Suchergebnis

Meist ist Mutti in der Nähe. Deshalb gilt: Finger weg von vermeintlich verlassenen Rehkitzen!

Finger weg von Wildtier-Babys

Jetzt im Frühling erwacht die Natur zum Leben. Die Bäume schlagen aus, Blumen stecken allerorts die Köpfe aus dem Boden – und auch die Tierwelt wird aktiv. Doch wenn Rehe, Hasen und Co. ihre Kinderstuben einrichten, sind sie auf die Rücksicht menschlicher Naturfreunde angewiesen.

„Wir stellen allgemein fest, dass die Leute seit Beginn der Corona-Pandemie mehr in der Natur unterwegs sind als zuvor“, stellt Hubert Moosmayer, Leiter des Kreisforstamts am Landratsamt Biberach, fest.

Auf der B 30 gab es einen Unfall.

59-Jähriger verletzt sich bei Unfall auf der B 30

Glatte Straßen und Schnee haben in den vergangenen Tagen für mehrere Unfälle gesorgt. Auf der B 30 bei Maselheim ist am Dienstagmorgen ein Mann leicht verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war der Fahrer gegen 5.30 Uhr mit einem Sprinter auf der Bundesstraße in Richtung Biberach unterwegs. Auf glatter Straße schleuderte das Fahrzeug auf der Höhe von Maselheim. und prallte erst gegen die Mittelleitplanke und danach gegen die Leitplanke am Fahrbahnrand.

Feuerwehr Biberach fängt den ausgelaufenen Dieselkraftstoff auf.

Diesel läuft aus: Beschädigter Lkw-Tank sorgt für Feuerwehreinsatz

Auslaufender Dieselkraftstoff hat am Dienstagmorgen für einen größeren Feuerwehreinsatz in der Hans-Liebherr-Straße gesorgt. Beim Rangieren hatte der Fahrer eines Lastwagens dessen Tank beschädigt.

Es war kurz nach 10.30 Uhr als die Biberacher Feuerwehr zu einer Tankstelle in der Hans-Liebherr-Straße gerufen wurde. Ein Lastwagenfahrer, der die Tankstelle mit Getränke beliefern wollte, hatte beim Rangieren offenbar eine niedrige Mauer an der Einfahrt zur Tankstelle übersehen.

Sandro Cortese auf seiner Kawasaki

Motorrad statt Rollstuhl: So arbeitet Sandro Cortese an einer Rückkehr in den Rennsport

Drei Millimeter. Mehr war es nicht, was Sandro Cortese vor dem Rollstuhl bewahrte. Am 8. August 2020 krachte der aus Berkheim bei Biberach stammende Motorradfahrer im ersten Lauf der Superbike-WM im portugiesischen Portimao nach einer Kollision in die Streckenbegrenzung und zog sich schwere Verletzungen zu. Der siebte Brustwirbel ging zu Bruch, ebenso vier Rippen, das rechte Schienbein und das Knie. Hinzu kamen innere Verletzungen. Der 31-Jährige wurde noch in Portugal notoperiert und kämpfte monatelang mit den Folgen seines Crashs.

 Ein Zusammenstoß nach eine Vorfahrtsverletzung hat sich in Dietenwengen ereignet.

Vorfahrt missachtet

Zwei Autofahrer sind am Dienstagmorgen bei einem Unfall in Dietenwengen leicht verletzt worden. Das teilt die Polizei mit.

Kurz vor 7 Uhr war ein 28-Jähriger aus Richtung Mittelbuch in Dietenwengen unterwegs. An der Einmündung bog er nach links in Richtung Eberhardzell ab. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines aus dieser Richtung kommenden 45-Jährigen.

Die beiden Audis stießen zusammen und waren danach nicht mehr fahrbereit.

Drei Feuerwehren waren bei dem Brand eines E-Autos in Oberessendorf zusammen im Einsatz.

Was mehr E-Autos auf den Straßen für die Feuerwehr bedeutet

Geht es nach dem Willen der Bundesregierung, werden in naher Zukunft deutlich mehr E-Autos auf deutschen Straßen fahren. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass es dann auch häufiger vorkommen wird, dass ein E-Auto in einen Unfall verwickelt wird oder aufgrund einer Fehlfunktion in Brand gerät. Wie schwierig es ist, ein brennendes E-Auto zu löschen, hat der Vorfall am Dienstag in Oberessendorf gezeigt – und das beschäftigt die Feuerwehren auch noch Tage danach.

Rettungswagen

Zwei Leichtverletzte nach Unfall in Biberacher Kreisverkehr

Zwei Menschen sind bei einem Verkehrsunfall im Kreis Biberach leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fuhr ein 48 Jahre alter Mann am Mittwoch mit seinem Motorrad in einen Kreisverkehr. Eine 56-jährige Autofahrerin, die ebenfalls in den Kreisverkehr fuhr, sah der Polizei zufolge den Motorradfahrer nicht. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich beide leicht und wurden vom Rettungsdienst an der Unfallstelle behandelt.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-869984/3

Pressemitteilung

Die Polizei war in Maselheim im Einsatz.

Auto schleudert und prallt gegen Bäume

Leichte Verletzungen hat sich eine Autofahrerin bei einem Unfall am Mittwoch bei Maselheim zugezogen.

Wie die Polizei berichtet, war die 37-Jährige gegen 9.15 Uhr auf der B 30 in Richtung Biberach unterwegs. Nachdem sie zwei Fahrzeuge überholt hatte, scherte sie wieder nach rechts ein. Dabei geriet ihr Mercedes ins Schleudern, prallte gegen zwei Bäume und überschlug sich. Die Lenkerin des Pkw trug bei dem Unfall leichte Verletzungen davon.

 Die berüchtigte Querungshilfe in der Waldseer Straße in Biberach kommt weg.

Biberachs größter Unfallschwerpunkt nach mehr als zwei Jahren abgebaut

Die absolute Nummer eins der Unfallschwerpunkte im Biberacher Stadtgebiet ist am Dienstagmittag entfernt worden. Mitarbeiter des Baubetriebsamts bauten die provisorische Querungshilfe in der Waldseer Straße (auf Höhe der Firma Textilpflege Merkle) ab.

Wie berichtet, wurden dort mehr als 70 Unfälle innerhalb von gut zwei Jahren registriert. Ausparkende Autos donnerten immer wieder gegen Bauteile der Querungshilfe. Auch am Freitag und am Montag waren nach Angaben von Augenzeugen wieder Fahrzeuge drauf gefahren.

Bei Maselheim wurden drei Personen verletzt.

Drei Personen bei Autounfall verletzt

Bei einem Unfall am Sonntag bei Maselheim wurden drei Insassen eines Pkw leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 37-Jähriger gegen 5 Uhr auf der B30 in Richtung Biberach.

Bei Maselheim schleuderte sein Pkw auf der schneebedeckten Fahrbahn. Er kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Drei Insassen im Auto trugen bei dem Unfall leichte Verletzungen davon.

Rettungskräfte brachten die 60-Jährige und die 49 und 59 Jahre alten Männer in Krankenhäuser.