Suchergebnis

 Furkan Ata (im Vordergrund) vom SV Oberzell muss sich dem SV Beuren mit 1:2 geschlagen geben. Zweifacher Torschütze für Beuren

Chris Karrer erledigt Oberzell im Alleingang

Tabellenführer SV Beuren bleibt auf Erfolgskurs. Die Allgäuer gewann das Fupa-Spiel der Woche in der Fußball-Bezirksliga beim SV Oberzell mit 2:1. Bedanken kann sich Beuren bei seinem Torjäger Chris Karrer, der nach einem 0:1-Rückstand zweimal traf. Oberzell liegt jetzt schon zehn Punkte von der Spitze weg. Punkte liegen lassen hat auch der Tabellenzweite TSV Eschach, der beim SV Maierhöfen-Grünenbach nicht über ein 3:3 hinauskam. Die SG Kißlegg holte trotz dreimaliger Führung beim SV Mochenwangen nur einen Punkt, gab dafür aber die Rote ...

 Der jüngste Ankauf des Fördervereins für das Stadtmuseum ist eine malerisch gekonnte Variante der Isnyer Stadtansicht nach Meri

Geschichte nährt Heimatverbundenheit

Johannes Ringwald, Pfarrer in Rente und wohnhaft in Beuren, ist neuer Vorsitzender des Fördervereins, der das Isnyer Stadtmuseum unterstützt. Die anwesenden Mitglieder wählten ihn bei der Jahresversammlung am Mittwoch im großen Sitzungssaal des Rathauses einstimmig. Der 72-Jährige folgt auf Karin Salzmann, die wegen eines Wohnortwechsels nicht mehr zur Verfügung stand.

Veränderung auch auf dem Posten des Schriftführers: Den bekleidet künftig Wilfried Raunecker.

 Er hat schon 15 Treffer für den SV Beuren in der aktuellen Saison erzielt: Chris Karrer.

Beurens Topsturm fordert Oberzell

Topspiel in Oberzell: Der drittplatzierte SVO empfängt am 16. Spieltag der Fußball-Bezirksliga den Tabellenführer SV Beuren. Oberzell steht an diesem vorletzten Spieltag der Hinrunde gegen den Gast aus dem Allgäu mächtig unter Druck. Sieben Punkte liegt der SV Beuren schon vor dem SVO. Im Falle einer Niederlage könnte Oberzell Tabellenplatz eins wohl für lange Zeit abschreiben. Nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter auf Platz zwei der TSV Eschach, der beim SV Maierhöfen-Grünenbach antreten muss.

 Symbolbild

Bezirksliga Bodensee: Die Verfolger patzen

Mit einem Sieg gegen den VfL Brochenzell hat der SV Beuren am 15. Spieltag der Fußball-Bezirksliga die Tabellenführung abgesichert. Während der TSV Eschach am Spitzenreiter dranbleibt, mussten der SV Oberzell und der TSV Heimenkirch den Kontakt abreißen lassen.

Tabellenführer SV Beuren benötigte gegen den VfL Brochenzell einen Strafstoß, um die Partie mit 1:0 für sich zu entscheiden. „Wir hatten viel Ballbesitz, konnten damit allerdings nicht viel anfangen“, klagte Beurens Coach Patrick Mayer.

 Das Foto zeigt ein Kabelbündel aus Glasfaserkabeln.  Auch Isny tritt jetzt dem Glasfaser-Zweckverband bei.

Isny tritt Glasfaser-Zweckverband bei

Um Millionensummen und Förderprogramme, Ungleichheiten im föderalen deutschen Staatswesen, technische Fachbegriffe der digitalen Gegenwart und Zukunft, die Isny als Wirtschaftsstandort auch noch in 15 Jahren attraktiv halten sollen, um verschiedene „Betreibermodelle“ und zuletzt auch um die Personalausstattung im hiesigen Rathaus kreiste am vergangenen Montag die Gemeinderatssitzung, als über den Beitritt Isnys zum „Zweckverband Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg“ diskutiert wurde.

