Suchergebnis

Offener Impftermin in Waldburg

Die Oberschwabenklinik (OSK) bietet zusammen mit der Gemeinde Waldburg einen offenen Impftermin für Personen ab zwölf Jahren an. Am Donnerstag, den 20. Januar von 9 bis 15 Uhr kommt das mobile Impfteam der OSK in der Bürgersaal in der Amtzeller Straße 22 in Waldburg. Eine Terminreservierung ist nicht nötig, heißt es laut einer Pressemitteilung der Gemeinde.

Mitzubringen ist ein Ausweisdokument, sowie, falls vorhanden, der Impfnachweis und die Versichertenkarte der Krankenkasse.

Israel

Studie: Vierte Impfung nicht ausreichend gegen Omikron

Eine vierte Corona-Impfung schützt laut einer israelischen Studie nicht ausreichend gegen die Omikron-Variante. Man beobachte auch bei vierfach Geimpften Ansteckungen, sagte Professor Gili Regev vom Schiba-Krankenhaus bei Tel Aviv am Montag.

Zwei Wochen nach einer vierten Dosis des Präparats von Biontech/Pfizer sei zwar ein «schöner Anstieg» der Antikörper zu beobachten. Deren Zahl liege sogar etwas über dem Wert nach der dritten Impfung.

Israel

Studie: Vierte Impfung nicht ausreichend gegen Omikron

Eine vierte Corona-Impfung schützt laut einer israelischen Studie nicht ausreichend gegen die Omikron-Variante. Man beobachte auch bei vierfach Geimpften Ansteckungen, sagte Professor Gili Regev vom Schiba-Krankenhaus bei Tel Aviv am Montag.

Zwei Wochen nach einer vierten Dosis des Präparats von Biontech/Pfizer sei zwar ein «schöner Anstieg» der Antikörper zu beobachten. Deren Zahl liege sogar etwas über dem Wert nach der dritten Impfung.

 Der auf gesundes Essen spezialisierte Anbieter Immergrün ist neu im Food-Court der Glacis-Galerie in Neu-Ulm.

Glacis-Galerie in Neu-Ulm setzt auf das Thema Gesundheit

Vorteil Glacis-Galerie: Weil nach einem Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs Bekleidungsgeschäfte dem täglichen Bedarf zugerechnet werden, fiel für viele Läden in Neu-Ulm die 2G-Regelung. In Ulm hingegen gilt 2G auch in Textilgeschäften. Centermanager Torsten Keller spricht von einer „großen Erleichterung“ für viele Geschäfte. Die Frequenz im Center habe sich dadurch „definitiv erhöht“. Davon profitiert indirekt der zentrale Essensbereich, wenngleich hier weiterhin 2G-Regelung gilt.

210 Impfungen ist die Bilanz der zweiten Buchauer Impfaktion für Schüler.

Freie Termine für BionTech-Impfungen buchbar

Freie Impftermine für Kinder und Erwachsene gibt es in dieser Woche noch in Friedrichshafen. Impftermin ist am Mittwoch, 19. Januar. Zum Einsatz kommt der Imfstoff von BionTech. Einzige Voraussetzung ist eine Terminbuchung online unter www.friedrichshafen.de/mvz-impfung.

Die Stadt organisiert die Impftermine für Kinder und Erwachsene gemeinsam mit der Urologischen Gemeinschaftspraxis und den Johannitern. Geimpft wird in der Urologischen Gemeinschaftspraxis im Ärztehaus auf dem Medizin Campus Bodensee, Röntgenstraße 14 nur mit ...

Produktion von Corona-Arzneien in Deutschland nimmt Fahrt auf

Produktion von Corona-Arzneien nimmt Fahrt auf

Bei Corona-Impfstoffen hat die deutsche Pharmaindustrie einen Coup gelandet. Der Erfolg des Mainzer Herstellers Biontech brachte der Branche internationales Renommee und milliardenschwere Geschäfte - mit der Aussicht auf erneut kräftig steigende Umsätze 2022.

Nun werden Corona-Medikamente für infizierte Patienten zur nächsten Chance. Zwar liegen im Fall der Therapeutika Konzerne aus der Schweiz, Großbritannien und den USA vorn. Doch bei Produktion und Verteilung spielen auch deutsche Standorte eine Rolle.

Corona-Impfstoff

Corona-Newsblog 17.01.2022: Vierte Impfung reicht laut israelischer Studie nicht gegen Omikron

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Das Wichtigste auf einen Blick: Ministerium: Kürzerer Genesenestatus wegen Omikron (14.38 Uhr) Weniger Corona-Patienten auf bayerischen Intensivstationen (13.23 Uhr) RKI registriert 34 145 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 528,2 (06.02 Uhr) Das war's für heute. Morgen gibt es an dieser Stelle wieder Neuigkeiten zum Thema Corona-Pandemie.

Multimilliardäre als Corona-Profiteure: Vermögen der Reichsten der Welt steigt weiter an

Etwa 1500 Milliarden Dollar – das sind umgerechnet zirka 1300 Milliarden Euro – besitzen die zehn reichsten Personen der Welt jetzt zusammen. Die Entwicklungsorganisation Oxfam prangert das an: In der Zeit der Corona-Pandemie hätten „die zehn Männer ihr Vermögen verdoppelt“.

Gleichzeitig litten Hunderte Millionen Arme in aller Welt – aber vor allem im globalen Süden – unter der Pandemie. Die zunehmende soziale Polarisierung verschärfe die globale Gesundheitskrise, heißt es in dem neuen Oxfam-Bericht „Ungleichheit tötet“.

PCR-Test bei einem Huhn: Tierärzte sollen jetzt auch Menschen impfen dürfen.

Piks vom Tierarzt: Noch ist die Haftungsfrage ungeklärt

Laut Umfrage der Landestierärztekammer, veröffentlicht am 12. Januar, sind 87 Prozent der Veterinärmediziner bereit, sich am Impfen gegen Covid-19 zu beteiligen. Allerdings bedarf es dafür einer Schulung, deren Anforderungen noch nicht geklärt sind. Auch die Frage der Räume, in denen geimpft werden kann, ist offen. Es heißt dazu: „Es sind noch weitere Regelungen erforderlich und Voraussetzungen zu erfüllen.“

„Durchführung schwer zu realisieren“ Die Informationen des Bundesgesundheitsministeriums (BGM) dazu lauten: Das BGM „sieht ...

Zwei Welten prallen bei Demo und „Spaziergang“ in Ulm aufeinander

Immer mehr Teilnehmer verzeichnen die „Spaziergänge“, die in Ulm jeden Montag und Freitag stattfinden. Erstmals ist es am Freitag dabei auch zu einer Gegendemonstration gekommen. Und obwohl sich gegen Ende des „Spaziergangs“ die zwei Blöcke auf dem Münsterplatz dann gegenüberstanden, ist es am Ende doch friedlich geblieben. Das ist sicher auch der starken Polizeipräsenz zu verdanken gewesen, die mit geschätzt rund 200 Einsatzkräften das Geschehen auf beiden Seite kontrollierte.