Suchergebnis

Bettina Rommelfanger (rechts) stellt die Tütenaktion vor.

Brötchentüten gegen Trickbetrüger

Landesweit verursachten allein Betrugsdelikte durch sogenannte „falsche“ Polizeibeamte 7,5 Mio. € Schaden, der höchste Schaden betrug hier in einem Fall sogar 750 000 €, wobei die Geschädigte eine gutgläubige 85jährige Seniorin war. Der Kampf gegen solche Betrüger ist für die Polizei mühsam. Jetzt sollen Papiertüten in Bäckereien helfen.

„Auf den neuen Wegen zur Aufklärung und Verbreitung der neuen anlaufenden Kampagne „Vorsicht Abzocke“ werden wir insbesondere von der Bäckerinnung Tuttlingen/Rottweil und dem Förderverein ...

Handeln statt wegschauen – dafür wurden nun 14 Bürger aus dem Landkreis Tuttlingen geehrt.

Diese Menschen setzen sich für andere ein

Mutig, beherzt und überlegt sind sie eingeschritten, ohne sich dabei selbst in zu große Gefahr zu bringen. Dafür sind am Dienstagabend im Landratsamt 14 Bürger aus dem Landkreis Tuttlingen ausgezeichnet worden. Durch ihre Zivilcourage unterstützten sie nicht nur die Arbeit der Polizei, sondern setzen auch für alle Bürger ein deutliches Zeichen für ein aufmerksames und achtsames Miteinander.

„Zivilcourage ist nicht selbstverständlich und verdient eine besondere Anerkennung.

 Musik als Vehikel, Gruppengefühl, Sinnstiftung, einfache Antworten – all das war Thema des Theaterstücks „Achtung!“

Wie junge Leute geködert werden

Ein Thema, mit dem sich die jungen Leute der Spaichinger Berufskollegs Technik und Wirtschaft sowie der Wirtschaftsschule ganz offensichtlich schon auseinandergesetzt haben: Was passiert da mit jungen Leuten, wenn sie von Extremisten geködert werden? Wenn ihr Bedürfnis nach Sinn, Antworten und Zugehörigkeit scheinbar erfüllt wird? Das Theater „Q-rage“ aus Ludwigsburg hat das alles in die Geschichte einer zerbrechenden Freundschaft verpackt. Rund 110 Schüler folgten der Aufführung, die Diskussion darüber folgte.

 In der Polizeidirektion in Rottweil trafen sich Vertreter des Weißer Ring und der Polizei.

Weißer Ring und Polizei arbeiten zusammen

Die Außenstellenleiter des Vereins Weißer Ring haben sich jüngst in der Kriminalpolizeidirektion Rottweil mit den Verantwortlichen getroffen, die beim Polizeipräsidium Tuttlingen für Opferschutz und Opferhilfe zuständig sind.

Leitender Kriminaldirektor Dietmar Schönherr stellte zunächst die Auswirkungen der anstehenden Polizeistrukturreform auf die Zuständigkeiten des künftigen Polizeipräsidiums Konstanz dar. Er zeigte auf, dass die Außenstellen des Zollernalbkreises sowie des Landkreises Freudenstadt ab 2020 im Zuständigkeitsgebiet ...

Polizeihauptkommissar Michael Göbel und Polizeirätin Bettina Rommelfanger vom Referat Prävention des Polizeipräsidiums Tuttlinge

Polizei Tuttlingen gibt Tipps gegen Einbrüche

Den Schraubenzieher ansetzen, ein paar mal hebeln und schon ist das Fenster auf. Ein geübter Einbrecher benötigt dafür im Schnitt nicht länger als 45 Sekunden – zumindest, wenn Fenster und Türen nicht besonders gesichert sind. Wie eine Sicherung aussehen kann, die verhindert, dass ungebetene Gäste ins Haus kommen, zeigt das Polizeipräsidium Tuttlingen am kommenden Sonntag zum „Tag des Einbruchsschutzes“.

