Suchergebnis

 Die zweite Badmintonmannschaft des VfB Friedrichshafen fährt die Meisterschaft in der Bezirksliga ein.

Badminton-Zweite steigt auf

Am dritten Spieltag der Rückrunde in der Badminton-Bezirksliga Oberschwaben hat die zweite Mannschaft des VfB Friedrichshafen souverän mit 8:0 gegen den MTG Wangen die Oberhand behalten. Mit diesem Kantersieg sicherte sich das Häfler Team vorzeitig die Meisterschaft sowie den Aufstieg in die Landesliga Donau/Oberschwaben.

Laut Pressemitteilung des Vereins war – zum ersten Mal bei einem Spieltag der abgelaufenen Saison – Marius Hornberger am Start, der erst seit der Rückrunde für die Badminton-Zweite des VfB aufschlägt.

 Das Wangener Badmintonteam

Mit zwei Siegen auf Platz zwei

Am sechsten Spieltag der Bezirksliga Oberschwaben ist das Wangener Badmintonteam auswärts gegen Altshausen 5 und Bad Waldsee angetreten.

Gestartet wurde Altshausen 5. Das erste Herrendoppel Mair/Schoder gewann glatt in zwei Sätzen, während das zweite Herrendoppel Bendel/Burkert sich geschlagen geben musste. Dafür holte sich das Damendoppel Reichart/Herz einen im dritten Satz hart erkämpften Sieg. Danach gewannen die Wangener alle Herren-Einzel.

Aufsteiger in die Oberliga: Der TC Ravensburg. Hinten von links: Anne Heim, Lena Kempter und Verena Jöchle; vorne von links: Mic

Ungeschlagen in die Oberliga

Sechs Spiele, sechs Siege. Die Tennisspielerinnen des TC Ravensburg haben sich in der Verbandsliga keine Blöße gegeben und die souveräne Rückkehr in die Oberliga gefeiert. Gegen BTG Balingen 1898 wurde es am Sonntag zwar spannend, doch letztlich setzte sich Ravensburg durch.

Verena Jöchle hatte in ihrem Einzel gegen Milena Marx gar keine Probleme und siegte mit 6:0, 6:0. Auch Anne Heim (6:4, 6:3 gegen Fabienne Gfrörer) und Michelle Bader (6:2, 7:5 gegen Patrizia Schittenhelm) gewannen ihre Einzel und sorgten so für den Zwischenstand ...


Ravensburgs Tennisspielerinnen bleiben erfolgreich.

TCR-Spielerinnen bleiben ungeschlagen

Die Tennisspielerinnen des TC Ravensburg sind weiter auf einem guten Weg Richtung Rückkehr in die Oberliga. Die TCR-Männer verloren am Sonntag zum zweiten Mal. Bei den Topteams des TC Bad Waldsee gab es einen Sieg und eine Niederlage.

Frauen-Verbandsliga: Drittes Spiel, dritter Sieg. Der TC Ravensburg bleibt am Tabellenführer TC Tübingen II (bereits vier Siege) dran. Am Sonntag setzten sich die Ravensburger zu Hause gegen den TC BW Zuffenhausen mit 6:3 durch.

Für 40 und 50 Jahre Teilnahme mit Urkunden und Medaillen geehrt: die Blutreiter, umrahmt von Pater Eugen (rechts) und Pfarrer St

Heilig-Blutfest feiert 90-jähriges Bestehen

„Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach Hoffnung fragt, die euch erfüllt“. Unter diesem Leitwort aus dem ersten Petrusbrief wird das Heilig-Blutfest stehen, das in dieser Form seit 1928 alljährlich im Sommer gefeiert wird.

Beim Festgottesdienst am Pfingstmontag mit den Fahnenabordnungen und Gruppenleitern aus Oberschwaben und dem Allgäu in der vollbesetzten St.-Verena-Kirche betonte Pater Eugen die hoffnungsgebende Frohbotschaft des Evangeliums: „Im vorbehaltlosen Glauben kommt Gott nahe, er erleuchtet die ...


