Suchergebnis

 Der Kindergartenneubau in Primisweiler gilt derzeit als Vorzeigemodell für Betreuungseinrichtungen in der Stadt. Aus Sicht von

Kindergärten: GOL bringt Platz-Sharing ins Gespräch

Unter der Überschrift „Kindergärten in Wangen – aktuelle Situation, Herausforderung und Zukunft“ hat die GOL Wangen zum zweiten Mal einen digitalen Stammtisch angeboten. Vor allem unter den Verantwortlichen aus der Runde der Elternbeiräten und Elternbeirätinnen verschiedener städtischer Kindergärten fand das Thema laut Mitteilung regen und engagierten Zuspruch. Dabei wurde nicht nur Kritik laut, sondern zugleich gab es auch Verbesserungsvorschläge.

 Das Altgebäude des Kindergartens St. Raphael in Primisweiler: Eigentlich soll es abgerissen und durch ein mehrgeschossiges Wohn

Hier drückt in Wangens Kindergärten der Schuh

In der Stadt und in einigen Ortsteilen droht Raumknappheit, die Verwaltung macht sich Gedanken, ob die Gebührenstruktur noch passt und will das Anmeldeverfahren zentral bei sich ansiedeln. Zudem gibt es Forderungen, den alten Kindergarten in Primisweiler weiter für den Nachwuchs zu nutzen: In Wangens Kindergartenlandschaft könnte in den kommenden Jahren Bewegung kommen. Wie das aussehen könnte, darüber debattierten die Mitglieder des Verwaltungsausschusses.

 Norbert Kurz erläutert, worauf es ganz sicher im Innenraum ankommt.

Darauf kommt es jetzt in den Schulbussen an

Die in der Region für den Schülerverkehr eingesetzten Busse sind sicher. Das ist das Ergebnis eines alljährlichen Checks, dem die Regionalverkehr Bodensee-Oberschwaben (RBO) 72 Fahrzeuge unterzogen hat.

Die Prüfunternehmen verleihen den teilnehmenden Busunternehmen dafür ebenso alljährlich Urkunden. Dieses Mal auf dem Betriebsgelände von Sohler-Reisen – wegen der Pandemie aber unter besonderen Vorzeichen.

Worum geht es beim Schulbus-Check?

 Viele Kinder spielen in Wangens Betreuungseinrichtungen. Sind es bald zu viele? Darüber gingen im Gemeinderat die Meinungen aus

Passgenau oder „Stückleslösungen“?

„Passgenau.“ So lautet das immer wieder kehrende Stichwort der Stadt, wenn es um die Bedarfsplanung für die Kindertageseinrichtungen geht. Und so sieht diese auch für das kommende Kindergartenjahr aus, folgt man der Verwaltungseinschätzung. Das tun eine Reihe von Stadträten derzeit allerdings nicht: Denn in der jüngsten Gemeinderatssitzung monierten sie aus ihrer Sicht teilweise gravierende Engpässe in näherer Zukunft. Besonders in Neuravensburg, aber auch in Primisweiler.

Gerold Fix (Bildmitte) wurde nach 30 Jahren Vorstandsarbeit verabschiedet. Gleichzeitig wählten die GOL-Mitglieder für das komme

Tragen Wangens Grüne bald auch den „grünen“ Namen?

Dreieinhalb Stunden haben nicht genügt, um bei der Mitgliederversammlung der Grün-Offenen Liste (GOL) Wangen tatsächlich alles unterzubringen, was unterzubringen gewesen wäre. Die Satzung wird nun generell durch einen Arbeitskreis auf den Prüfstand gestellt, die Frage, ob die GOL zum „Ortsverband Bündnis 90/ Die Grünen“ werden und dies gegebenenfalls auch in ihrem Namen verdeutlichen soll, vertagt. Einhellig einigten sich die Mitglieder aber über den künftig siebenköpfigen Vorstand und jene Themen, die 2020 die GOL-Stammtische bestimmen sollen.

