Suchergebnis


Mietvertrag gekündigt: Ende Mai schließt Reno seine Filiale am Marktplatz.

Reno gibt den Standort Bad Saulgau auf

Die Bad Saulgauer Niederlassung der Schuhkette Reno wird zum 31. Mai schließen. Eine Filiale an anderer Stelle in der Stadt wird es nicht geben. Das hat Reno per Mail mitgeteilt. Als Grund gibt das Unternehmen den auslaufenden Mietvertrag und die Kündigung durch den Vermieter an. Kunden aus Bad Saulgau werden auf die nächste Filiale in Biberach oder das Online-Angebot verwiesen.

Nach Darstellung der Pressestelle des Unternehmens gibt das Handelsunternehmen den Standort nicht aus eigenem Antrieb auf.


Sulmetingen hat Baustetten bezwungen.

SV Sulmetingen steht im Halbfinale

Der SV Sulmetingen hat am Donnerstagabend den SV Baustetten im Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals Riß mit 2:1 (1:1) bezwungen. Die Gäste aus Sulmetingen gingen früh durch Timo Bayer (2.) in Führung, als die Gastgeber die Anfangsphase verschliefen. Baustetten gelang durch einen von Florian Steinle verwandelten Elfmeter der Ausgleich (22.).

Im zweiten Durchgang war Baustetten dann die klar bessere Mannschaft und vergab mehrere gute Chancen.

Thomas Lenz

Neuer Schulleiter an der Grundschule Ringingen

Das Staatliche Schulamt in Biberach hat Thomas Lenz zum neuen Schulleiter der Grundschule in Ringingen bestellt. Lenz bekleidete das Amt bisher kommissarisch.

Laut Schulamt habe die Behörde dem neuen Schulleiter die gute Nachricht bereits am vergangenen Wochenende überbringen können. Die offizielle Ernennung zum Rektor folgt am 1. Mai. Aufgrund einer Vakanz leitete seit dem vergangenen Schuljahr Thomas Lenz die Schule bereits kommissarisch.

Polizeihochschule Biberach wird erweitert

Die Hochschule für Polizei in Biberach soll erweitert werden, und zwar für rund 5,9 Millionen Euro. Ab September sollen zusätzlich zu den rund 700 Polizeischülern weitere 100 Beamte ausgebildet werden. Dafür muss umgebaut werden und es sollen Container für zusätzliche Büroflächen angemietet werden. Für den Biberacher Polizeidirektor Guido Mebold eine gute Nachricht.


Polizeidirektor Guido Mebold (Mitte) steht mit den zwei Polizeimeisteranwärtern Alexander Richter (links) und Daniel Fritz vor

Polizeihochschule wird aufgewertet

Die Hochschule für Polizei in Biberach bildet künftig noch mehr Polizeischüler aus. Das Land Baden-Württemberg investiert kräftig in die Ausbildung und erhöht die Zahl der Polizeianwärter landesweit von 1400 aus 1800. In Biberach werden ab September künftig 150 Polizeischüler zusätzlich ausgebildet. Polizeidirektor Guido Mebold, der seit 2015 den Institutsbereich Ausbildung in Biberach leitet, freut sich über diese Entwicklung: „Das ist auch ein Zuwachs an Anerkennung für unsere Leistung und für unsere Erfahrung im schulischen Betrieb, der ...

Die geehrten Musiktalente des Abends sowie Biberachs Oberbürgermeister Norbert Zeidler, Musikdirektor Andreas Winter und Kulturd

Reife Konzertleistung junger Talente

Beim Musikpreis der Bruno-Frey-Musikschule am Mittwochabend im Schloss Ummendorf haben die jugendlichen Musiker exzellente Leistungen gezeigt.

Musikdirektor Andreas Winter, der den Abend moderierte, hob die Bedeutung der Exzellenzförderung begabter Jugendlicher hervor. Den ersten musikalischen Punkt setzten Angelika Egoschin an der Violine und Franziska Wientges am Klavier mit dem zweiten Satz aus dem „Violinkonzert A-Dur“ von Wolfgang Amadeus Mozart und dem dritten Satz aus der „Sonate c-Moll op.

Für Radfahrer ist der schmale Weetweg ideal, für größere LKW dagegen nur schwer befahrbar. Deshalb soll die Straße saniert werde

Baugrund am Weetweg wird untersucht

Der Weetweg südlich von Schemmerhofen soll 2019 auf eine Breite von sechs Metern ausgebaut werden. Dafür sollen Baugrunduntersuchung erfolgen, da der Baugrund sehr schlecht sei, betonte Schemmerhofens Bürgermeister Mario Glaser. Die Baugrunduntersuchung wurde jetzt an die Firma Henke und Partner aus Biberach zum Angebotspreis von 8441 Euro brutto vergeben. Das hat die Gemeindeverwaltung in der vergangenen Ratssitzung bekannt gegeben.


In Herrlishöfen wurden am Donnerstag zwei Blitzer aufgebaut.

Bald blitzt es vom Straßenrand

Es wird ernst für Raser: Einige Blitzer stehen bereits, andere kommen noch hinzu. Im Kreisgebiet Biberach werden zurzeit 17 Blitzerstationen aufgestellt.

Am Donnerstag war der Warthauser Ortsteil Herrlishöfen an der Reihe. Mehr als zwei Stunden dauert der Aufbau einer Anlage, die aus Einzelteilen zusammengesetzt wird. Zudem muss die Kamera justiert werden. In Herrlishöfen blitzt es zukünftig an zwei Stellen: vor und nach dem Abzweig zur Galmutshöfer Steige von Biberach kommend.

Spitzenduo mit unterschiedlichen Aufgaben

In der Fußball-Kreisliga B II gehen am 21. Spieltag Tabellenführer SV Mittelbuch und Verfolger SGM Altheim/Schemmerberg mit unterschiedlichen Vorzeichen in ihre Partien. Während der SVM auswärts bei der formstarken SGM Schemmerhofen/Ingerkingen gefordert ist, geht die SGM Altheim/Schemmerberg als Favorit in das Heimduell gegen die SF Schwendi II. An diesem Spieltag wird ein Freitagsspiel zwischen den SF Sießen und dem SV Ellwangen (19.15 Uhr) ausgetragen.

Schemmerhofen (l. Jochen Scheu) trifft auf Warthausen/Birkenhard, Baustetten (r. Marcel Schwarzmann) ist Gast in Laupertshausen.

Schemmerhofen steht gegen SGM Warthausen/Birkenhard unter Druck

Der 23. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A II wird am Sonntag, 29. April, um 13.15 Uhr von Tabellenführer Achstetten beim SV Mietingen II eröffnet. Für Baustetten steht ein Auswärtsspiel in Laupertshausen an. Ein Derby gibt es zwischen dem SV Schemmerhofen und der SGM Warthausen/Birkenhard. Mit Ausnahme des Spiels in Mietingen werden alle Begegnungen um 15 Uhr angepfiffen.

Schwer angezählt ist der SV Schemmerhofen, der derzeit noch auf dem Relegationsplatz steht.