Suchergebnis

Madonna fühlt sich von „NYT“-Artikel „vergewaltigt“

Mit drastischer Wortwahl hat sich US-Sängerin Madonna gegen ein Porträt über sich in der „New York Times“ gewehrt. „Zu sagen, ich wäre enttäuscht, wäre eine Untertreibung“, schrieb sie bei Instagram. „Ich fühle mich vergewaltigt. Eine „New York Times“-Autorin hatte nach eigener Aussage eine Woche vor den Billboard Music Awards Madonna in deren Zuhause in London besucht. In ihrem ausführlichen Artikel schrieb die Autorin, die Sängerin habe sich nicht öffnen wollen und sei „wie ein Kaktus mit Stacheln“ gewesen.

Madonna

Madonna fühlt sich durch Zeitungs-Porträt „vergewaltigt“

Mit drastischer Wortwahl hat sich US-Sängerin Madonna (60, „Like a Virgin“) gegen ein Porträt über sich in der „New York Times“ („NYT“) gewehrt.

„Zu sagen, ich wäre enttäuscht, wäre eine Untertreibung“, schrieb sie am Donnerstag (Ortszeit) bei Instagram. „Ich fühle mich vergewaltigt. Und ja, ich darf diese Analogie verwenden, weil ich mit 19 vergewaltigt wurde.“

Eine „New York Times“-Autorin hatte nach eigener Aussage eine Woche vor den Billboard Music Awards Madonna in deren Zuhause in London besucht.

Madonna

Madonna fühlt sich durch Zeitungs-Porträt „vergewaltigt“

Mit drastischer Wortwahl hat sich US-Sängerin Madonna (60, „Like a Virgin“) gegen ein Porträt über sich in der „New York Times“ („NYT“) gewehrt.

„Zu sagen, ich wäre enttäuscht, wäre eine Untertreibung“, schrieb sie am Donnerstag (Ortszeit) bei Instagram. „Ich fühle mich vergewaltigt. Und ja, ich darf diese Analogie verwenden, weil ich mit 19 vergewaltigt wurde.“

Eine „New York Times“-Autorin hatte nach eigener Aussage eine Woche vor den Billboard Music Awards Madonna in deren Zuhause in London besucht.

Joe Jonas

Joe Jonas und Sophie Turner haben geheiratet

Der US-Sänger Joe Jonas (29, Jonas Brothers) hat in Las Vegas die Schauspielerin Sophie Turner (23) geheiratet. Hit-DJ Diplo hat die Eheschwüre in der Nacht zum Donnerstag (Ortszeit) live auf Instagram gestreamt.

In dem Video aus einer kleinen Hochzeitskapelle in der Glücksspiel-Metropole ist auch ein Elvis-Presley-Imitator zu erkennen, der die Zeremonie leitete. Jonas und Turner waren zuvor bei der Verleihung der Billboard Music Awards in der Stadt.

Billboard Music Awards - Drake

Billboard Music Awards: Drake bricht Rekord von Taylor Swift

Der kanadische R&B-Star Drake hat bei den Billboard Music Awards am Mittwoch in Las Vegas 12 Auszeichnungen gewonnen und damit den bisherigen Rekord gebrochen.

Mit seinen nun insgesamt 27 Awards überholte er die Sängerin Taylor Swift, die bisher 23 Auszeichnungen erhielt. Bei der Gala wurde der 32-Jährige unter anderem als bester Künstler und bester männlicher Künstler ausgezeichnet. Er bekam einen Preis in der Sparte „Top Billboard 200 Album“ für sein Hitalbum „Scorpion“ und einen Award für seine Single-Verkäufe.

Sam Smith

Sam Smith pausiert wegen längerer Erkrankung

Der britische Musiker Sam Smith (26) muss wegen einer längeren Erkrankung pausieren. „Sams Ärzte empfehlen ihm, sich weiter auszuruhen“, heißt es in einer auf Instagram und Twitter verbreiteten Mitteilung.

Der Sänger könne daher weder beim Formel-1-Rennen an diesem Wochenende in Baku (Aserbaidschan) noch bei den Billboard Music Awards in Las Vegas in der kommenden Woche auftreten. Seine Genesung und Gesundheit habe absoluten Vorrang.

Bereits seinen Auftritt im südafrikanischen Kapstadt musste Smith („Dancing With a ...

R. Kelly

Ein Koloss wankt: Vorwürfe gegen R. Kelly werden lauter

50 Millionen verkaufte Alben, drei Grammys und Auszeichnungen als erfolgreichster R&B-Künstler der vergangenen 25 Jahre: Geht es nach seinen musikalischen Leistungen, ist Sänger R. Kelly ein Koloss.

Mit seinem Hit „Bump N' Grind“ kitzelte er bei Erwachsenen das Verlangen nach körperlicher Nähe hervor, mit „I Believe I Can Fly“ regte er Kinder und Jugendliche zum Träumen an. Das Magazin „Billboard“ nannte ihn 2015 in einem Ranking nicht weit hinter Michael Jackson, Stevie Wonder und Prince.

Kelly Clarkson

Kelly Clarkson fordert strengere Waffengesetze

Die US-Sängerin Kelly Clarkson (36, „Since You Been Gone“) hat bei den Billboard Music Awards ein engagiertes Plädoyer für strengere Waffengesetze in den USA gehalten.

„Und wieder einmal trauern wir alle um mehr Kinder, die ohne jeden Grund gestorben sind“, sagte Clarkson zu Beginn der Show am Sonntag in Las Vegas unter Tränen mit Blick auf die Schießerei in Santa Fe mit zehn Toten zwei Tage zuvor.

„Wie wäre es also, wenn wir mal keine Schweigeminute einlegen?

Avicii

Die Pop-Welt trauert um DJ Avicii

Mit Bestürzung haben Kollegen und Fans des schwedischen DJs und Produzenten Avicii („Wake Me Up“) auf den Tod des 28-Jährigen reagiert. „Mir fehlen die Worte“, schrieb der deutsche DJ Felix Jaehn (23) bei Twitter.

Der Franzose David Guetta (50) twitterte, die Welt habe einen unglaublich talentierten Musiker verloren. Auch Madonna bekundete ihre Trauer - wie auch Hunderttausende Fans in den Sozialen Netzwerken.

Tim Bergling, wie Avicii mit bürgerlichem Namen hieß, war am Freitag in Maskat, der Hauptstadt des Oman, tot ...

DJ Avicii

Rastlos und introvertiert: der Elektromusik-Weltstar Avicii

Er galt als der Posterboy der neuen Elektromusik, als Pionier und Überwinder zugleich. Zu einer Zeit, als die Beats aus dem Club in den Mainstream gelangten, trug das Phänomen vor allem das scharf geschnittene Gesicht des Schweden Avicii.

1989 als Tim Bergling in Stockholm geboren, fängt er mit 16 an zu mixen, mit 18 tourt er als DJ durch die Clubs. Nach vier Jahren erhält er die erste Grammy-Nominierung, eine weitere folgt 2012, für das kristalline „Levels“.