Suchergebnis

Das Bild zeigt Schülerinnen und Schüler der Primarschule Kankalsi.

Vorschule für 100 Kinder in Piela im Bau

In Piela entsteht eine Vorschule für 100 Kinder. Das teilt der Förderverein Piela-Bilanga mit, der dieses Projekt finanziert. Gebaut und organisiert wird das Schulprojekt von der dortigen Protestantischen Kirche. Die EE/SIM (=Église Évangelique) des Gourma-Gebietes im Nordosten von Burkina Faso betreibt mehrere Schulen, unter anderem eine Primarschule in Piela für vierhundert Kinder. Auf dem eingezäunten und damit geschützten Gelände dieser Schule wird nun auch eine Vorschule erstellt.

Mit der Spende können Werkzeugkästen angeschafft werden

Schüler sammeln mit Klopapier-Sport Spenden für Afrika

Für das Corona-Schuljahr 2020/21 hat sich das Fair-Trade-Team am Gymnasium Ochsenhausen etwas Besonderes einfallen lassen. In einer dreiwöchigen Herausforderung oder neudetusch „Challenge“ sammelten Schülerinnen und Schüler die stolze Summe von 1477 Euro. Der Betrag wird dem Ochsenhauser Verein Piéla Bilanga überwiesen.

Seit Jahren beteiligt sich das Gymnasium Ochsenhausen wie viele andere Schulen im Raum Ochsenhausen und dem Illertal am Verkauf von fair gehandelten Mangos.

Die Mangos kommen aus Burkina Faso.

Förderverein verkauft wieder Mangos

Ochsenhausen (sz) - Dieses Jahr gibt es sie wieder: Mangos aus dem Südwesten von Burkina Faso. Im vergangenen Jahr fiel die Aktion wegen der Pandemie ins Wasser. Die Nachfrage ist aber weiter groß. „Täglich erhalten ich Mails, in denen danach gefragt wird“, erklärt Erwin Wiest, der|Vorsitzender des Fördervereins Piela-Bilanga. Die Bestellmengen sollen daher erhöht werden.

Die Früchte werden Ende April in den bekannten Geschäften in und um Ochsenhausen und Biberach erhältlich sein, so wie es in den vergangenen Jahren der Fall war.

Der Förderverein hat sich in den vergangenen Jahren mehrfach dafür eingesetzt, dass die Schülerinnen und Schüler in Piela und Bi

Schüler in Burkina Faso erhalten neue Bücher

Bei der Weihnachtsaktion der „Schwäbischen Zeitung“ wird seit mehreren Jahren auch der Förderverein Piela-Bilanga aus Ochsenhausen unterstützt. Der Verein setzt dieses Geld bei verschiedenen Projekten vor Ort in Westafrika ein. Mit einer coronabedingten Verzögerung erhielten nun vor Kurzem die Schüler in Burkina Faso ihre Bücher, die mithilfe der Spendensumme aus der Weihnachtsaktion 2019 gekauft werden konnten.

Wie der Vereinsvorsitzende Erwin Wiest berichtet, waren die Schulen in Piela und Bilanga aufgrund der Corona-Pandemie im ...

 Mit der Spende aus der SZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ unterstützt der Förderverein Piela-Bilanga aus Ochsenhausen m

Fast 54000 Euro fließen an Projekte aus der Region Biberach

Mit der Rekordspendensumme von rund einer Million Euro ist die Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ der „Schwäbischen Zeitung“ zu Ende gegangen. Das hat zur Folge, dass jedes der elf Projekte, die aus dem Gebiet der SZ-Ausgabe Biberach mit dabei sind, nun 4900 Euro aus dem Spendentopf erhält –insgesamt also 53900 Euro. In kurzen Dankesbotschaften erläutern die Projektverantwortlichen, was mit dem Geld geschieht.

