Suchergebnis

 Der Denkinger 50er-Jahrgang konnte bei schönstem Wetter feiern und sich fotografieren lassen.

Jahrgang 1969 ist dankbar

Am vergangenen Samstag hat der Denkinger Jahrgang 1969 zusammen mit den älteren Jahrgängen 1959, 1949, 1939 und sogar 1929 das 50er-Fest gefeiert. Das Fest nahmen die Jubilare zum Anlass, um zurück zu schauen und dankbar für all die Jahre zu sein.

Deshalb begann der Jubeltag bei schönstem Herbstwetter mit Angehörigen und Freunden auch mit einem feierlichen Gottesdienst in der St. Michaelskirche. Im Zusammenspiel gaben Ulla Braun, Orgel und Martin Spielvogel, Trompete einige musikalische Extras.

 David Borsos feierte seinen 30. Geburtstag am vergangenen Freitag auf der Ringermatte des SV Dürbheim beim Mannschaftskampf geg

SV Dürbheim besiegt TSG Nattheim deutlich 21:8

Die Verbandsliga-Ringer des SV Dürbheim haben die TSG Nattheim unerwartet hoch 21:8 besiegt. Mit 6:2 Punkten ist der Saisonstart geglückt.

Der Kampfabend vor 250 Zuschauern begann mit einer etwas unglücklichen 3:7-Punktniederlage von David Meßmer (57 kg). In einem ausgeglichenen Kampf holte sich Mohammad Sadiqi kurz vor Ende die entscheidenden Siegpunkte. Auf verlorenem Posten stand Manuel Mattes (130 kg) gegen den ungarischen U23-Ringer Robert Ersek.

IAA 2019

Deutlich weniger Besucher bei Automesse IAA

Die Automesse IAA in Frankfurt hat in diesem Jahr so wenige Besucher angelockt wie seit Jahren nicht. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) zählte gut 560.000 Besucher, wie der VDA als Veranstalter zum Abschluss der Messe mitteilte.

Bei der letzten Auflage der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vor zwei Jahren waren es 810.000 Besucher, die IAA Pkw 2015 hatte sogar noch 932.000 Menschen in die Frankfurter Messehallen gelockt.

IAA 2019 - Merkel und Audi

Besucherminus und Klimastreit: Automesse sucht neues Konzept

Die Automesse IAA steht nach einem Einbruch der Besucherzahl in diesem Jahr vor einer ungewissen Zukunft.

„Wir arbeiten derzeit am Konzept für die Jahre 2021 folgende“, sagte der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Bernhard Mattes, am Freitag in Frankfurt. „Wir sind im Gespräch auch mit der Messe Frankfurt, wir haben aber noch keine Standortentscheidung getroffen.“

Diskutiert wird ein neues Messekonzept mit wechselnden Veranstaltungsorten.

Aktivisten vor dem Haupteingang der IAA: Bei den Demonstranten ist Umweltkritik auch immer Kapitalismuskritik.

Feindbild Auto: Tausende demonstrieren vor der IAA für eine Verkehrswende

Sonntagvormittag am Haupteingang zur Internationalen Automobilausstellung (IAA): Ein Aktivist ganz in einen weißen Maleranzug gewandet ruft Besuchern zu: „Warum wollt ihr da rein?“ Gemeinsam mit seinen Mitdemonstranten blockiert er den Zugang zu der Messe, auf der Autokonzerne „eine Technologie von vorvorgestern feiern“, wie Tina Velo, die Sprecherin der die Aktion organisierenden Gruppe „Sand im Getriebe“, immer wieder betont. Es folgt ein kurzes Gerangel, bis die Autofans sich durch die Menschenkette gedrängelt haben.

Protest vor der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Mehrere Tausend Menschen haben am ersten Publikumswochenende der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt mehr Klimaschutz und eine rasche Verkehrswende gefordert.

Rund 15.000 Demonstranten kamen nach Polizeiangaben am Vortag zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu einer Kundgebung direkt vor dem Messegelände, die Veranstalter gaben die Zahl mit 25.000 an. Redner kritisierten neben der Auto-Industrie auch die Bundesregierung. Am Sonntag sorgten mehrere hundert Aktivisten mit Blockadeaktionen für Aufsehen.

Demonstration gegen IAA

Proteste vor der IAA: Tausende fordern die Verkehrswende

Mehrere Tausend Menschen haben am ersten Publikumstag der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt für mehr Klimaschutz und eine Verkehrswende demonstriert.

Zu einer Kundgebung am Samstag vor den Toren der IAA kamen nach Angaben der Polizei etwa 15.000 Teilnehmer, davon etwa 12.500 Radler. Die Veranstalter sprachen von rund 25.000 Demonstranten, die am Nachmittag in Frankfurt oder auf dem Weg dorthin waren: 18.000 Radler sowie 7000 Fußgänger.

Chef des Auto-Lobbyverbands VDA tritt zurück

Der Präsident des Verbands der Automobilindustrie, Bernhard Mattes, legt zum Jahresende sein Amt nieder. Mattes werde sich laut VDA neuen Aufgaben zuwenden. Die Gründe sind noch unklar. Der „Spiegel“ hatte vor kurzem berichtet, an Mattes werde Kritik laut. Er sei nicht eng genug mit den Entscheidungsträgern in Berlin und Brüssel vernetzt. Gerade jetzt, wo die Politik die Klimaziele verschärfe, brauche die Autoindustrie eine stärkere Stimme. Laut „Spiegel“ kursiert bereits der Name eines möglichen Nachfolgers: Günther Oettinger, der im November ...

VDA-Präsident Mattes legt Amt nieder

Der Präsident des Verbands der Automobilindustrie, Bernhard Mattes, legt zum Jahresende sein Amt nieder. Mattes werde sich neuen Aufgaben zuwenden, teilte der VDA am Donnerstag mit.

Angela Merkel

Merkel gibt auf der IAA die E-Kanzlerin

Bundeskanzlerin Angela Merkel(CDU) hat auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) der deutschen Autoindustrie eine enge Zusammenarbeit versprochen.

Gemeinsam müsse man die „Herkulesaufgabe“ bewältigen, den Verkehrssektor schnell klimafreundlicher zu machen, sagte sie zur offiziellen Eröffnung am Donnerstag in Frankfurt. An ihrer Seite: VDA-Präsident Bernhard Mattes. Für den obersten Branchenlobbyisten war es jedoch die letzte IAA.