Schlüsselübergabe von Architekt Konz an die Bankvorstände Florian Kramer (links) und Lothar Hanser (rechts)

Neue Raiffeisenbank eröffnet

Glücklich und auch ein wenig stolz waren Vorstand und Aufsichtsrat bei der Bankeinweihung am vergangenen Mittwochabend. Nach einer beinahe unendlichen Planungszeit konnte das am Ortseingang von Reute befindliche Bankgebäude bezogen werden. Etwa 140 Gäste folgten der Einladung zur festlichen Eröffnung mit Einweihung der neuen Räume. Neben Ortschafts- und Gemeinderäten waren Thomas Manz, erster Beigeordneter sowie Shqipe Karagja, Wirtschaftsförderin von der Stadt Bad Waldsee sowie die am Bau beteiligten örtlichen Firmen anwesend.


Jedes Jahr aufs Neue die Attraktion des Abends: Das Männerballett der St. Peter und Paul Kirchengemeinde, das sich in diesem Ja

Orientexpress macht in Schnetzenhausen Halt

Die Kirchengemeinde St. Peter und Paul hat beim Rosenmontagsball im Dorfgemeinschaftshaus ihre Narrengemeinde wieder mit einem tollen, närrischen Programm begeistert.

Unter dem Motto „Orientexpress-Stopp-Schnetzenhausen?“ haben die Jugendtanzgruppe, „Frauenpower“, „Los Proseccos“ und das Männerballett die Narrengemeinde auf eine Zugreise mit dem legendären Orientexpress ins Land von 1001-Nacht mitgenommen. Aber auch das restliche Programm, unter der Regie von Centa Waggershauser und organisatorischer Leitung von Sonja Wielath und ...


Die Wirtschaftsgymnasiasten der Gebhard-Müller-Schule haben ihr Abitur in der Tasche.

102 Abiturienten der Gebhard-Müller-Schule feiern ihr Abitur

Die 102 Oberstufenschüler der Gebhard-Müller-Schule (GMS) erreichten in diesem Schuljahr einen Abiturschnitt von 2,2. Nachdem sich die diesjährigen Abiturprüfungen über vier Monate hingezogen haben, konnten in den vergangenen Tagen auch die krankheitsbedingt notwendigen mündlichen Kolloquien am Biberacher Wirtschaftsgymnasium abgeschlossen werden.

Schulleiter Thomas Ohlhauser und Abteilungsleiter Jürgen Hartinger würdigten die Leistungen der Abiturienten.


Wegen Regens musste in der Halle gespielt werden, dort gewann der TC Ravensburg (Andreas Schneiderhan) klar mit 7:2 gegen die T

TC Ravensburg gelingt erfolgreicher Auftakt

Mit Heimsiegen haben die ersten Mannschaften des TC Ravensburg die Tennissaison begonnen. Die Damen bezwangen den TC Schorndorf mit 6:3, die TCR-Herren setzten sich gegen die TSG Backnang II mit 7:2 durch. Die Herren 30 des TC Bad Waldsee verloren dagegen zum Auftakt der Oberliga zu Hause gegen den TC Kusterdingen mit 4:5.

Damen-Oberliga: TC Ravensburg – TC Schorndorf 6:3 – Obwohl in Annika Hepp und Tiffany Dittmer zwei wichtige Spielerinnen fehlten, setzte sich der TC Ravensburg klar gegen den TC Schorndorf durch.


In der Adventszeit sind am Samstag Bus und Bahn in Ulm für Fahrgäste kostenlos. Dies beschloss der Hauptausschuss des Ulmer Gem

Bus und Straßenbahn sind an Adventssamstagen kostenlos

Die vielen Baustellen in Ulm machen sich im Berufsverkehr deutlich bemerkbar. Aber auch an Samstagen brauchen Autofahrer viel Geduld. In der Vorweihnachtszeit wird es vermutlich noch schlimmer. Für Entlastung auf den Straßen und in den Parkhäusern soll jetzt ein Angebot sorgen, das der Hauptausschuss des Ulmer Gemeinderats mit Mehrheit beschlossen hat: An den Adventssamstagen kann der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Ulm und Neu-Ulm jeweils den ganzen Tag lang kostenlos genutzt werden.