Das BIld zeigt (von links) den Naturkundler und Dellenhäuleexperten Robert Saur, Schäfer Stefan Rieger, Irina Heißler vom Regier

Naturschutzgebiet Dellenhäule feiert 50. Geburtstag

Doppelten Grund zur Freude hat es am Freitag im Dellenhäule bei Beuren gegeben: Zum einen konnte das 50-jährige Bestehen des Naturschutzgebietes gefeiert werden, zum anderen wurden aus diesem Anlass zwei vom Regierungspräsidium Stuttgart gestiftete Informationstafeln enthüllt. Das Dellenhäule ist eine der schönsten Wacholderheiden im Ostalbkreis und beherbergt als weitere Besonderheit eine riesige Ameisenstadt.

Oberbürgermeister Thilo Rentschler brachte seine große Freude über das Jubiläum zum Ausdruck.

 Stefan Scheiffele arbeitet am Computer.

Wie dieser blinde junge Mann seinen Alltag meistert

Stefan Scheiffele ist 22 Jahre alt und stammt aus Machtolsheim. In Laichingen absolvierte er sein Abitur, derzeit studiert er an der Uni Karlsruhe Informatik. Sein Tagesablauf ist wohl wie der vieler Studenten. Der Handywecker klingelt gegen 8 Uhr, dann steht Stefan Scheiffele auf – obwohl er auch gerne länger schlafen würde – und macht sich auf den Weg zum Campus. Spätestens da zeigt sich: Stefan Scheiffele ist doch nicht wie jeder andere 22-Jährige.

Holger Baumgärtner, Hans-Peter Rothe, Johann Sauter und Guido Fischer (von links) vor dem Fensterglasbild.

Dreigestirn übernimmt bei Göge-Narren die Geschäfte von Johann Sauter

Die Heimat-und Narrenvereine der Göge starten mit örtlichen Veranstaltungen am Montag, 11. November, in die Fasnet. In geselligen Runden werden dann die Termine der Haus-Fasnet sowie die Ausfahrten vorgestellt und ausgegeben. Häs- und Maskenabstauben erfolgt, so will es das Brauchtum, direkt am Dreikönigstag oder am Abend vor dem 6. Januar.

Die konstituierende Sitzung der Göge-Narren findet am Montag nach dem Martinstag statt. In dieser Sitzung übernimmt das neu formierte Dreigestirn mit Holger Baumgärtner, Guido Fischer sowie ...

 Tekin Yilmaz (links) und der FC Leutkirch erwarten die SG Argental. Philipp Zwerger (rechts) mit dem TSV Eschach die TSG Bad Wu

Zurück in die richtige Spur

Im Fupa-Spiel der Woche erwartet am 15. Spieltag der Fußball-Bezirksliga der FC Leutkirch den Vorletzten SG Argental. Bis auf die Begegnung SV Beuren gegen den VfL Brochenzell (Samstag, 15 Uhr) finden alle Spiele am Sonntag (14.30 Uhr) statt.

Seit acht Spielen wartet die SG Argental auf einen Dreier, hat noch keines der sechs Heimspiele für sich entscheiden können. Wen wundert‘s bei einer Torquote von 5:26 Toren. Kein Torhüter der Liga musste öfters den Ball aus dem Netz holen, als der Argentäler Schlussmann.

 Das Ziel eines jeden Jugendspielers: Irgendwann im Kader der ersten Mannschaft stehen (hier links Daniel Wellmann im Spiel gege

Die bedrohte Marke FC Wangen

Wenn es einen Fußballverein gibt, der im württembergischen Allgäu für sich beansprucht, die Nummer eins zu sein, dann ist es der FC Wangen. So falsch ist das ja auch nicht, schließlich ist die aktive Mannschaft in der Verbandsliga die weit und breit erfolgreichste. Das aktuell zweitbeste Team ist der SV Beuren als Tabellenführer der Bezirksliga – ganze zwei Etagen tiefer. Auch im Jugendbereich ist der FCW immer noch das Maß aller Dinge. Doch ein Selbstläufer ist das nicht.