Suchergebnis


In Balgheim ist wieder Heimatfest.

Balgheimer Heimatfest beginnt

Die Balgheimer 50er feiern ihr Heimatfest am 11. und 14. Juli.

Mit einem Gedenk- und Bußgottesdienst in der Pfarrkirche startet das Fest. Anschließend ist Gräberbesuch auf dem Friedhof, der gemeinsame Ausklang wird dann im Gasthaus „Schützen“ gefeiert.

Weiter geht es am Samstag, 14. Juli, um 13.30 Uhr. Dann ist im Schlossgarten Fototermin. Um 15 Uhr geht es mit dem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche weiter. Hier singt der Liederkranz.

Bürgermeister Günter Ensle ist stolz auf die 217 engagierten und erfolgreichen Sportler aus seiner Gemeinde Hüttlingen. Im Rahme

Hüttlingen feiert seine Meistersportler

Als Vorbilder und Botschafter der Gemeinde Hüttlingen hat Bürgermeister Günter Ensle die 217 erfolgreichen Sportler bei der Meisterfeier im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle am Dienstagabend bezeichnet. Schließlich würden sie den Namen ihrer Heimatgemeinde bei Welt- oder auch Europameisterschaften in alle Welt tragen.

Kerstin Abele war bei ihren Handbikerennen in Miami ebenso erfolgreich wie in Köln und Louis und Gebhard Fürst sahnten bei Wettkämpfen mit Armbrust oder Luftgewehr nicht nur in Innsbruck, sondern auch ...


Das erfolgreiche Team der RVG Biberach (v. l.): Franziska Taube, Sina Oppolzer, Florine Bleher, Annika Thömmes, Letizia Balandi

Biberacher Voltigierer dominieren Kreismeisterschaft

Die Kreismeisterschaft der Voltigierer ist auf der Schwendier Reitanlage im Schochengraben ausgetragen worden. Richterin Andrea Schlecker war sehr zufrieden mit den Leistungen. Die Teilnehmer der RVG Biberach setzten sich in fünf der sechs Prüfungen an die Spitze und holten die Kreismeistertitel.

Bei der Prüfung Einzel-Senioren (ab 16 Jahren) wurden die Voltigierer von Andrea Schlecker genau beobachtet. Der Titel ging an Amelie Kling vom RFV Rot/Rot mit Longenführerin Bettina Kunz.

Der neue Vorstand des Musikvereins Tannheim (v. l.): Stefanie Reisch, Rene Ziesel, Birgit Wohnhaas, Kurt Graf (Dirigent), Bettin

Tannheimer Musiker wählen neuen Vorstand

Der Musikverein Tannheim hat sich bei seiner kürzlich abgehaltenen Generalversammlung neu aufgestellt. Da der bisherige Vorsitzende Joachim Ströhm sowie dessen Stellvertreter Franz Wohnhaas kürzertreten wollten, standen bei den Wahlen einige Änderungen an.

Nach 14 Jahren an der Spitze des Vereins sei es laut Joachim Ströhm an der Zeit, dass ein frischer Wind wehe. Ralf Hohendorf wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt, Joachim Ströhm übernimmt den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden.

Hingabe und Leidenschaft wird im Tango ausgedrückt.

Sehnsucht, Feuer, Hingabe und die Kunst des Curry

Einen Abend für alle Sinne hat der örtliche Lions-Club im festlichen Goldenen Saal der Schlossklinik Bad Buchau geboten. Mit dem Stück „Maria und die Kunst des Curry“ servierte das Tangotheater den Besuchern vielfältige Genüsse.

Gespannt lauschten die Besucher Dr. Gottfried Müller, der Präsident des Lions-Clubs Bad Buchau, der zum Einstieg einen Überblick über die Entstehungsgeschichte des Tango gab. Die Geschichte begann am Rio de la Plata, in den Großräumen von Buenos Aires und Montevideo, wo zum Ende des 19.

Das Tango-Theater ist in Bad Buchau zu Gast.

