Suchergebnis

 Die Vorstandsmitglieder des bisherigen Heimat- und Kulturvereins (v. l.): Marianne Hutzmann, Franz Dettenrieder, Heike Keller,

Hürbel hat einen Förderverein fürs Schloss

Die Zukunft des Heimat- und Kulturvereins Hürbel ist gesichert. Nach bewegten Jahren, in denen der Verein vor der Auflösung stand, wurden auf der Mitgliederversammlung am Sonntag die Satzung und der Name geändert. Ab sofort heißt der Verein „Förderverein Schloss Hürbel“.

Gründungsmitglied und Schriftführerin Christel-Luise Haug blickte bei der Versammlung auf die Entwicklung des Vereins zurück. Gegründet wurde er im Februar 2002 von Gerlinde Heller.

 Raimund Rogg malt vorwiegend Aquarelle, aber auch moderne Kunst wie die farbenfrohe „Piccasso-Werke“.

Bilder von Raimund Rogg im Haus St. Elisabeth

Im Rahmen einer Vernissage im Kreise seiner Familie und verfolgt von zahlreichen Bewohnern ist eine Bilderausstellung des Hobby-Künstlers Raimund Rogg im Haus St. Elisabeth eröffnet worden. Die Grußworte sprachen Pfarrer Edgar Jans und Kirchenpfleger Frank Höfle.

Zu den Motiven seiner Malerei inspirierte ihn laut Mitteilung des Altenhilfezentrums St. Elisabeth immer wieder die Natur rund um Isny sowie unterschiedliche Perspektiven auf die Türme seiner Heimatstadt.

 Stefanie Rilling und Ingrid Wirth gehören zum Ressort „After Work“ des Kulturvereins Wilhelmsdorf.

Bar-Flair auf dem Land

Das Flair einer Bar sucht man auf dem Land meist vergebens. In der Scheune in Wilhelmsdorf sieht das anders aus: Jeden Donnerstag ist dort „After Work“ mit Bier, Wein, Cocktails und einer Kleinigkeit zu essen. „Wir wollten einen Ort schaffen, an dem man sich ganz unkompliziert treffen kann“, sagt Stefanie Rilling, Leiterin des After-Work-Ressorts im Kulturverein Wilhelmsdorf, „und das klappt bisher ziemlich gut“, resümiert sie zum ersten Geburtstag der Veranstaltung.

 Die Künstlerin Pia Noi Schmid (vorne) gemeinsam mit (von links) Tobias Langlois, Anja Bühler, ihrem Vater Karl-Heinz Schmid und

Junge Künstlerin mit Handicap stellt in Meckenbeuren aus

„Enorme Restkraft“ – so lautet der eher ungewöhnliche Titel einer Bilderausstellung, die ab sofort im Meckenbeurer Kultur am Gleis 1 zu den jeweiligen Veranstaltungszeiten zu sehen ist.

Geschaffen hat die ausdrucksstarken, teils farbintensiven Bilder die erst 18 Jahre alte Künstlerin Pia Noi Schmid aus Burgrieden. Dass sie ihre Ausstellung „Enorme Restkraft“ nennt, hat den Grund darin, dass die junge Frau an einer spinalen Muskel-atrophie (SMA) zu tragen hat, einer heimtückischen wenn auch seltenen Krankheit.

Beim Kunsthandwerkermarkt in Mauenheim gibt es auch in diesem Jahr viel zu entdecken.

Kunsthandwerkermarkt in Mauenheim bietet förmlich die „Qual der Wahl“

Bei strahlendem Sonnenschein haben sich am Samstag schon kurz nach der Eröffnung des achten Kunsthandwerkermarkts rund um die Töpferei Abraxas in Mauenheim zahlreiche Besucher eingefunden. Sie versuchten, unter dem breit gefächerten Angebot ihr ganz kunstvolles, handgefertigtes Kleinod zu finden. Dabei stellten die unterschiedlichen phantasievollen Produkte so manchem Besucher sprichwörtlich vor die „Qual der Wahl“.

