Suchergebnis

Friedliches Fest, weniger Einsätze

Nach zehn Tagen im Dauereinsatz beim Biberacher Schützenfest zieht das Deutsche Rote Kreuz eine erste positive Bilanz. Trotzdem wollen die Einsatzkräfte das Sicherheitskonzept des Heimatfestes überdenken.

„Insgesamt gab es weniger Einsätze als im Vorjahr. Das zeigen die Zahlen und passt zu dem Eindruck, den wir hatten. Insgesamt war es eine friedliche Stimmung“, sagt Michael Mutschler, der Leiter des Rettungsdienstes. Die DRK-Bereitschaft Biberach zählte von Beginn des Schützenfests bis zum Sonntagnachmittag insgesamt 325 Einsätze.

Polizei sucht Zeugen

Blutiger Raubüberfall auf Schützenfest-Besucher

In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag ist ein 53 Jahre alter Besucher des Schützenfestes in Biberach überfallen und ausgeraubt worden.

Er habe dabei eine stark blutende Verletzung am Kopf erlitten, teilte die Polizei am Sonntag mit. Eine Frau hatte den 53-Jährigen um kurz nach Mitternacht nach dem Weg zum Bahnhof gefragt. Sie ließ sich auch ein Stück von ihm begleiten. Auf dem Weg trat dann ein Mann aus dem Hinterhalt auf ihn zu und schlug ihm mit einem Gegenstand auf den Hinterkopf.

Friedrich E. Rentschler führte das gleichnamige Familienunternehmen bis 1999. Darüber hinaus war der gebürtige Laupheimer ein en

Nachruf auf Friedrich E. Rentschler: Zwischen Biotechnologie und schönen Künsten

Der Laupheimer Unternehmer und bedeutende Kunstsammler Friedrich E. Rentschler ist tot. Er starb am vergangenen Donnerstag im Alter von 86 Jahren. Rentschler gehörte über Jahrzehnte hinweg zu den prägenden Gestalten der Wirtschaft und des kulturellen Lebens in Oberschwaben, und er war nach äußerer Erscheinung und innerer Haltung ein Herr, ein wahrer Gentleman.

Friedrich E. Rentschler wurde 1932 in eine Familie von Pharmazeuten hineingeboren, und es gab nie einen Zweifel, dass er nach einem einschlägigen Studium in das ...

Es gibt auch Passivtrinker

Etwa 40 Besucher haben den Vortrag im Blauen Kreuz Biberach zum Thema „Befreit leben lernen: Gemeinsam echt stark“ interessiert verfolgt. Landesreferent Ekki Reimann und zwei Co-Referentinnen aus der Selbsthilfegruppe machten deutlich, wie sehr Menschen sowohl im aktiven Suchtgeschehen wie auch beim Heraustreten aus der Sucht wechselseitig im Miteinander verbunden sind.

Reimann ging auf dem Begriff des Passivtrinkens ein: Gemeint sind Personen, die durch das Konsumverhalten eines anderen in ihrer eigenen Lebensgestaltung und ...


Ein Schützenfestbesucher wurde in der Nacht auf Samstag ausgeraubt. Die Kripo sucht jetzt Zeugen.

Pärchen raubt Festbesucher aus

Ein Schützenfestbesucher ist in der Nacht zum Samstag in Biberach in einen Hinterhalt gelockt und ausgeraubt worden. Das teilt die Polizei mit.

Demnach wurde der 53-jährige gegen 0.30 Uhr am Obstmarkt von einer ihm unbekannten Frau angesprochen. Sie fragte ihn nach dem Weg zum Bahnhof und ließ sich ein Stück von ihm begleiten. Im parallel zur Ulmer-Tor-Straße verlaufenden Verbindungsweg, zwischen Pfluggasse und Ulmer Tor, trat plötzlich ein Mann aus der Dunkelheit und schlug ihn mit einem Gegenstand auf den Hinterkopf.

Altheim möchte Mietern und Vermietern Hilfen bieten

Für die Raumschaft Riedlingen gibt es bis heute keinen Mietspiegel. Für Fragen und Anregungen musste man sich bisher nach Biberach wenden. Ein Mietspiegel für Riedlingen und sechs weitere Kommunen, darunter Altheim, könnte für Mieter und Vermieter zur Erleichterung beitragen.

Ein qualifizierter Mietspiegel ist ein wichtiges Instrument für Mieter und Vermieter für die notwendige Transparenz auf dem Wohnungsmarkt. Durch die Erhebung und Auswertung einer Vielzahl von Daten nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen, so heißt es im ...

Matthias Wagner und Renate Pfetsch stopfen die einzelnen Bomben in Röhren und verkabeln sie.

Feuerwerk unter schweren Bedingungen

Ein bisschen verrückt müsse man schon sein, wenn man als Feuerwerker unterwegs ist, sagt Tobias Pinkes. Vor allem beim Schützenfest: Das hat Pinkes und seinen Kollegen am Freitag wie jedes Jahr Regen beschert. Doch darauf waren die Feuerwerker vorbereitet: Die bunte Lichter-Show fiel nicht ins Wasser. Pünktlich um 22:45 hatten sich die Regenwolken sogar vollständig verzogen.

Joachim Klement sitzt auf einer Getränkekiste in einem Privatgarten auf dem Gigelberg.

20 Gruppen sind in Biberach am Samstag beim Tag der Gymnastik dabei gewesen. Volker Strohmaier hat einige Eindrücke festgehalten

Tag der Gymnastik in Biberach

20 Gruppen sind in Biberach am Samstag beim Tag der Gymnastik dabei gewesen. Volker Strohmaier hat einige Eindrücke festgehalten.


20 Gruppen – wie auf diesem Bild jene des FC Mittelbiberach – zeigten am Samstag ihr Können auf dem Biberacher Marktplatz.

Sport, Spiel und Spaß auf dem Marktplatz

20 Gruppen aus den Kategorien Tanz, Turnen, Akrobatik und rhythmischer Sportgymnastik haben beim Tag der Gymnastik der TG Biberach das Publikum auf den Biberacher Marktplatz gelockt. Trotz leichtem Nieselregen waren am Samstagvormittag mehr als 400 Zuschauer in Biberachs gute Stube gekommen.

Es war durchaus mutig, die Veranstaltung im Freien abzuhalten, denn fast alle Wettervorhersagen hatten Regen prognostiziert. „Ich war nicht so optimistisch wie meine Kollegen, aber ich wurde Gott sei Dank eines Besseren belehrt“, freute sich ...

Filiz Duran wurde Bezirksmeisterin des älteren Schülerjahrgangs im Damen-Florett.

TG-Fechter holen mehrere Bezirksmeistertitel

Zwölf Biberacher Fechter haben an den Bezirksmeisterschaften im Florett-Fechten für Schüler und B-Jugend in Wangen teilgenommen – und fast alle haben einen Pokal oder eine Medaille gewonnen.

Für die jüngsten Jahrgänge der Biberacher Herrenflorett-Riege war dieses Turnier ein überaus spannendes Ereignis. Angespannt und aufgeregt starteten Glenn Brandt, Flavio Musto, Luc Teifke und Samuel Guglielmi von der TG Biberach in ihr erstes Turnier.