Suchergebnis

Hintere Kohlhalde Höhle

Hier geht es in die Tiefe: die Laichinger Alb und ihre Höhlen

Manchmal sieht man gar nicht viel von oben, aber was sich dann unter der Erde findet, ist umso faszinierender: strahlend helle Tropfsteine, die teilweise bis unter die Decke einer großen Hallen reichen.

Die Höhlen der Laichinger Alb und der umliegenden Region warten mit einigen Besonderheiten auf. Es gibt Schau- und Naturhöhlen, in denen die Besucher in die Vergangenheit eintauchen können.

Tiefenhöhle Laichingen: Die Tiefenhöhle ist die tiefste begehbare Schachthöhle Deutschlands.

Die Karte zeigt die aktuell geplanten Standorte für die Entsorgungsanlagen im Alb-Donau-Kreis. Zu erkennen ist, dass in Öpfingen

Das sagen Bürgermeister zum geplanten Wertstoff-Konzept im Kreis

Der Technische Ausschuss des Kreistags hat sich in seiner Sitzung am Montag auf ein „Soll-Konzept“ für die Wertstoffbeseitigung ab dem Jahr 2023 verständigt. Dieses Konzept berücksichtige die Rückmeldungen und Wünsche zahlreicher Gemeinden, die größtenteils ihre vorhandenen Wertstoffhöfe und Grüngutsammelplätze weiterhin ortsnah betreiben wollen.

Dies soll als so genannte Beistandsleistung gegen eine Vergütung durch den Kreis geschehen.

Roland Albeck war 15 Jahre lang evangelischer Pfarrer in Zwiefalten. Nun beginnt die Zeit des Ruhestands.

Evangelischer Pfarrer verabschiedet

Die evangelische Pfarrstelle in Zwiefalten ist zurzeit verwaist. 15 Jahre lang hat Pfarrer Roland Albeck die Geschicke der kleinen evangelischen Gemeinde begleitet. Nun ist er im Ruhestand. Am vergangenen Sonntag wurde er im Münster in Zwiefalten verabschiedet, Corona-bedingt im kleinen Kreis.

Damals, 2005, kam Roland Albeck aus Seißen, oberhalb von Blaubeuren. 13 Jahre hatte er hier als Gemeinde- und Bezirksjugendpfarrer gewirkt. „In Seißen evangelischer Pfarrer zu sein – da kann man aus dem Vollen schöpfen!

Links: So wird der Verkehr während der Sperrung umgeleitet. Rechts: Die Stahlträger sind auf dem Dach des Klinikums schon instal

Module für die neue Intensivstation im Blaubeurer Klinikum werden angeliefert

Wie berichtet wird die Intensivstation des Alb-Donau Klinikums Blaubeuren derzeit aus- und umgebaut. Mitte Mai haben die Abbrucharbeiten in der alten Intensivstation begonnen. Nach Abschluss der Arbeiten stehen frühestens ab kommendem Frühjahr zwölf Intensivbetten in Blaubeuren zur Verfügung. Zudem soll die neue Abteilung den modernsten medizinischen Standard erfüllen. Nun nimmt die Baustelle der Intensivstation im Alb-Donau Klinikum Blaubeuren weiter Fahrt auf.

Dichter Schneefall setzte pünktlich zum meteorologischen Winteranfang in der Nacht zu Dienstag im Süden Deutschlands ein. Mit ei

Frontalcrash bei Asch

Nachwehen des Wintereinbruchs vom Dienstag: Wie die Polizei jetzt mitteilte ist es am Dienstagmorgen bei Asch zu einem Frontalzusammenstoß gekommen, der für zwei Verletzte und einen Sachschaden im hohen vierstelligen Bereich gesorgt hat.

Kurz vor 7 Uhr war eine 19-Jährige auf der Straße zwischen Asch und Wippingen unterwegs. In einer Linkskurve geriet die Opel-Fahrerin auf schneeglatter Straße auf die Gegenspur. Dort kam ihr ein 49-Jähriger mit seinem Kombi entgegen.