Alfons Siegel, Vorsitzender des Arbeitskreises Entwicklungspolitik Biberach (AKE): „Hocherfreut, dass der AKE Biberach ...

Burkinische Frauen bei der Gewinnung von Sheabutter. Der Förderverein Piéla-Bilanga will sie bei diesem Projekt unterstützen.

Damit Frauen ihr eigenes Einkommen haben

2020 ist für Erwin Wiest das erste Jahr seit Langem, in dem er nicht nach Burkina Faso gereist ist. Die Corona-Pandemie ließ ihn darauf verzichten. Normalerweise macht sich der Vorsitzende des Ochsenhauser Fördervereins Piéla-Bilanga regelmäßig in dem westafrikanischen Land ein Bild über den Stand der Projekte, die der Verein initiiert und begleitet. „Auch wenn die Digitalisierung die Kommunikation mittlerweile einfacher macht, ist das nicht mit einem Vor-Ort-Besuch gleichzusetzen.

 39 600 Euro hat die „Schwäbische Zeitung Biberach“ im Januar 2020 aus dem Erlös ihrer Weihnachtsaktion an elf Hilfsprojekte aus

Helfen bringt Freude: Diese Projekte hat die SZ-Weihnachtsaktion 2019 gefördert

Fast 40 000 Euro sind aus der SZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ im vergangenen Jahr an Initiativen und Projekte aus dem Verbreitungsgebiet der „Schwäbischen Zeitung Biberach“ geflossen. Die meisten von ihnen sind auch bei der Aktion 2020 wieder dabei. Hier ein Überblick über die im Jahr 2019 geförderten Maßnahmen.

Stiftung „Heimat geben“: Pater Alfred Tönnis aus Oggelsbeuren verfolgt mit seiner Stiftung das Ziel, ein Krankenhaus in der Stadt Homs mit 45 Betten zu übernehmen und zu betreiben.

Förderverein Piela-Bilanga sagt Jahreshauptversammlung ab

Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins Piela-Bilanga am Freitag, 23. Oktober, fällt aus. Das teilt der Verein mit. Aufgrund der gestiegenen Corona-Fallzahlen habe sich Vorstand dazu entschlossen, die Versammlung abzusagen, so die Mitteilung. Es solle niemand gefährdet werden. Damit finde die nächste reguläre Mitgliederversammlung im April nächsten Jahres statt, wenn es die Situation zulasse. Der Geschäftsbericht in Form einer Präsentation, wie der Finanzbericht kann auf der Webseite des Vereins unter www.

Die Mitarbeiter und Vorstand der APB vor dem Büro in Piela – Anfang April.

Förderverein warnt: Hungersnot droht in Piela und Bilanga

Der Förderverein Piela-Bilanga blickt gerade mit Sorge auf die Situation in Burkina Faso. Zwar gebe es im Moment keinen bestätigten Corona-Fall in der Region von Piela/Bilanga, doch durch den in Burkina Faso erfolgten „Lock-down“, der Abriegelung der Hauptstadt Ouagadougou, dem Schließen aller Märkte und dem Unterbinden des Verkehrs hätten sich die wirtschaftlichen Probleme des bitterarmen Landes in Westafrika weiter verschlechtert. Das teilt der in Ochsenhausen ansässige Förderverein in einer Pressemeldung mit.

Bildvortrag in Wennedach

Sigi Wehrle aus Maselheim hält am Freitag, 6. März, auf Einladung der Dorfgemeinschaft Wennedach in der alten Schule in Wennedach einen Diavortrag mit dem Thema „Bergabenteuer in Afrika“. Sigi Wehrle ist laut Ankündigung ein Bergsteiger der alten Schule und hat alle 5000er in Afrika bestiegen. Für seinen Vortrag möchte Sigi Wehrle kein Geld, sondern es wird eine Spendenkasse aufgestellt. Den Reingewinn bekommt das Projekt Piela-Bilanga in Burkina Faso.