Suchergebnis

Neu gewählt präsentierten sich Vorstand, Abteilungsleiter und Ausschuss der Sportfreunde Donaurieden am Ende der Hauptversammlun

SF Donaurieden wählen Vorstand neu

Auf dem Festplatz am Sportheim haben die Sportfreunde Donaurieden am Samstag Vorstand, Abteilungsleiter und Ausschuss per Wahl in ihren Ämtern bestätigt. Unter dem Baldachin der Veranstaltungsbühne saßen die drei Vorsitzenden zu Beginn der Hauptversammlung bei schönem Spätsommerwetter in großem Abstand rund 40 Vereinsmitgliedern gegenüber.

Vieles unternommen im VorjahrNach der Begrüßung durch Felix Baur, den Vorsitzenden für Verwaltung, gab Daniel Waibel, Vorsitzender für die Repräsentanz, einen mit einer Bildpräsentation ...

 Wolfgang Schlachter (l.) übergibt symbolisch den Ball an seinen Nachfolger, den neuen Fußballabteilungsleiter Christoph Borner.

Generationswechsel bei der Fußballabteilung der TSG

Die Fußballabteilung der TSG Maselheim-Sulmingen hat einen neuen Abteilungsleiter. Nach elf Jahren hört der bisherige Leiter Wolfgang Schlachter auf. Bei der Hauptversammlung wurde sein bisheriger Stellvertreter Christoph Borner zu seinem Nachfolger gewählt.

An der Abteilungsspitze hatte es bereits im vergangenen Jahr Wechsel gegeben. Damals schieden die Ausschussmitglieder Josef Eiberle, Ralf Kolodziey und Johannes Schaut aus dem Ausschuss aus.

Wenn in der Pfarrei gespielt wird, schauen oft viele Zuschauer zu (wie hier im WFV-Pokal-Achtelfinale gegen Ravensburg). Doch de

SSV Ehingen-Süd: Ein Aushängeschild für die Pfarrei

Mit einiger Verspätung hat der SSV Ehingen-Süd vergangenen Freitagabend seine Hauptversammlung abgehalten. Der ursprüngliche Termin am 14. März musste aus Pandemie-Gründen verschoben werden. Das Vordach des Sportheims zeigte sich als durchaus geeignet und die geforderten Abstände konnten gewahrt werden. Helmut Schleker hatte recht, als er feststellte: „Die Atmosphäre ist sehr gut.“ Vorsitzender Armin Schmucker eröffnete und begrüßte besonders auch die Ehrenmitglieder Erwin Dolpp, Reinhold Jerg und Helmut Schleker.

Das Bild zeigt links stehend: Vdk-Vorstand Thomas Ganzenmüller, Karl Otto Karl Otto Schroth, Manfred Kiesel, und Franz Thum. Vor

Ein Lippacher siegt beim Binokelturnier in Tannhausen

Manfred Kiesel aus Lippach hat das Binokelturnier des Vdk Tannhausen gewonnen.

An dem Turnier, das im Vereinsheim des VfB Tannhausen ausgetragen wurde, hatten 24 Kartenspieler aus der Region teilgenommen.

Gespielt wurde an acht Tischen mit jeweils drei Teilnehmern. Turnierleiter Joachim Schneider hatte zuvor auch noch einmal allen die Spielregeln erklärt. Gespielt wurden drei Runden à 12 Spiele. Jede Runde wurde neu gelost. Die erste Runde begann um 17 Uhr, gegen 22 Uhr stand mit Manfred Kiesel der Sieger fest.

 Reizen und Stechen waren beim 30. Binokelturnier des SC Heroldstatt angesagt, bei dem der 23-jährige Peter Breymaier der neue B

Familie Breymaier stellt erneut den Binokelkönig

Ein junger Kartenspieler hat’s den alten Hasen gezeigt: Der 23-jährige Peter Breymaier ist der neue Binokel-König von Heroldstatt. Er hat die 30. Auflage des Binokelturniers gewonnen, und das mit deutlichem Vorsprung: In den drei Kartenrunden kam der junge Heroldstatter auf 9330 Punkten (2340, 3650 und 2140) und verwies Rudolf Dukek (8130 Punkte) und Eberhard Walter (8050 Punkte) auf die Plätze zwei und drei. 42 Binokelspieler reizten am Freitag bei der kleinen Jubiläumsauflage was das Zeug hält.

