Suchergebnis

Renquishausens Torhüter Mario Gentner muss gegen Gosheims Kapitän Sebastian Nann Kopf und Kragen riskieren, um nicht noch einmal

Torfabrik des SV Gosheim kommt gegen den SV Renquishausen spät auf Touren

Im Spiel des Tages der Bezirksliga Schwarzwald hat der SV Gosheim mit 5:2 (0:1) gegen den SV Renquishausen gewonnen. Der Gastgeber aus Renquishausen führte früh mit 1:0, musste sich aber nach einem Dreierpack binnen fünf Minuten letzlich den spielstarken Gästen aus Gosheim beugen. Gosheims Spielertrainer Adem Sari traf für seine Farben doppelt.

Vor 180 Zuschauern bot der SV Renquishausen mit dem Anpfiff eine starke und disziplinierte Leistung gegen den Favoriten aus Gosheim.

 Den Job erledigt. Drei TSG-Torschützen unter sich (von links): Timo Frank, Maximilian Blum und Maurice Kurz.

Schwabsberg zerlegt Großdeinbach

Na also. Die DJK aus Schwabsberg-Buch hat nach seinem sensationellen Start in die Bezirksliga-Saison nun auch seine erste Durststrecke beendet. Neuler ist ebenfalls zurück in der Spur.

Unterkochen – Gerstetten 6:0 (1:0). Tore: 1:0, 3:0, 5:0 Velagic (45+1., 60., 77.), 2:0 Mittelbach (49.), 4:0 Feuchter (69.), 6:0 Yildiz (80.). Eine starke Anfangsphase von Unterkochen mit vielen Standardsituationen, in denen immer wieder ein Gerstettener durch eine Fußspitze einen frühzeitigen Rückstand verhindern konnte.

 Die SGM Warthausen/Birkenhard (r. Steffen Wagenblast) siegte gegen den FV Olympia Laupheim II (l. Julian Fischbach).

Ringschnait genügt ein Tor

Der SV Ringschnait hat nach dem zwölften Spieltag in der Fußball-Bezirksliga Riß durch den eigenen 1:0-Sieg gegen den VfB Gutenzell und der samstäglichen Niederlage der SF Schwendi gegen Steinhausen drei Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze. Hinter den Sportfreunden rangiert mit einem Zähler weniger der SV Sulmetingen, der Mittelbiberach bezwang. Baustetten verteidigte Platz vier.

SF Schwendi – SV Steinhausen 1:2 (0:0). Gästekeeper Johannes Lehmann verhinderte bei einem Kopfball von Benjamin Friedrich (8.

Franzsika Uhl (grün) hat mit dem SV Granheim gewonnen.

Granheim setzt Siegesserie fort

In der Landesliga setzten die Fußballerinnen des SV Granheim ihre Siegesserie auf heimischem Rasen gegen den TSV Albeck fort. Die SG Altheim verliert das Duell gegen den Tabellennachbarn SC Unterzeil-Reichenhofen. In der Regionenliga reißt die Heimserie der Dettinger Mannschaft gegen den Tabellenführer FC Rottenburg. Die SG Öpfingen präsentiert sich schwach gegen das Tabellenschlusslicht FC Römerstein und muss mit Punktgewinn leben. In der Bezirksliga behauptet sich der SV Granheim II zu Hause gegen den Tabellenletzten SGM ...

Manuel Latinovic erzielte elf Tore.

Handballer schlagen Ravensburg

Die Bezirksliga-Handballer der TSG Ehingen haben am Samstagabend beim Landesliga-Absteiger TSB Ravensburg eine starke Leistung gezeigt und mit 27:22 (16:12) gewonnen. Bester Ehinger Schütze war Manuel Latinovic.

Von Anfang an führte Ehingen – in der vierten Minute nahm der Gegner beim Stand von 0:4 sofort das erste Time-Out, doch das brachte den Ravensburgern nichts. Dank einer kämpferischen Abwehrleistung aller und der schnellen Aktionen Manuel Latinovics im Angriff hielt die TSG die Führung bis zur Halbzeit souverän (12:16).

