Suchergebnis

 Patrick Vogler (links) hat zuletzt im Trikot des FCK/Hausen sein Comeback gefeiert.

Hohentengen peilt im Derby in Krauchenwies Wiedergutmachung an

Zum Abschluss ein Derby. Der FC Krauchenwies/Hausen/Göggingen empfängt am Samstag (14.30 Uhr) in der Bezirksliga den SV Hohentengen. Gespielt wird auf dem Rasen des Schulsportgeländes. Es ist auch das Duell zweier Spielertrainer mit hochklassiger Erfahrung in Regional- und Oberliga.

Fabian Beckert, Hohentengens Spielertrainer und Ex-Oberligaspieler, ist guter Dinge. „Alles ist gut. Wir haben in den vergangenen beiden Spielen zu null gespielt, gegen die SG Altheim und Blönried Ebersbach, von insgesamt dreimal zu null in dieser ...

  Im Hinspiel feierte Öpfingen (blau) einen 3:0-Sieg gegen SW Donau (weiß).

Zum Start der Rückrunde: Das Spiel des Jahres

Der Terminplaner hatte eine glückliche Hand: Ausgerechnet zum Beginn der Rückrunde im letzten Saisonspiel des Jahres hat er das Spiel Schwarz Weiß Donau – SG Öpfingen angesetzt. In Munderkingen treffen am Sonntag die beiden Mannschaften aufeinander. Der Ehrgeiz wird auf beiden Seiten groß sein und die Partie zieht sicher viele Fans aus beiden Lagern an.

Schwarz Weiß Donau – SG Öpfingen (Sonntag, 14.30 Uhr in Munderkingen, Vorrunde 0:3).

 Zwar stehen der SV Braunenweiler (links: Noah Halder) und der FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies (rechts:m Pirmin Steidle) im M

Fußballbezirk Donau: Bis zu sieben Absteiger aus der Bezirksliga

Die Hälfte der Fußballsaison 2022/2023 ist vorbei, in einigen Ligen hat die Rückrunde bereits begonnen und die Zusammenlegung der Bezirke Donau (Gruppen Riedlingen, Saulgau, Sigmaringen) und Riß wirft ihre Schatten voraus. Ab der Saison 2024/2025 wird in einer gemeinsamen Bezirksliga, in vier Kreisligen A und bis zu acht Kreisligen B gespielt. Um nicht erst nach der Saison 2023/2024 einen radikalen Schnitt machen zu müssen wird es schon nach der laufenden Saison einen verschärften Abstieg aus den meisten Ligen geben.

 Alexander Schuch (NetzBW), Anna Sonntag (BEATZ), Michael Reiter (Dirigent BEATZ), Matthias Burth (Bürgermeister), Hannes Sonnta

Jugendkapelle BEATZ erhält „E-Mail-Spende“ der Netze BW

Die Freude war den Musikerinnen und Musikern der Jugendkapelle BEATZ (Zusammenschluss aus den Musikvereinen Blönried-Zollenreute, Ebersbach, Tannhausen und der Stadtkapelle Aulendorf) deutlich ins Gesicht geschrieben: Die Aktion „Mail statt Brief“ der Netze BW hatte einen unverhofften Betrag in Höhe von 911,56 Euro in die Vereinskasse gespült. Mit dieser Aktion verfolgt die Netze BW das Ziel, die Kund*innen nicht mehr per Brief, sondern per E-Mail zu informieren, dass der Stand ihres Stromzählers wieder abgelesen werden muss.

Die SG Altheim (blau) verliert das Heimspiel mit 1:2.

SG Öpfingen gewinnt in Krauchenwies

Die SG Öpfingen hat einen Lauf und hat mit dem Sieg in Krauchenwies den dritten Tabellenplatz verteidigt. Nach einem 0:0 zur Pause gelang im zweiten Durchgang noch ein knapper Sieg. Schwarz Weiß Donau kam durch drei Tore in der letzten Viertelstunde noch zu einem deutlichen Sieg gegen Altshausen/Ebenweiler. Nach ausgeglichenem Spiel musste die SG Altheim gegen Aufsteiger Ertingen/Binzwangen eine knappe Heimniederlage hinnehmen.