 Der Obst-, Gartenbau- und Landschaftsverein Inneringen lädt für Freitag, 27. Dezember, zur Winterwanderung ein.

Abwechslung für die Zeit zwischen den Jahren

Viele Menschen nutzen die Weihnachtsfeiertage, um zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Für diejenigen, denen zwischen Heiligabend und Neujahr die Decke auf den Kopf zu fallen droht, ist in Gammertingen, Hettingen, Veringenstadt und Neufra aber trotzdem etwas geboten.

Dienstag, 24. Dezember: In der Pfarrkirche St. Nikolaus in Veringenstadt beginnt um 15.30 Uhr ein ökumenischer Familiengottesdienst mit Krippenspiel, Jugendkapelle und Gospelchor.

 Organisator Udo Dachroth (v. l.) gratulierte dem Zweitplatzierten Jochen Melzer, Sieger Claus Reck und dem Drittplatzierten Ale

Claus Reck gewinnt Preisbinokel der TSG

Mit 13170 Punkten hat sich Claus Reck aus Bad Saulgau den mit 500 Euro dotierten Sieg beim Maselheimer Preisbinokel gesichert. 354 Kartenspieler waren der Einladung der TSG Maselheim-Sulmingen zum diesjährigen Preisbinokel gefolg, so dass die Mehrzweckhalle in Maselheim gut gefüllt war.

„Das Preisbinokel-Turnier der TSG Maselheim-Sulmingen erfreut sich bei den Binoklern weiterhin großer Beliebtheit“, teilt der Sportverein mit. Bereits das ganze Jahr über waren Cheforganisator Udo Dachroth und Sponsoring-Vorstand Herbert Schulz ...

„Wir sind Ortsring“: An der Spitze des Zusammenschlusses der Wurmlinger Vereine sind (von rechts) Vorsitzender Patrick Kirchner,

Klaus Wittkopf neu im Ortsring-Vorstand

In der Doppelsitzung von Ortsring und Dorffestausschuss mit den Vertretern von 20 Vereinen und vier Institutionen sind im „Löwen“ die Termine für Feiern, Feste und besondere sportliche Aktivitäten im kommenden Jahr festgelegt worden. Außerdem wurde der Vorstand gewählt.

Der Vorstand „hat gute Arbeit geleistet“, stellte Jürgen Liebermann vom Athletenbund fest. So dauerte die einstimmige Wahl „keine zwei Minuten“. Bestätigt wurden Ortsring-Vorsitzender Patrick Kirchner, Kassier Thomas Tontarra und Schriftführer Rolf Liebermann.

 Ortsvorsteher Manfred Schaller (Zweiter von links) wird für seine langjährige Unterstützung für den SV Bronnen mit einem kleine

Damen aus Kettenacker müssen den Verein wechseln

Bei der Jahresversammlung des SV Bronnen hat man sich erfreut gezeigt, dass der Mannschaft der Klassenerhalt in der Kreisliga A gelungen ist. Entgegen früheren Jahren waren diesmal viel mehr Mitglieder gekommen, um sich über das abgelaufene Vereinsjahr zu informieren. Vor allem die Fußballerinnen waren sehr präsent. Ortsvorsteher Manfred Schaller, der seit seiner Amtsübernahme bei jeder Versammlung zugegen gewesen ist, wurde für sein gutes Mitwirken als Ortsvorsteher mit einem kleinen Präsent geehrt.

 Das neugewählte Gremium des Jugendtreff Renquishausen (von links) Vincent Maier, Hannes Bantle, Ruben Grießhaber, zweiter Vorsi

Jugendtreff: Leander Honer ist neue stellvertretende Vorsitzende

Bei der Jahreshauptversammlung des Jugendtreffs Renquishausen im Bürgerhaus haben die Wahlen einige Änderungen ergeben. So legte Simon Finsterle nach sieben Jahren sein Amt als stellvertretender Vorsitzender nieder, bleibt dem Verein aber als Beisitzer erhalten. Für ihn wurde Leander Honer gewählt.

Ebenfalls nicht mehr zur Wahl stand Kassierer Martin Brieg. Zu seinem Nachfolger wurde Elias Stehle gewählt. Simon Stehle dagegen wurde für eine weitere Amtszeit als erster Vorsitzender von der Versammlung bestätigt.