 Nach der Begegnung mit der TSG Ehingen steht für die SG Öpfingen (dunkles Trikot) das nächste Derby an. Am Sonntag ist die SGM

Erneut ein Derby für die SG Öpfingen

Erst zum dritten Mal in dieser Saison hat Aufsteiger SG Öpfingen in der Fußball-Bezirksliga Donau ein Heimspiel. Die SG Öpfingen will diesen vermeintlichen Vorteil am Sonntag, 20. Oktober, gegen die SGM SW Rottenacker/Munderkingen nutzen. Die TSG Ehingen weiß, dass an diesem Spieltag bei der SGM Blönried/Ebersbach eine schwere Aufgabe auf sie zukommt. Ob die SG Altheim das Ruder im Spiel beim FV Altheim herumreißen kann, muss sich zeigen.

SG Öpfingen – SGM SW Rottenacker/Munderkingen I (Sonntag, 15 Uhr).

 Die Ehinger Handballer (Manuel Latinovic, Mitte) treten beim Landesliga-Absteiger Ravensburg an.

TSG-Ziel: endlich mal auswärts punkten

In der Handball-Bezirksliga der Männer ist die TSG Ehingen am Samstag, 19. Oktober, beim TSB Ravensburg zu Gast. Anwurf in der Kuppelnauhalle ist um 18 Uhr. Die Ehinger hoffen darauf, nun auch einmal auswärts zu punkten, während das Ziel der Ravensburger ein Heimsieg ist, um dem Spitzenduo Lehr/Lustenau auf den Fersen zu bleiben.

Das vergangene für sie spielfreie Wochenende haben die TSG-Handballer genossen. „Das war gut für die Jungs“, sagt Trainer Marko Gegic, der selbst nicht handballfrei hatte – er war mit den Ehinger A- und ...

 Der FV Olympia Laupheim (links David Stellmacher) kann beim Tabellenletzten und bisher punktlosen Aufsteiger TSV Trillfingen in

Mehr Favorit geht nicht

Gibt es einen besseren Zeitpunkt für dieses Spiel? Kaum. Der FV Olympia Laupheim kann beim Tabellenletzten und bisher punktlosen Aufsteiger TSV Trillfingen in der Fußball-Landesliga seinen Negativlauf beenden. Die Partie im Haigerlocher Stadtteil wird am Samstag um 15.30 Uhr angepfiffen.

„Klar sind wir Favorit, aber dennoch muss das Spiel erst gespielt werden“, erwartet Laupheims Trainer Hubertus Fundel dennoch einen respektvollen Umgang mit dem Gegner.

 Hettingen/Inneringen empfängt am Samstag den SV Uttenweiler.

Kann die SGH/I das Tabellenende verlassen?

Mit 37 Toren war der vergangene Spieltag wieder mal ein Tag der Offensivkräfte und für die Fans. An der Spitze zieht der TSV Riedlingen einsam seine Kreise. Sieben Punkte Vorsprung - bei einem Spiel weniger - haben die Rothosen auf die Verfolger Ehingen und Neufra. Am Tabellenende hat sich der FC Krauchenwies/Hausen mit dem zweiten Saisonsieg ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft.

SG Hettingen/Inneringen - SV Uttenweiler (Sa.

TSG empfängt den Spitzenreiter

Nach einem spielfreien Wochenende greifen die Bezirksliga-Handballerinnen der TSG Ehingen wieder ins Geschehen ein. Am Sonntag, 20. Oktober, wartet allerdings eine schwierige Aufgabe auf den Aufsteiger; zu Gast in der Längenfeldhalle ist der Spitzenreiter TV Gerhausen. Spielbeginn ist um 17 Uhr. Makellos ist die Bilanz von Gerhausen bisher in dieser Saison. Der TVG verbuchte zwei klare Heimsiege (21:13 gegen Vöhringen und zuletzt 36:25 gegen Ludwigsfeld) sowie einen knappen Auswärtserfolg (18:16 bei der SG Ulm &