Suchergebnis

 Das Jagdhornbläserkorps Lindau verabschiedet und ehrt sein langjähriges Mitglied Georg Hirenbach.

Jagdhornbläserkorps des Kreisjagdverbandes Lindau

Zu Ehren des Heiligen Hubertus, dem Schutzpatron der Jagd, aber auch der Natur und Umwelt sowie der Schützen, Kürschner, Metzger und Büchsenmacher, werden im November zum Namenstag des Heiligen Hubertus traditionell die Hubertusmessen gefeiert. So umrahmte auch das Jagdhornbläserkorps des Kreisjagdverbandes Lindau zwei Gottesdienste, eines in der Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul in Lindenberg, sowie in St. Christophorus in Nonnenhorn.

Der neue Hornmeisters Björn Düßmann hatte dazu eine Messe mit jagdlichen Liedern ...

Da strahlt nicht nur Wolfgang Rehm (Zweiter von links) vom Allgäu-Schwäbischen Musikbund: Auf dem Jahreskonzert des Musikvereins

Musikverein Niederstaufen stimmt auf den Advent ein

Pünktlich am Samstagabend füllte sich der Festsaal im Haus des Gastes in Schlachters zum traditionellen Jahreskonzert des Musikvereins Niederstaufen. Rund 250 Musikfreunde waren der Einladung der Niederstaufener gefolgt.

„Ich freue mich, dass wir als kleiner Verein den Saal so gut gefüllt haben“, sagte Herbert Gottschalk, einer der drei Vorstände, „immerhin hat unser Dorf ja nur 700 Einwohner“. Das Jahreskonzert am ersten Adventssamstag hätte eine über 40-jährige Tradition.


Der Männchor Seibranz brachte mit Schlager und Pop eine moderne Note in den Abend.

Konzert des Sängerbunds Neuravensburg: Traditionelle Lieder und schöne Melodien

„Singen in den Frühling“ war das Motto, mit dem der Sängerbund Neuravensburg unter der Leitung von Paul Sigl am Samstag in die Festhalle in Neuravensburg eingeladen hatte. Mit von der Partie war der Männerchor Seibranz, dirigiert von Erwin Huber. Am Klavier saß Björn Düßmann. Im Programm drehte sich alles um Sonne, Licht und die Liebe.

Das Repertoire des Sängerbundes war ganz traditionell gehalten. „Wir schenken euch ein Lied“ und „Der Mai tritt ein mit Freuden“ besaßen schöne Melodien und ein angenehmes Satzgefüge und wurden sehr ...


Der Sängerbund Neuravensburg und der Männerchor des Sängerbunds Alttann gaben in der Turn- und Festhalle Neuravensburg ein Geme

Männerchöre breiten Blütenteppich in Neuravensburg aus

Zu einem Abend des klassischen Männerchorgesangs hatte der Sängerbund Neuravensburg am Samstagabend eingeladen. Mitstreiter war der Liederkranz Alttann. Zweieinhalb Stunden lang wurde ein unterhaltsames Programm geboten. Die vielen Besucher in der Turn- und Festhalle dankten es mit herzlichem Applaus.

„O bella Musica – es klingen uns wieder voller Freude unsere Lieder!“ Der Sängerbund Neuravensburg unter seiner Leitung von Paul Sigl jun.


Friedemann Weindel führte in die Ausstellung mit Werken von Christine Vidic ein.

Literaturtage Kißlegg: Ein Genuss für Augen, Ohren, Herz und Gaumen

Bis 6. März präsentiert sich das Neue Schloss in Kißlegg als „Tatort der Kunst und Literatur“. Autoren, Schauspieler und Künstler werden den Besuchern Einblicke in ihre jeweilige Welt gewähren. Wobei das Ineinanderfließen der verschiedenen Bereiche beabsichtigt ist. Das umfangreiche Programm bietet einen Genuss für Augen und Ohren, Herz und Gaumen.

