Suchergebnis

Kirchen gehen ohne strengere Regeln in den Advent

Singen ohne Maske, Kirchenbesuch ohne Nachweis: Trotz dramatischer Corona-Lage und oft großen Andrangs an Weihnachten werden die gesetzlichen Regeln für Gottesdienste in Bayern vorerst nicht verschärft. Während Clubs und Bars schließen und vielerorts inzwischen auch Geimpfte und Genesene Tests vorzeigen müssen, bleibt es in Kirchen «bei den bisherigen bekannten Regelungen», sagte ein Sprecher des bayerischen Gesundheitsministeriums in München.

Das bedeutet gemäß der neuen Verordnung nur, dass Besucher am Platz eineinhalb Meter ...

Impfung

Bischöfe rufen zum Impfen auf: Verpflichtung aus Solidarität

Der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) hat die Gläubigen «mit Nachdruck» zum Impfen aufgerufen. «Impfen ist in dieser Pandemie eine Verpflichtung aus Gerechtigkeit, Solidarität und Nächstenliebe», erklärte der Rat, der am Montag in Würzburg zusammengekommen war. «Aus ethischer Sicht ist es eine moralische Pflicht. Wir müssen uns und andere schützen. Die Impfung ist dazu das wirksamste Mittel.»

Die Inzidenzzahlen, Neuinfektionen und Todesfälle erreichten erschreckende Ausmaße.

Irme Stetter-Karp

Neue ZdK-Präsidentin Stetter-Karp: Reformstau überwinden

Die Sozialwissenschaftlerin Irme Stetter-Karp wird neue Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK). Die 65-Jährige empfahl sich am Freitag auf der ZdK-Vollversammlung als Reformerin mit Energie, Leidenschaft und langem Atem. Sie wurde mit großer Mehrheit gewählt. «Das nehme ich als Rückenwind für alles, was ansteht», sagte Stetter-Karp. Sie sehe die Kirche in der Krise, aber nicht im freien Fall. Noch blieben Chancen, Glaubwürdigkeit zurückzugewinnen.

02.11.2021, Frankreich, Lourdes: Die Bischöfe der Bischofskonferenz (Conference des eveques de France, CEF) beten während einer

Missbrauch: Frankreichs Bischöfe erkennen Verantwortung der Kirche an

Die katholischen Bischöfe Frankreichs erkennen die institutionelle Verantwortung der Kirche beim Kindesmissbrauch an. Eine unabhängige Kommission soll nun über Entschädigungen entscheiden.

Eine Woche lang hatte die Skulptur eines weinenden Kindergesichts die katholischen Bischöfe Frankreichs begleitet. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz ließ ein Foto davon an die Wand projizieren, als er am Montag die Abschlussrede der Herbstvollversammlung hielt.

Passauer Bischof Wilhelm Schraml

Ehemaliger Passauer Bischof Schraml gestorben

Der frühere Bischof von Passau, Wilhelm Schraml, ist tot. Schraml sei am Montag an seinem Wohnort Altötting im Alter von 86 Jahren friedlich verstorben, teilte das Bistum mit. «Bischof Wilhelm war mit ganzem Herzen ein Mann der Kirche. Als solcher war er mir immer wieder, vor allem auch zu Beginn meines Pontifikates, ein wertvoller Ratgeber», sagte sein Nachfolger im Bischofsamt, Stefan Oster.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Georg Bätzing, würdigte die langjährige Mitarbeit Schramls insbesondere in der ...

Heinrich Bedford-Strohm

Evangelische Kirche hat durch Missbrauch Vertrauen verloren

Sieben Jahre hat der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) geführt.

Es gibt Vieles, worauf er stolz ist - zum Beispiel das von der EKD initiierte Bündnis «United4Rescue», mit dessen Unterstützung Flüchtlingsschiffe im Mittelmeer etwa 2000 Menschen geborgen haben.

Aber in einem Punkt ist er sehr selbstkritisch: «Beim Thema sexualisierte Gewalt bin ich trotz allem, was wir schon angestoßen und erreicht haben, überhaupt nicht zufrieden.

Bedford-Strohm

EKD-Chef kritisiert EU wegen Hilfe für libysche Küstenwache

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat der Europäischen Union vorgeworfen, die libysche Küstenwache finanziell zu unterstützen, um Flüchtlinge zurückzuhalten.

«Ich halte das für unverantwortlich», sagte der bayerische Landesbischof der Deutschen Presse-Agentur. «Die libysche Küstenwache besteht aus früheren Milizionären, kann also kein Partner für eine zivile, an den Menschenrechten orientierte Organisation sein.

Heinrich Bedford-Strohm

EKD-Chef kritisiert EU wegen Hilfe für libysche Küstenwache

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat der Europäischen Union vorgeworfen, die libysche Küstenwache finanziell zu unterstützen, um Flüchtlinge zurückzuhalten. «Ich halte das für unverantwortlich», sagte der bayerische Landesbischof der Deutschen Presse-Agentur. «Die libysche Küstenwache besteht aus früheren Milizionären, kann also kein Partner für eine zivile, an den Menschenrechten orientierte Organisation sein.

Vor der Weltklimakonferenz in Glasgow

Große Hoffnungen und viele Forderungen an den Klimagipfel

Vor der Weltklimakonferenz im schottischen Glasgow haben am Freitag Politiker, Verbände und der Papst die Teilnehmer zu entscheidendem Handeln gegen die Erderwärmung aufgerufen.

Deutschlands amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel ergreift zum Auftakt der Konferenz am Montag gleich zwei Mal das Wort. Wie die stellvertretende Regierungssprecherin Martina Fietz am Freitag mitteilte, wird Merkel zunächst mittags im Plenum der Staats- und Regierungschefs für Deutschland sprechen und anschließend beim Event «Action and Solidarity - the ...

Joe Biden + Papst Franziskus

Biden beim Papst - Versöhnungsgespräch mit Macron

Papst Franziskus hat US-Präsident Joe Biden im Vatikan zu einer ungewöhnlich langen Privataudienz empfangen. Nach dem rund eineinhalbstündigen Treffen schlossen sich politische Gespräche im erweiterten Kreis an, unter anderem mit US-Außenminister Antony Blinken, wie das Weiße Haus mitteilte.

Biden habe dem Papst für seinen Einsatz für arme und von Konflikten betroffene Menschen gedankt. Zudem habe er den Einsatz des Papstes im Kampf gegen den Klimawandel sowie bei der Bewältigung der Pandemie gelobt, erklärte das Weiße Haus.