Minister Guido Wolf (Mitte) und SAT-Geschäftsführer Louis Schumann (rechts) informieren sich bei Andrea Lonhard von der Tourist

So fühlen sich die Blaubeurer auf der Urlaubsmesse

Die Stadt Blaubeuren ist bei der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart dabei. Noch bis zum Wochenende zeigt die Kommune, warum ein Besuch in der Blautopf-Stadt lohnt. Das kommt bei den Gästen an, so Bernhard Rieger, der bei der Stadt Blaubeuren für das Tourismusmarketing zuständig ist. Er zeigt sich von der CMT begeistert: „Es gibt einen sehr hohen Besucherandrang. Wir haben schon viel positives Feedback bekommen“, erzählt er. Der Absatz an Blaubeurer Broschüren sei gleichbleibend zu vorangegangenen Teilnahmen geblieben.

 Die Logos der Generika-Hersteller Teva und Ratiopharm prangen auf Verpackungen für Schmerzmittel. Inzwischen soll es dem Ulmer

Lage bei Ratiopharm verbessert sich nach Stellenabbau

Eine der größten Investitionen der Stadtgeschichte hat anderthalb Jahre nach dem Spatenstich beinahe die endgültige Höhe erreicht: Während die letzten Geschosse beim 500-Millionen-Euro-Biotechcenter im Ulmer Donautal noch gebaut werden, wird im unteren Bereich schon die Haustechnik installiert. „Alles ist im grünen Bereich“, sagte Christoph Stoller, der Chef von Teva in Deutschland, dem Mutterkonzern von Ratiopharm, am Rande eines Besuchs von Umweltminister Franz Untersteller.

 Juniorchef André Bader (Bild links) vom Früchtehandel Russ ist mit seinem Team seit 5. Januar samstags präsent auf der Waldseer

Zwei neue Händler verkaufen auf Waldseer Wochenmarkt

Zwei neue Markthändler zeigen seit Jahresbeginn auf der Hochstatt anzutreffen: Die Betriebe Hänsler aus Wald bei Pfullendorf und Russ aus Untersulmetingen bei Laupheim teilen sich am Dienstag und Samstag den im Januar frei gewordenen Standplatz der Waldseer Gemüsehandlung Sigg. Ein größerer Umbruch also nach langen Jahrzehnten der Kontinuität. Beide haben von ihrem Vorgänger aber Mitarbeiterinnen übernehmen können, so dass ihr Verkauf problemlos anlief – trotz Winterkapriolen und schneebedeckter Anfahrtswege.

 In Blaubeuren soll eine eigenständige Grundschule und Gemeinschaftsschule gebildet werden. Dazu muss der Schulverbund Blautopf-

Darum gehen Blaubeurer Schulen jetzt getrennte Wege

Nicht nur eine räumliche Trennung, nun folgt ein weiterer Schritt: Der Schulverbund der Grundschule und Gemeinschaftsschule in Blaubeuren soll zum Schuljahr 2019/2020 aufgehoben werden. Diesem Vorhaben stimmte der Gemeinderat in der Sitzung am Dienstagabend zu. Jetzt muss noch das Regierungspräsidium grünes Licht geben. Eine Formalie, meinte der Blaubeurer Bürgermeister Jörg Seibold (parteilos).

Entwicklung seit 2014 Seit 2014 ist die Blautopf-Schule Blaubeuren eine Gemeinschaftsschule.

Die Spendentour war für die beiden Fahrer eine ganz besondere Erfahrung.

Rotary-Hilfstruck liefert Hilfsgüter im Kosovo ab

Nach 51 Stunden Fahrt über 1 765 Kilometer ist der Laster des Rotary Clubs Ehingen-Alb-Donau mit Hilfsgütern für die Diakonie im Kosovo in der Nacht auf Freitag vergangener Woche an seinem Zielort Mitrovica im Kosovo angekommen. Hinter den beiden Fahrern Max Braun und Matthias Jörg der Firma Stöhr Logistik aus Rottenacker lag eine interessante, teilweise aber durchaus anstrengende Tour durch acht europäische Länder.

Nach Erledigung einer nicht unkomplizierten Zollabfertigung am Zielort ging es zügig an das Entladen der von den ...

 BfE-Präsident Wolfram König (Mitte, im schwarzen Mantel) im Gespräch mit Demonstranten, denen das Verfahren für die Suche eines

Emotionen kochen hoch: Kommt ein Atommüll-Endlager in die Region?

Die Suche nach einem Endlager für hoch radioaktiven Atommüll verspricht emotionale Auseinandersetzungen: Während das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) bei einer Dialogveranstaltung in Ulm für 70 Kommunalvertreter aus Bayern und Baden-Württemberg am Mittwoch Dialog, Transparenz und Information in Aussicht stellte, kritisierten der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) wie auch einzelne Bürgermeister, dass die Öffentlichkeit und viele Vertreter von Städten und Gemeinden nicht eingeladen waren.

 Eines der beim Jazz-Brunch ausgestellten Kunstwerke: Apfel mit Biss.

Jazz mit Biss

Zum dritten Mal findet am Sonntag, 3. Februar, der Jazz-Brunch der Bürgerstiftung unter Mitwirkung des Lionsclubs Blaubeuren-Laichingen und des Rotaryclubs Geislingen-Laichingen in der Volksbank Laichinger Alb statt. Karten können jetzt gekauft werden.

Es wird ein lauschiger Schmaus: Das Jazz-Ensemble mit Roland Ernst entführe die Zuhörer im Auditorium Volksbank laut Mitteilung musikalisch in die frühen Zeiten des Jazz. Dies gebe „Zeit für viele gute Gespräche bei leckeren Speisen.