Suchergebnis

Ist einer von zahlreichen Rückkehrern bei den Beavers: Quarterback Michael Van Deripe (vorn rechts). Er hat einen Zweijahresvert

Beavers-Neustart mit zahlreichen Rückkehrern

Nach mehr als zweijähriger Abstinenz vom Ligaspielbetrieb wegen der Corona-Pandemie wollen die American Footballer der Biberach Beavers 2022 wieder angreifen. Der Neustart erfolgt nicht in der German Football League (GFL) 2 Süd, in der die Beavers zuletzt angesiedelt waren, sondern in der Regionalliga Südwest (Gruppe Ost). Dabei setzen die Footballer der TG Biberach auch wieder auf ihren früheren Headcoach Oscar Vazquez-Dyer als Spielertrainer. Die Saison soll Stand jetzt am 23.

 Nach einer starken Landesligasaison hat sich der VfB Friedrichshafen vorzeitig die Meisterkrone aufgesetzt (hi. v. li.): Thomas

Faustballer des VfB Friedrichshafen machen den Aufstieg perfekt

Was als Mission Klassenerhalt begonnen hat, gipfelte für die Faustballer des VfB Friedrichshafen II am Sonntag mit der vorzeitigen Meisterschaft in der Landesliga und dem Aufstieg in die Verbandsliga. Dort gibt es in der Saison ein Vereinsduell, denn die erste Mannschaft des VfB hat nach einem Sieg gegen den Tabellennachbarn TV Bissingen den Klassenerhalt fast sicher.

Drei Punkte für Meisterschaft und Aufstieg: Mit dieser Vorgabe startete das Landesligateam gegen Gastgeber TSV Allmendingen.

David Steeves ist einer von drei Importspielern aus den USA, die die Biberach Beavers bislang für die kommende Footballsaison in

Drei Importspieler verstärken den Kader der Beavers

Die Biberach Beavers haben bislang drei Importspieler aus den USA für die kommende Football-Saison in der Regionalliga Südwest verpflichtet. „Dabei haben wir nach Leuten geschaut, die auch Coaching-Aufgaben übernehmen werden“, sagt TG-Abteilungsleiter Andreas Ortlieb. Dies sind die Importspieler:

Lorenzo Thompson: Thompson lief nach Angaben der Beavers für das Division-1-College-Team der Hampton University auf. Er ist 1,90 Meter groß, 91 Kilogramm schwer und werde als Wide Receiver eingesetzt.

Keinen guten Tag haben die Württembergliga-Handballerinnen der TG Biberach beim Auswärtsspiel beim TV Nellingen II erwischt.

TG Biberach kassiert vermeidbare Niederlage

Keinen guten Tag haben die Württembergliga-Handballerinnen der TG Biberach beim Auswärtsspiel beim TV Nellingen II erwischt. Gegen starke Gastgeberinnen setzte es nach zuletzt fünf Spielen ohne Niederlage mit 19:22 (10:12) einen vermeidbaren doppelten Punktverlust.

Die Biberacherinnen starteten sehr gut in die Partie: Nadja Math, Leonie Kuhn und Jessica Haas sorgten für eine schnelle 3:0-Führung. Allerdings leistete sich die TG in der Folge immer wieder einfach Fehler im Angriffsspiel.

Arno Uttenweiler, Sportliche Leiter und Co-Trainer der TG Biberach.

Wertung des Spiels TG Biberach gegen Hohenems steht aus

Die am vergangenen Samstag kurzfristig abgesetzte Partie in der Handball-Landesliga zwischen der TG Biberach und dem HC Hohenems aus Vorarlberg schlägt weiter Wellen. Wie dieses Spiel letztlich gewertet wird, steht nach Angaben des Handballverbands Württemberg (HVW) noch nicht fest.

Der HC Hohenems hatte am Samstag rund fünf Stunden vor Spielbeginn beim Verband um eine Spielabsage gebeten, weil sie nicht genügend Spieler für die Partie in Biberach zusammenbekämen.

Der Bundestag debattiert am Mittwoch über die Impfpflicht.

Corona-Newsblog: Bundestag debattiert am Mittwoch über Impfpflicht

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Das Wichtigste auf einen Blick: Bayern lockert bei Kultur und Sport und erlaubt wieder Großveranstaltungen (12.56 Uhr) Hausarztpraxen in der Region sind zunehmend an ihrer Belastungsgrenze (07.08 Uhr) RKI registriert 126.955 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 894,3 (06.10 Uhr) ++ Bundestag debattiert am Mittwoch über Impfpflicht (16.

 Ein Bürger aus dem Landkreis Biberach hatte mit seinem Eilantrag Erfolg vor dem Verwaltungsgericht Sigmaringen.

Eilantrag gegen Ausgangssperre für Ungeimpfte erfolgreich

Gegen die seit 15. Januar geltende nächtliche Ausgangsbeschränkung für ungeimpfte Personen im Landkreis Biberach hat ein Bürger mit Erfolg einstweiligen Rechtsschutz beantragt. Seit vorvergangenem Samstag war unter Berufung auf die entsprechende Corona-Verordnung des Landes nicht-immunisierten Personen der Aufenthalt außerhalb der Wohnung oder der sonstigen Unterkunft zwischen 21 und 5 Uhr nur aus triftigen Gründen gestattet. Zuvor hatte das Kreisgesundheitsamt Biberach festgestellt, dass die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreisgebiet zwei Tage in ...

Weht am Kavo-Hauptsitz in Biberach bald die finnische Flagge? Das in Helsinki ansässige Unternehmen Planmeca plant den Kauf des

Was der Verkauf von KaVo für Biberach bedeutet

Für die rund 1600 Mitarbeitenden des Dentalgeräteherstellers KaVo, 1200 davon an den Standorten Biberach und Warthausen, hat seit dem 1. Januar eine neue Zeitrechnung begonnen. Das Unternehmen gehört seither zur finnischen Planmeca-Gruppe. KaVo-Geschäftsführer Martin Rickert sieht darin für die Zukunft viele Vorteile.

2004 war das seit 1946 in Biberach ansässige Unternehmen an den US-amerikanischen Mischkonzern Danaher verkauft worden.

Täglich aktuell: So ist die Coronalage im Landkreis Biberach

1548 Personen haben sich im Landkreis Biberach laut dem epidemiologischen Wochenbericht des Kreisgesundheitsamts vom 18. bis 24. Januar mit dem Coronavirus infiziert (Vorwoche: 1257).

Die 1548 Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Biberach (260/seit Beginn der Pandemie: 3994), Laupheim (188/2807), Ochsenhausen (117/1127), Riedlingen (91/1372), Bad Schussenried (73/1011), Eberhardzell (66/578), Warthausen (59/660), Schemmerhofen (53/919), Schwendi (47/790), Erolzheim (42/491), Mietingen (37/618), ...

Biberacher Vereine erhalten insgesamt 15.000 Euro

Wie bereits 2020 konnte auch im Jahr 2021 aufgrund der Corona-Pandemie keine offizielle Spendenübergabe der Hugo-Rupf-Stiftung stattfinden. Dennoch unterstützte die Stiftung des Biberacher Ehrenbürgers Hugo Rupf auch 2021 wieder zahlreiche Biberacher Organisationen und Vereine mit insgesamt rund 15 000 Euro.

Seit vielen Jahren erinnert die Hugo-Rupf-Stiftung mit einer feierlichen Spendenübergabe an ihren Namensgeber, den Biberacher Ehrenbürger Hugo Rupf.