SG Altheim - SGM Ertingen/Binzwangen 1:2 (0:1).

 Ein Herz für Menschen, die weniger haben, zeigen die Fünftklässler am Studienkolleg St. Johann in Blönried. Auch sie beteiligen

Kinder spenden für „Aulendorfer für Aulendorfer“

Die Kinder vom Kindergarten auf der Steige in Aulendorf haben ihren Bollerwagen voll mit Paketen gepackt. „Für wen ist das?“, fragt ein neugieriges Kind. Die Antwort kommt prompt: „Für Menschen, die wenig haben.“

Kindermund tut Wahrheit kund, heißt es. Die Aktion „Aulendorfer helfen Aulendorfern“ läuft in dieser Woche. Wer helfen will, kann haltbare Lebensmittel und Hygieneprodukte in Paketen oder Tüten gepackt bis 26. November an folgenden Stellen in Aulendorf abgeben: Schuhhaus Weber, Modehaus Scheffold, Frischemarkt Raisch und ...

Brand im Tennisheim

In Blönried hat am Samstagnachmittag ein Teil der Außenfassade eines Tennisheims in der Wolpertswender Straße gebrannt. Das teilt die Polizei mit. Die alarmierte Feuerwehr bekämpfte die Flammen und entfernte Teile der Fassade. Nach bisherigem Ermittlungsstand dürfte vermutlich ein defektes Kabel den Brand ausgelöst haben. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Personen wurden nicht verletzt.

Benedikt Hecht (links) versucht Routinier Eugen Gorst (rechts) zu bremsen. Auch das gelingt den Ertingern und Binzwangenern zu s

Fußball-Bezirksliga: Hundersingen knackt Ertingen/Binzwangen

Einen Punktverlust hat der SV Uttenweiler an diesem Wochenende hinnehmen müssen. In der Schlussminute fing sich der SVU den Ausgleich gegen Bad Saulgau ein. Gute Leistungen lieferten an diesem Wochenende Hundersingen und Sigmaringen ab, beide gewannen ihre Spiele klar. Ein Befreiungsschlag gelang Hettingen/Inneringen gegen Neufra.

SGM TSV Ertingen/SV Binzwangen - Spfr Hundersingen 1:4 (0:2). - Tore: 0:1 Agim Rahmani (17.), 0:2 Timo Bischofberger (25.

Ein harter Kampf war für die SG Öpfingen (blau) das Duell mit der SGM Blönried/Ebersbach.

SG Öpfingen siegt in letzter Minute

Die SG Öpfingen hat am Samstag das Heimspiel gegen die SGM Blönried/Ebersbach knapp gewonnen. Beim starken Aufsteiger SV Sigmaringen hatte Schwarz Weiß Donau das Nachsehen. Nach gutem Spiel hat die SG Altheim in Hohentengen verloren.

SV Sigmaringen - SGM SW Rottenacker/Munderkingen 3:1 (2:0). - Tore: 1:0 Mohammed Shaeban Alghuddi (30.), 2:0, 3:0 Daniel Abdulahad (45./FE/61.), 3:1 Kevin Wehle (86./FE). - Dieses Spiel fand auf dem Kunstrasen in Sigmaringen statt.

 Manuel Steinborn und Co. müsen in der Defensive gegen Hundersingen sicher stehen.

Dem starken Bezirksligaaufsteiger Ertingen/Binzwangen gefällt der Reiz des Neuen

Wenn es in der Fußball-Bezirksliga so etwas wie eine Mannschaft der Stunde gibt, dann die SGM TSV Ertingen/SV Binzwangen. Der Aufsteiger steht mit 20 Punkten auf Platz sechs, hat mit 17 Gegentoren die drittbeste Abwehr der Liga, stellt die drittbeste Auswärtsmannschaft und hat bislang in jeder Phase der Saison gezeigt, dass er in der Bezirksliga mehr als nur mithalten kann. „Wir waren eigentlich in keinem Spiel in dieser Saison bislang chancenlos“, sagt Spielertrainer Steffen Maurer (Foto: SG).