Organisator Joachim Schaub zeigte sich hinsichtlich der Besucherscharen erfreut.

Legt bei der Auswahl der Künstler Wert auf Qualität: Joachim Schaub. In Mauenheim veranstaltet er zum achten Mal einen Kunsthand

Es gibt nur Handgemachtes

Bereits zum achten Mal veranstaltet Joachim Schaub am Wochenende Samstag, 13., und Sonntag, 14. Oktober, jeweils von 11 bis 18 Uhr einen Kunsthandwerkermarkt: Rund um seine Töpferei Abraxas in Mauenheim bieten mehr als 30 Kunsthandwerker ihre Waren an, die garantiert in Handarbeit hergestellt worden sind.

Bei der Auswahl der Künstler legt Joachim Schaub besonderen Wert auf die Qualität der Werke - und darauf, dass die Palette der angebotenen Ware breitgefächerter und immer bunter wird.


 Kuchen und Kirche: Beim Begegnungskaffee in Nellingen wurde der Stand der Sanierung aufgezeigt. Mit dabei waren Kirchenpfleger

Bei Kaffee und Kuchen über Kirche sprechen

Das Tor zur Andreaskirche in Nellingen ist verschlossen, doch aus dem Gemeindehaus dringen Stimmen. Die Kirchengemeinde Nellingen hatte am Sonntag zum Begegnungskaffee eingeladen. „Begegnung, weil man sich hier einfach treffen und austauschen soll“, so Karin Bäumler, die Vorsitzende des Kirchengemeinderates.

Vor allem aber ging es um zwei Themen: die Renovierung des Gotteshauses und mögliche Ideen für eine Nachnutzung des entwidmeten Friedhofs.


 Tänze gehörten zum Programm beim zweiten Gemeindehock der evangelischen Kirchengemeinde.

„Es wird höchste Zeit, sich zu bewegen“

Mit einem attraktiven, vielfältigen Programm haben Jung und Alt zum zweiten Mal einen Gemeindehock gefeiert. In und um das Martin-Luther-Gemeindehaus hat die evangelische Kirchengemeinde Spaichingen am Samstag den zahlreichen Besuchern auf dem Marktplatz einiges geboten.

Den Anfang machte Pfarrer Johannes Thiemann. Er freute sich über die tolle Resonanz. „Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, sich gegenseitig kennenzulernen, sich auszutauschen.

Schloss Ehrenfels

Tag des offenen Denkmals: Entdecken, was verbindet

Mehr als 7500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten öffnen am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September, ihre Türen. Davon allein rund 900 in Baden-Württemberg. Auch in der Region rund um Riedlingen können Denkmäler besichtigt werden – in Riedlingen

Im Museum „Schöne Stiege“ in der Rösslegasse und in der Städtischen Galerie im Spital am Wochenmarkt in Riedlingen kann interessierten Gästen bei freiem Eintritt am Sonntag Hausbegehungen angeboten werden.


Auf viele Besucher, wie hier bei der Einweihung der neuen Außenanlagen beim Kommunikationszentrum, hoffen die Unterschwarzacher

„Ein schöner Tag für alle“

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum großen Miteinander nach Unterschwarzach. Das steht am kommenden Sonntag, 9. September, auf dem Programm.

Die 1300-Seelen-Gemeinde lädt zum zweiten Bad Wurzacher Rad- und Wandertag ein. Eine Veranstaltung, die alle zwei Jahre stattfindet und 2016 ihre Premiere in Eintürnen feierte. Von neun Orten aus werden am Sonntag Touren für Wanderer, Nordic Walker oder Radfahrer angeboten (siehe unten).

In Unterschwarzach erwartet die Besucher und natürlich auch die Einheimischen ein buntes Programm ...