Suchergebnis

Marienburg in Westerheim wird zu einem närrischen Markt

Der Helferkreis der katholischen Kirchengemeinde hatte die unterhaltsame Seniorenfasnet zum Fasnetswochenende in Westerheim einmal mehr organisiert und ein buntes Programm erstellt, das beim närrischen Publikum bestens ankam. Ein schlafender Bernhard Walter, Hildegund Rehm als Marktfrau, Franz Schweizer und Amalie Baumeister als Paar auf dem Markt, Petra Leigers als billiger Jakob, Pfarrer Karl Enderle mit einem Blocker, ein musizierender Schultes, ein Markttanz, ein traditionelles Marktessen und ein Besuch von IGF-Gruppen, das alles gehörte ...

 358 Läufer begaben sich auf die 10 000-Meter-Strecke.

Das 17. Lauffieber in Bildern

Trotz feucht-nassem Regenwetter ist das 17. Bad Waldseer Lauffieber wieder eine gut besuchte und gelungene Veranstaltung gewesen. Mit insgesamt 2210 Läufern waren zwar nicht ganz so viele Sportler am Start wie im vergangenen Jahr, angesichts des Wetters aber eine durchaus beachtliche Zahl. Läufer und Zuschauer bekamen bei dem Sportevent viel geboten. „Die ganze Stadt ist auf den Beinen, einfach klasse“, sagte ein zufriedener und glücklicher Bernhard Schultes vom Organisationsteam.


Eröffnet wurde der Abend mit einer Rumba.

Sportgala im Haus am Stadtsee: Der Sport in Bad Waldsee lebt

Ein abwechslungsreiches Programm und viele Ehrungen haben die rund 300 Besucher bei der diesjährigen Sportgala im Haus am Stadtsee zu sehen bekommen. Das Motto lautete auch heuer wieder „Es lebe der Sport“.Bad Waldsee - Rund 300 Zuschauer haben am Freitagabend die Sportgala im Haus am Stadtsee besucht und sahen kurzweilige Programmpunkte, verdiente Ehrungen und „Biosport“.Getreu dem Motto des Abends „Es lebe der Sport“ wurde die Veranstaltung sportlich eröffnet: Sebastian Mayer zeigte gemeinsam mit seiner Tanzpartnerin Nadine Muller eine ...


Bürgermeister Roland Weinschenk (rechts) beim VIP-Empfang.

VIP-Empfang beim „Lauffieber“

Bei einem VIP-Empfang zum „13. Bad Waldseer“ hieß Bernhard Schultes vom Organisationsteam neben einer Handvoll Kommunalpolitiker auch die Sponsoren der örtlichen Vereine, Banken und Firmen willkommen. Für die SZ war Sabine Ziegler mit der Kamera dabei.

Kreistag: Schlappe für Steinestel und Surek

Laichingen - Statt von neun, wird die Laichinger Alb in den kommenden fünf Jahren nur noch von sieben Kreisräten vertreten. Stark das Abschneiden von Laichingens Bürgermeister Klaus Kaufmann. Er holte die mit Abstand meisten Stimmen im Wahlkreis 6. Ernüchterung bei seinem Kollegen Franko Kopp: Er gehört dem Gremium nicht mehr an.Mit diesem Zuspruch dürfte Klaus Kaufmann selbst in seinen hoffnungsvollsten Träume nicht gerechnet haben: Die Wähler zwischen Heroldstatt und Westerheim gaben dem Laichinger Bürgermeister ganze 7592 Stimmen, rund 6000 ...

Lästern, lachen, genießen - Redoute 2014

Spaichingen - Umsturz in Spaichingen! Der Prinz aus den eigenen Reihen, eine stattliche Anzahl Ratsrentner, denen trotz Tatterigkeit und Rollatorbedürfnissen die Lebenslust in die Gesichter geschrieben ist. Und schon hat die Primstadt bereits vor dem Schmotzigen eine neue Narrenherrschaft. Viereinhalb Stunden Unterhaltung - das meiste aus den Reihen der Zunft selbst - das war die Redoute 2014 am Samstag.„Die Alten und die Weisen“ bewiesen es der voll besetzten Stadthalle tatsächlich: Sie setzten nicht nur den amtierenden Narrenrat, sonder auch ...

Lauffieber: Wetterkapriolen vertreiben Zuschauer

Bad Waldsee - Als einziger Unsicherheitsfaktor hat sich beim elften Bad Waldseer Lauffieber am Samstag das Wetter erwiesen. Zwar war das durchwachsene Wetter ideal für die mehr als 1300 Athleten und die Helfer des Roten Kreuzes mussten weniger eingreifen als im letzten Jahr. Dafür aber hätte die Innenstadt bei dieser Sportveranstaltung mehr Zuschauer vertragen, als nach den heftigen Regengüssen am Nachmittag als Zaungäste übriggeblieben sind. Profiteure des Gewittertiefs waren zweifelsohne die Cafés und Gaststätten.

„Blasmusiker haben auch in Mathe bessere Noten“

Trossingen - Eigentlich hätte es am Mittwochabend ein großes Bläserfest in und um die Musikschule werden sollen. Musikschulleiter Achim Robold hatte erstmals ein Gemeinschaftskonzert der Bläserklassen der Realschule und des Gymnasiums sowie des Vororchesters und des Jugendblasorchesters Trossingen auf die Beine gestellt. Doch zwang das unwirtliche Wetter dazu, das Konzert in die Aula der Löhrschule zu verlegen. Der Saal konnte die vielen Zuhörer kaum fassen und war bis auf den letzten Stehplatz belegt.

Die Durlesbach-Lokomotive ist wieder zu Hause

Die Durlesbach-Lokomotive ist wieder zu Hause

Fast drei Jahre währte der Aufenthalt der Durlesbachlok in der großen Lagerhalle von Berthold Halder in Kümmerazhofen. Halder, Joe Bendel, Anton Hensler, Manfred Knörle, Wolfram Dietrich und weitere Helfer waren der guten alten Dame zu Leibe gerückt und haben sie von Grund auf frisch heraus geputzt. Am vergangenen Samstag war es soweit, die fünf Akteure hatten alles genau vorbereitet, um die 19 Tonnen schwere Lokomotive Px48 wieder an den angestammten Platz beim Durlesbacher Bahnhof zu bringen.

Wolfram Meyer als Akkordeonspieler inmitten der Backhouse-Sänger.

Schiff ahoi: Musiker laden zu schöner Kreuzfahrt

Westerheim – Auf ihrer „MK Aida“ hießen die Musikanten Westerheims ihr diesjähriges Narrenpublikum willkommen. An Bord des Luxusschiffes boten sie den Gästen ein super Fasnetsprogramm mit vielen Tänzen, Gesangseinlagen, Sketchen und Stimmungsrunden. Und ein Schwerpunkt des närrischen Treibens bildete selbstverständlich die Maskenprämierung. Zum 53. Mal stellten sich Maskengruppen der strengen Jury. Volltreffer und Volltreffer landeten die Musiker im Clubraum ihrer „MK Aida“, die rund 800 Gäste waren hellauf begeistert.