Tango trifft Theater – für den guten Zweck

Zu einer Benefizveranstaltung lädt der Lionsclub Bad Buchau-Federsee am Freitag, 24. März, in die Schlossklinik Bad Buchau ein. Zu sehen und zu hören ist das Tango-Theater mit seinem Programm „Via Sarandi No. 2 – Maria und die Kunst des Curry“. Beginn ist um 19 Uhr im Goldenen Saal (Einlass ab 18 Uhr).

Der Lionsclub Bad Buchau-Federsee ist ein gemeinnütziger Verein dessen Mitglieder ausschließlich ehrenamtlich arbeiten. Zu ihren Aktivitäten gehören unter anderem die Beteiligung am Weihnachtsmarkt in Bad Saulgau und das Museumsfest ...


Der Bahnübergang in Kißlegg an der Schloßstraße soll nach der Elektrifizierung beseitigt werden.

Für Bahnunterführung braucht es viel Zeit

Bettina Wöhrmann, Projektleiterin im Regierungspräsidium Tübingen, stellte am Donnerstagabend im Kißlegger Gemeinderat den aktuellen Planungsstand zur Bahnunterführung vor. Viele Verbesserungen sind in die Planung eingegangen, vieles steht noch offen. Bis zur möglichen Verwirklichung könnte das Projekt rund zehn Millionen kosten. Im besten Fall bekäme die Gemeinde für ihren Eigenanteil in Höhe von 7,5 Prozent 50 bis 75 Prozent an Fördersummen.

Spätestens zu jenem Zeitpunkt, als Wöhrmann kundtat, welche Schritte nun als nächste ...

Großer Bahnhof für eine neue Zapfsäule: Landrat Stefan Bär (vorne an der Zapfpistole) probiert das Tanken mit Wasserstoff, Hilfe

Geisingen hat eine Wasserstoff-Tankstelle

An der Shelltankstelle an der Autobahn in Geisingen kann seit Mittwoch neben Super, Diesel und Autogas auch Wasserstoff getankt werden. Sie ist damit eine von 25 Tankstellen in Deutschland (davon neun in Baden-Württemberg), bei denen das möglich ist. Für den Standort Geisingen hat sich Shell entschieden, weil er an der Verbindungsstrecke von Stuttgart in Richtung Schweiz und Österreich liegt und wegen der Nähe zum zukünftigen Prüf- und Technologiezentrum von Daimler in Immendingen.

Im roten Hemd, mit schwarzer Hose und schwarzer Fliege treten die Sänger des Männergesangvereins auf die Bühne.

Lebhafter Applaus zur Belohnung

Der Männergesangverein Sängerkranz Glashütte-Kappel hat beim Sommerkonzert am Samstag in der Zehn-Dörfer-Halle in Wald rund 90 Gäste aufs Feinste unterhalten. Auf der Bühne standen nicht nur die Gastgeber selbst, sondern auch der Bodensee-Medley-Chor Markdorf-Hepbach und das Duo Liaison Tangonale. „Wir sind eine Boygroup im besten Alter“, sagte Anton Hübschle, Vorsitzender des Sängerkranzes, bei der Vorstellung seiner 30 Sänger. „Wir versprechen Ihnen einen entspannten musikalischen Abend.


Der erste Entwurf für die Kißlegger Bahnunterführung: Südlich des bestehenden Bahnübergangs, an der Schlossstraße/Bahnhofstraße

Kißleggs Bahnunterführung: Zwei Kreisel und viele offene Fragen

Das Regierungspräsidium (RP) Tübingen hat in der jüngsten Sitzung des Kißlegger Gemeinderats einen ersten Entwurf für die Beseitigung des Bahnübergangs an der Schlossstraße (L 265) vorgestellt. Demnach soll es nördlich und südlich der geplanten Unterführung einen Kreisverkehr geben. Ansonsten blieben viele Fragen offen – auch die, ob und wann die weiter gewünschte Ortsumfahrung kommt.

Es war im Februar dieses Jahres, als Landesverkehrsminister Winfried Hermann in Kißlegg höchstpersönlich die Ortsumfahrung, zumindest für die nächsten ...