 Bauen ist in Wangen eine schwierige Sache. Das zeigen erneut zwei aktuelle Beispiele.

Warum das Bauen in Wangen schwierig ist

Höher und dichter: Das sind zwei Schlagworte, die seit längerem immer wieder die Runde machen, wenn es um zeitgemäßes Bauen in Wangen geht.

Vor diesem Hintergrund ging deshalb die Planungen für ein Baugebiet in Neuravensburg glatt durch den Gemeinderat, ein Vorhaben in Niederwangen scheiterte allerdings.

Teile des Gemeinderats, insbesondere die SPD, hatten in der jüngeren Vergangenheit immer wieder zwei Dinge kritisiert: Die zur Verfügung stehenden Flächen würden nicht dicht genug bebaut, auch fehle es oft an nötiger ...

 Das Wangener Rathaus ist „grüner“ geworden. Das hat Folgen.

Die „grüne Stimme“ in Wangen ist stärker geworden: So wirkt sich das aus

1984 begann man mit drei Stadträten, 1994 waren es schon fünf, 2004 gar sechs und 2014 acht. Jetzt wurde die GOL mit elf Mitgliedern zweistärkste Kraft und hält mit sechs weiblichen Räten die absolute Spitze. Zehn davon berichteten jetzt im Gasthaus „Blaue Traube“ über ihre Arbeit. Und die ist durch mehr Verantwortung gekennzeichnet.

„Die Sitzordnung musste im Vergleich zur vergangenen Legislaturperiode so verändert werden, dass zwei über Kante sitzen“, freute sich Jörg Endraß, bis zum Sommer selbst im Stadtparlament und einst ...

Parkplatz Kirchstraße soll neu gestaltet werden

Der Wunsch, die Parkfläche in der Neuravensburger Kirchstraße auf der Höhe des Friedhofes neu zu gestalten, besteht seit Jahren. Vor allem seit der Schwarzenbacher Dorfplatz zu einem kulturellen Zentrum aufgewertet wurde, konnte man immer wieder hören, dass dieses unansehnliche Areal „unbedingt saniert gehört“. Nicht zuletzt deshalb, weil damals ein adäquater Parkplatz als Teil des Gesamtensembles „Dorfmitte“ mit eingeplant wurde.

Manfred Sturm vom städtischen Tiefbauamt hatte zur Sitzung des Neuravensburger Ortschaftsrates gleich ...

 Das Baugebiet Schwarzenbach-Nord und der Parkplatz an der Kirchstraße

Erweiterung „Schwarzenbach-Nord“ liegt in greifbarer Nähe

Einstimmig hat sich der Ortschaftsrat Neuravensburg am Mittwoch dafür ausgesprochen, dem Gemeinderat die Beschlussfassung über den Bebauungsplan „Schwarzenbach-Nord Erweiterung“ zu beschließen. Grundlage hierfür soll die Variante C des städtebaulichen Vorentwurfs vom 14. Oktober 2019 sein.

Architekt Udo Kienzle vom Büro „Kienzle, Vögel und Blasberg“ in Friedrichshafen blätterte zu Beginn des Tagesordnungspunktes noch einmal die Vorgeschichte der geplanten Bebauung im Norden Schwarzenbachs auf.

 Der neue Ortschaftsrat hat in Neuravensburg viel vor.

Schad und Lang wollen „heißes Eisen“ anpacken

Der Startschuss für die nächste Legislaturperiode des Ortschaftsrates Neuravensburg ist gefallen. Bei der Sitzung am Mittwochabend sind nicht nur die ausscheidenden Mitglieder verabschiedet, das neue Gremium eingesetzt und Ortsvorsteher sowie dessen Stellvertreter und Vertreter für die Verbandsversammlung der Neuravensburger Wasserversorgungsgruppe gewählt, sondern auch Ziele genannt worden.

„Wir sind gut beraten, wieder eine Prioritätenliste und einen gemeinsamen Fahrplan aufzustellen.