„Wir möchten dafür sorgen, dass die Bürger gar nicht erst zum Opfer werden“, sagt Bettina Rommelfanger, Leiterin des Referats ...

Mit diesem Flyer werden Eltern der Kindergartenkinder aufmerksam gemacht.

Aktiv zur Schule statt im lebensgefährlichen Chaos

Sehr deutlich wird die Referatsleiterin Prävention bei der Polizei, Bettina Rommelfanger, wenn es um das tägliche, lebensgefährliche, Chaos vor Kindergärten und Schulen geht. Sie macht den Eltern klar, dass ihr Verhalten im Straßenverkehr als Vorbilder das Verhalten ihrer Kinder prägt. In der kommenden Woche werden sie dazu besonders ermutigt. Der Elternbeirat der Spaichuinger Schulen und Kindergärten organisiert die Neuauflage der Aktion „Aktiv zu Schule und Kindergarten“.

Im Bereich der Fahrradständer passten die Jugendlichen den 58-jährigen Mann ab.

Nach Beschwerde: Jugendliche verprügeln Mann

Platzwunden an Lippe und Hinterkopf sowie Blessuren am ganzen Körper: Ziemlich massiv verletzt worden ist laut Polizei ein 58-jähriger Mann, der am Freitagabend nach Verlassen des Hallenbads Tuwass in Tuttlingen von vier Jugendlichen zusammengeschlagen wurde (wir berichteten). Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung. Zur Identifizierung der vier Schläger sucht die Polizei weitere Zeugen.

An einen ähnlichen Vorfall kann sich Bäderleiter Hans Stechhammer in seiner 16-jährigen Tätigkeit in ...

Alkohol gehört für viele menschen zur fasnet einfach dazu. Doch je betrunkener die Menschen, umso größer ist das Aggressionspote

Während Fasnet kein Anstieg der Straftaten

Die Polizei im Landkreis Tuttlingen setzt bei der anstehenden Fasnet auf die Prävention bei der Einhaltung des Jugendschutzes. Schon seit mehreren Jahren suchen die Beamten mit ihrem „U 21-Präventionskonzept“ die Nähe zu den Vereinen: „Es geht uns nicht darum, eine Spaßbremse zu sein. Wir rufen aber zu einem verantwortungsvollem Umgang mit dem Alkohol auf“, sagt Michael Ilg, Präventionskoordinator am Polizeiprä

Nina Furic (links) und Patricia Schwenke (rechts) demonstrieren mit Polizeipräsident Gerhard Regele, wie durchsetzungsfähig der

Sie überzeugen, aber sind zu wenige

30 Jahre ist es her, dass in Baden-Württemberg erstmals Frauen ihren Dienst bei der Schutzpolizei antreten durften. Damals galten sie als Exoten, heute gehört die weibliche Polizeistreife längst zum Alltag. Dennoch: Mit 17,6 Prozent liegt der Frauenanteil im Polizeipräsidium Tuttlingen unter dem Landesschnitt von 20,6 Prozent – und nur eine einzige Beamtin davon ist im höheren Dienst. Zahlen, an denen es laut Polizeipräsident Gerhard Regele noch zu arbeiten gilt.


Jetzt offiziell im Amt: der neue Revierleiter der Polizei Tuttlingen, Jörg Rommelfanger (Zweiter von rechts, mit Ehefrau Bettin

Jetzt ist der neue Revierleiter offiziell im Amt

Seit 1. März ist Jörg Rommelfanger Leiter des Polizeireviers Tuttlingen. Am gestrigen Dienstag erfolgte seine offizielle Amtseinführung. Nicht nur für die Kollegen der 78 Planstellen in Tuttlingen brachte die Neubesetzung Änderungen mit sich. Auch die Familie ist gefordert. Seine Ehefrau Bettina Rommelfanger ist Leiterin der Abteilung Prävention des Polizeipräsidiums Tuttlingen. „Eine Polizeiehe mit zwei Kindern und zwei Jobs auf Leitungsebene erfordert ein hohes Maß an Flexibilität“, bekannte der neue Revierführer.