„Nach Monaten der Vorbereitungen ist es endlich soweit“, freute sich Susanne Lenz von der katholischen Bücherei am Sonntagmorgen.

Niederstaufens Ortsheimatpfleger Wolfgang Sutter (Zweiter von links) weiß über die Niederstaufner Häuser viel zu erzählen. Zu de

Vom „Kaplaneihaus“ bis zum „Rechenmacher“

Dass aus der Not eine Tugend werden kann, haben die Niederstaufner Heimatpflegler mit ihrer Ausstellung „Niederstaufner Häuser“ im Dorfgemeinschaftshaus bewiesen. Sie haben nach dem Motto „schnell rein und schnell raus“ 26 geschichtsträchtige Häuser und Hofstellen aus dem Kirchdorf auf Fahnen verewigt.

76 sollen es insgesamt werden. Und mit dem Hängesystem, das sich Ortsheimatpfleger Wolfgang Sutter ausgedacht und installiert hat, kann man die Fahnen nach den einzelnen Ausstellungsterminen ruckzuck wieder verräumen.


Der Männerchor Röthenbach bot am Samstagabend an der Eselmühle in vielseitiges Programm.

Inspiriert von der Abendstimmung

Der Wettergott zeigte sich dem Männerchor Röthenbach beim Konzert an der Eselmühle gewogen: Bisweilen dunkel bewölkt war der Abend, aber trocken und angenehm temperiert. Der Platz war brechend voll, das Mühlrad murmelte beständig, Schwalben flitzten über die Köpfe und Spatzen stritten sich lautstark um die Brosamen und die besten Plätze auf der Stadtmauer.

In diese luftige Abendstimmung hinein platzierte der Männerchor Röthenbach sein Konzert, für das Dirigent Peter Kurzemann einen Querschnitt des vielseitigen Repertoires ...

Der Männerchor Röthenbach und seine Gäste erfreuten am Samstag und Sonntag in der Wangener Waldorfschule mit einem schönen Progr

Röthenbacher stimmen auf Weihnachten ein

In zwei ausverkauften Konzerten hat der Männerchor Röthenbach am Wochenende in der Wangener Waldorfschule auf Weihnachten eingestimmt. Ausgesuchte Solostimmen und ein Frauenchor sowie bekannte Instrumentalisten aus der Region komplettierten die Darbietungen zu einem schönen Ganzen.

Die Begeisterung war groß. Nicht nur über das, was den Besuchern am Samstagabend und am Sonntagnachmittag musikalisch geboten wurde. Schon beim Eintreten in den Saal der Waldorfschule konnte man bewundernde Kommentare hören.

Männerchor Röthenbach gibt Konzert

Bereits zum 19.Mal findet am Samstag, 6., und Sonntag, 7. Dezember, das traditionelle Adventskonzert des Männerchors Röthenbach in der Waldorfschule in Wangen statt. Dirigent Peter Kurzemann hat auch dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm zusammengestellt, heißt es in einer Mitteilung. Unterstützt wird der Chror unter anderem von der Sopranistin Darina Kandulkova aus Graz, der Harfenistin Angela Schlögl-Eggert aus Lindenberg, dem Trompeter Moritz Rädler aus Stiefenhofen sowie dem Organisten Björn Düssmann aus ...

Musik verbindet über Grenzen

Der ökumenische Seniorenkreis Weigheim hat bei dem von Gerd und Ute Löwl eingefädelten Konzert seine Herzen der Gastfreundschaft geöffnet. Der Männerchor Röthenbach und der Kammerchor Oktrovenije dankten mit wunderbarem Gesang voller Klangvielfalt.

Die Liebe zur Musik verbindet die Sänger aus dem Allgäu mit ihren Gästen aus St. Petersburg. Der ökumenische Seniorenkreis führte die beiden Chöre vor ihrem Weigheimer Konzertauftritt zu einem Kurzausflug auf das Klippeneck.