Suchergebnis


Am Jannersee starteten die Triathleten des LTC Wangen und der SG Niederwangen.

Julia Gralki sichert sich Platz drei

Bei der 25. Ausgabe des Jannersee-Triathlon bei Bregenz sind unter den 370 Teilnehmern auch Sportler aus Wangen gewesen. Am Start waren Triathleten vom LTC Wangen und von der SG Niederwangen. Am erfolgreichsten war Julia Gralki, die Dritte bei den Frauen wurde.

Im Hauptrennen über 400 Meter Schwimmen, 16 Kilometer Radfahren und vier Kilometer Laufen sorgte Julia Gralki (LTC) für eine Überraschung. Nach dem Schwimmen und dem Radfahren war sie noch Sechste, mit der zweitschnellsten Laufzeit schob sie sich noch auf den dritten Rang ...


Nach zwei Jahren im Amt wurde der fünfköpfige Vorstand einstimmig wiedergewählt: von links: Jürgen Woidschützke, Benedikt Sigg,

Vereinsjubiläum 2019 wirft seine Schatten voraus

Kurz, knackig und erfrischend: So hat sich die Ortsgruppe des Deutschen Alpenvereins (DAV) bei ihrer Hauptversammlung am Freitagabend im Gemeindehaus St. Martin präsentiert. Zum zweiten Mal in Folge hat Wangens zweitgrößter Verein die Mitgliederversammlung vom Ehrungs- und Rückblicksabend abgekoppelt und sich auf das Wesentliche beschränkt. Nicht zu kurz kam dabei auch die Vorschau auf 2019 und damit jenem Jahr, in dem der DAV Wangen sein 100-jähriges Bestehen feiert.

42 Schützen und 87 Kegler treten bei Stadtmeisterschaft an

Der ESV Aulendorf hat seine Stadtmeisterschaft im Kegeln und Schießen veranstaltet. Alfred Stötter sicherte sich im Kegeln den Titel. Im Schießen mit dem Luftgewehr war Thomas Bäurer bester Schütze, mit der Luftpistole gelang Werner Wohlgemuth der Sieg.

Bei den Schützen gab es insgesamt 42 Teilnehmer. Nach den Wettkampfbestimmungen ist der beste Schuss aus allen abgegebenen Schüssen ausschlaggebend für die Platzierung. Bei den weiblichen Hobbyschützen errang Nicole Schmid den Sieg mit einem Teiler von 75 und lies Daniela Schulz ...

Kindergarten St. Michael feiert 50. Geburtstag

„Bei uns spielt sich das Leben ab“ – und das bereits seit 50 Jahren. Längst ins Schwabenalter gekommen ist der Katholische Kindergarten St. Michael. Ein halbes Jahrhundert voller Geschichten, Lebensläufen, Kindergenerationen und Erzieherinnen, die kamen und gingen. 50 Jahre geprägt von Veränderungen im, am und ums Gebäude, bei den Betreuungs- und Öffnungszeiten, den Kinderzahlen, dem Personalschlüssel, und in den pädagogischen Ansätzen. Geblieben sind die Kinder im Fokus der Pädagogik, Werteorientierung und die Liebe zum Kind.

Titel

Vorspann

Bad Waldsee im Lauffieber

Erfolgreiche Läufer aus dem Kreis Biberach

Das größte Laufereignis Oberschwabens wurde in Bad Waldsee mit einer Vielzahl von Teilnehmern und Wettbewerben ausgetragen. Bei durchweg guten Laufbedingungen erzielten die Läufer/innen aus dem Kreis Biberach beachtliche Platzierungen und Zeiten.

Im Straßenlauf über 10 Kilometer dominierte Peter Kotz (TSG Ehingen) in 32:50 Minuten.

Desinfektion spielt eine große Rolle

Überall in Ravensburg verteilt findet man Gebäude mit dem Firmennamen Vetter an der Eingangstür. Aber so recht weiß man nicht, was hinter den Türen eigentlich vor sich geht. Zehn Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren durften beim Besuch der Vetter Pharma-Fertigung einen genauen Blick hinter die Firmenmauern werfen.

"Was für Gedanken oder Erwartungen haben Sie an den heutigen Nachmittag?", fragt Melanie Baumann, zuständig für die Ausbildung und das Personalmarketing bei der Firma Vetter, in die Runde der zehn vor ihr ...

Kopf ehrt Vorgänger Werner Abt

Auf einen Blick

Die erste Amtshandlung des neu gewählten Vorsitzenden Josef Kopf war die Ehrung verdienter Mitglieder. "Ehrungen sind eine Art des Dankes vom Verein für seine Mitglieder, für ehrenamtliches Engagement oder treue Mitgliedschaft", sagte Kopf - und überreichte zuallererst seinem Vorgänger Werner Abt die Ehrenverdienstnadel in Gold.

Außerdem wurden ausgezeichnet:

Ehrennadel in Silber: Günther Pölzl, Alois Boscher.

Kriependorf sorgt für Überraschung

Thorsten Kriependorf hat in Bad Waldsee beim dritten Wertungslauf der oberschwäbischen Crosslaufserie für eine kleine läuferische Sensation gesorgt: Kriependorf besiegte den Favoriten Peter Kotz (TSG Ehingen). Schnellster Mann aus dem Kreis Biberach war Markus Kaiser vom SV Reinstetten.

Im Hauptlauf über gut sieben Kilometer waren bei milden Temperaturen, aber starkem Wind und schneebedeckter Strecke rund 140 Teilnehmer gestartet. Wie gewohnt ging Peter Kotz vom Start weg in Führung.

Die Läufer trotzen den harten winterlichen Verhältnissen

Peter Kotz und Jutta Brod sind die Sieger beim Crosslauf in Unterschwarzach gewesen. Der zweite Lauf der oberschwäbischen Crosslaufserie ging bei sehr winterlichen Bedingungen über die Bühne.

Die gut neun Kilometer lange Strecke auf schneebedecktem Wiesenboden und Temperaturen von minus 5 Grad forderten den 119 Teilnnehmern des Hauptlaufes alles ab. Vor allem der berüchtigte "Friedhofsanstieg" zur Turnhalle sorgte bei den meisten Teilnehmern für den Maximalpuls.

Neuwahlen bei 13 Innungen

Kreishandwerksmeister Wilhelm Stotz und der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Ravensburg, Franz Moosherr, bedankten sich in einer Feierstunde bei den neu und wiedergewählten Obermeistern und Vorsitzenden für ihre Bereitschaft, sich an der Spitze ihrer Innung oder ihres Arbeitskreises in vielfältiger Weise für die Innungsfachbetriebe einzusetzen.

Aufgabe der Innungen ist es, die gemeinsamen gewerblichen Interessen der Mitglieder zu fördern - zum Beispiel Lehrlingsausbildung, überbetriebliche Aus- und Fortbildung, ...