Marion Weiss, Vorsitzende des evangelischen Kirchengemeinderats Sontheim, zeigt auf den neu renovierten Gemeindesaal mit neuem M

Gemeindesaal in Sontheim in neuem Glanz und mit neuen Möbeln

Nach rund 15 Monaten sind Umbau, Sanierung und Renovierung des Gemeindehauses der evangelischen Kirchengemeinde Sontheim abgeschlossen. Nun steht den Mitgliedern der Kirchengemeinde ein schöner Gemeindesaal als Treffpunkt zur Verfügung. Eigentlich war an einen Tag der offenen Tür gedacht, bei dem die Bevölkerung das renovierte Gemeindehaus hätte anschauen können. Doch aufgrund des stark grassierenden Coronavirus musste der Tag der offenen Tür abgesagt werden.

 Der Ausschuss hat sich klar ausgesprochen, jetzt muss noch der Kreistag über die Abfallwirtschaft abstimmen.

Besser, bürgernah, mittelstandsfreundlich: Grünabfallplätze bleiben in den Gemeinden

Nachdem die 55 Gemeinden des Alb-Donau-Kreises inzwischen ihre Voten abgegeben haben, hat sich am Montag der Ausschuss für Umwelt und Technik des Kreistags mit dem Konzept zur Rücknahme der Aufgaben der Abfallwirtschaft auf den Alb-Donau-Kreis ab dem Jahr 2023 befasst. Entgegen der anfänglichen Befürchtung von Landrat Heiner Scheffold gab es keine kontroversen Diskussionen, vielmehr hatten alle im Kreistag vertretenen Fraktionen Lob für den überarbeiteten Vorstoß der Verwaltung im Gepäck.

Der Hülenboden wird wieder freigelegt.

Alb-Donau-Kreis vergibt Umweltpreise für 2020

Der mit 4000 Euro dotierte Umweltpreis 2020 des Alb-Donau-Kreises geht an 13 verschiedene Personen und Gruppen, die sich in den vergangenen Jahren mit Projekten für den Erhalt und die Pflege von Natur- und Landschaft im Alb-Donau-Kreis erfolgreich engagiert haben. Aufgrund der Corona-Pandemie musste laut Mitteilung in diesem Jahr auf eine offizielle Preisverleihung verzichtet werden. Die Preisträger erhielten ein Glückwunschschreiben des Landrats mit Urkunde.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (links) bei der Verleihung des Deutschen Buchhandlungspreises 2020 in der Staatsbibliothe

Bücherpunkt Blaubeuren erhält Preis

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters (CDU), hat in der Staatsbibliothek Unter den Linden Berlin zum sechsten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis verliehen. Dabei zeichnete sie insgesamt 118 unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen aus. Ausgewählt wurden die Preisträger aus 426 eingereichten Bewerbungen von einer unabhängigen Jury unter Vorsitz des Verlegers Stefan Weidle. Die Preisverleihung fand Pandemie-bedingt als hybride Veranstaltung statt und wurde als Livestream übertragen.

Der aktuelle Feuerwehrstandort (hier bei der Indienststellung des neuen Kommandowagens im Frühjahr) soll durch eine Weiterentwic

Nächster Schritt für das Blaubeurer Feuerwehrkonzept

Auf mittelfristige Sicht soll die Blaubeurer Feuerwehr zukunftsicher und noch moderner werden. Hierfür stehen Planungen für zwei Standorte, einen in der Tallage und einen auf der Alb, im Raum (die Schwäbische Zeitung berichtete ausführlich). Für dieses Großprojekt wird eine Menge an Geld benötigt. Um einen entsprechenden finanziellen Rahmen zu haben, haben Verwaltung und Stadtrat eine Machbarkeitsstudie auf den Weg gebracht. In ersten Untersuchungen hat diese nun geklärt, was mit dem jetzigen Standort der Wehr in der Innenstadt geschehen kann.