Suchergebnis

Steffen Maurer kommt für Bernd Rumpel

Steffen Maurer wird zur Saison 2020/2021 neuer Trainer der SG TSV Ertingen/SV Binzwangen. Das gibt der Kreisligist bekannt. Maurer kommt vom Bezirksligisten SV Uttenweiler, für den er in den vergangenen Jahren in der Bezirks- und Landesliga auflief. Steffen Maurer hat den Trainerschein B absolviert, nun suche er eine Herausforderung im Traineramt!, heißt es in der Mitteilung. „Die SG Ertingen/Binzwangen bietet hierzu sehr gute Voraussetzungen, sodass man sich schon im Winter über das Engagement einig war.

 Auch auf den Stadtlauf musste der TSV in diesem Jahr verzichten.

Sportvereine warten auf den Startschuss

Die Corona-Pandemie stellt den organisierten Sport vor große Herausforderungen. Das Aussetzen des Sport- und Kursbetriebes belastet die Vereine auch in der Region Riedlingen. Neben der sportlichen Aktivität fehlen derzeit auch Einnahmequellen, um die laufenden Kosten zu bestreiten.

„Es gibt kein Vereinsleben mehr“, konstatiert der Vorsitzende des TSV Riedlingen, Klaus Gegier. Mit 1250 Mitgliedern ist er zwar nicht der größte Verein der Stadt, das ist die Narrenzunft.

 Auch in der A 1 rollt der Ball.

Duell der Verfolger in Betzenweiler

Nach genau einem Vierteljahr Pause kehrt für die Vereine der Fußball-Kreisliga A 1 der Alltag zurück.

SV Dürmentingen – SF Kirchen (So., 15 Uhr; 6:3). - Die SF Kirchen haben in der Vorrunde gegen den SV Dürmentingen ein sehr schwaches Heimspiel abgeliefert. Auch bei den Testspielen ließen die Sportfreunde einige Wünsche offen. Der Gastgeber benötigt Punkte zum Nichtabstieg und möchte diese vor allem in Heimspielen holen.

SV Betzenweiler – SGM Daugendorf/Zwiefalten (So.

 Die SGM Ertingen/Binzwangen (gestreifte Trikots) sorgt in der Hinrunde für eine der positiven Überraschungen der Liga und beleg

Die Vereine sind gerüstet

Genau drei Monate nach Beginn der Winterpause soll am Wochenende die Rückrunde in der Fußball-Kreisliga A 1 weitergeführt werden. Die Zeit der Vorbereitung ist damit zu Ende. Schon seit einigen Wochen sind die Vereine in der Vorbereitung auf die Punkterunde aktiv. Besonders die Kunstrasenplätze der Region wurden zu Training und Spielen reichlich genutzt. Die Vereine dürften gut gerüstet sein. Die Schwäbische Zeitung wirft wenige Tage vor dem ersten Spieltag nach der Winterpause einen Blick auf die derzeitige Situation bei den 15 Mannschaften ...

 Die SG Griesingen (grün) trifft am ersten Spieltag der Kreisliga A1 nach der Winterpause auf den FC Schelklingen/Alb, die SF Ki

Jetzt wird es ernst: Punktspielstart

Nach genau einer vierteljährigen Pause kehrt für die Vereine der Fußball-Kreisliga A der Alltag zurück. Schon in den Wochen zuvor wurde trainiert und auch zahlreiche Testspiele wurden ausgetragen. Nachdem bei vielen Spielern die Verletzungen ausgeheilt sind, gehen die Trainer mit ihren Mannschaften mit frischem Mut die restliche Rückrunde an. Alle Begegnungen des ersten Spieltages nach der Winterpause finden am Sonntag, 8. März, 15 Uhr, statt.

SZ-Topspiel: SG Griesingen – FC Schelklingen/Alb (Vorrunde 0:3).

 Der FV Schelklingen-Hausen (rechts, hier in einem Testspiel gegen den KSC Ehingen) geht von der besten Position aus in die Fort

Die Vereine sind gerüstet

Genau drei Monate nach Beginn der Winterpause soll am Wochenende die Rückrunde in der Fußball-Kreisliga A weitergeführt werden. Die Zeit der Vorbereitung ist damit zu Ende. Schon seit einigen Wochen sind die Vereine in der Vorbereitung auf die Punkterunde aktiv. Besonders die Kunstrasenplätze der Region wurden zu Training und Spielen reichlich genutzt. Die Vereine dürften gut gerüstet sein. Die Schwäbische Zeitung wirft wenige Tage vor dem ersten Spieltag nach der Winterpause einen Blick auf die derzeitige Situation bei den 15 Mannschaften der ...

 Betzenweiler (l., Daniel Weber) und Herbstmeister FV Schelklingen-Hausen (hier Luca Schleiblinger) zählen zu den Favoriten.

Diesmal ist das Meisterrennen in der Kreisliga A offener denn je

Nach dem TSV Riedlingen 2017 und der SG Öpfingen 2018 hat sich bisher in der Saison 2019/20 in der Kreisliga A1 keine Mannschaft absetzen können. Die Spitze bilden in der Halbzeit insgesamt vier Mannschaften. Sie gehen mit Abstand in die Winterpause. Herbstmeister ist der FV Schelklingen-Hausen. Drei dieser vier Teams haben seit dieser Verbandsrunde neue Trainer.

FV Schelklingen-Hausen (1., 35 Punkte). Sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf ist Trainer Fabian Flinspach.

 Der SV Ringingen (blau) trifft am Wochenende im SZ-Topspiel auf den Lokalrivalen Ersingen, die SG Griesingen (grün) bekommt es

Lokalderby auf dem Hochsträß

Rückrundenauftakt in der Fußball-Kreisliga A1. Alle Vereine haben bisher ihre 14 Vorrundenspiele ausgetragen. Vor der Winterpause sind noch zwei Spieltage der Rückrunde. Im SZ-Topspiel des ersten Rückrundenspieltags treffen am Sonntag, 1. Dezember, der SV Ringingen und die SG Ersingen aufeinander. Vorgezogen auf Freitag, 29. November, wurde das Spiel in Daugendorf.

SZ-Topspiel: SV Ringingen – SG Ersingen (Sonntag, 14.30 Uhr, Vorrunde 3:1).

Nach mäßiger erster Halbzeit, wurde die Partie zwischen Griesingen (grün) und Daugendorf/Zweifalten nach der Halbzeitpause noch

SG Griesingen dreht das SZ-Topspiel

Das SZ-Topspiel der Kreisliga A hat am Ende die SG Griesingen als Sieger gesehen. Die Gastgeber haben dadurch ihren Gast SGM Daugendorf/Zwiefalten in der Tabelle überholt und somit Kontakt zur Tabellenspitze.

SZ-Topspiel: SG Griesingen - SGM Daugendorf/Zwiefalten 2:1 (0:1). - Tore: 0:1 Johannes Rueß (42.), 1:1 Peter Gobs (53.), 2:1 Jannik Werner (61.). - Dieses Spiel hat in Griesingen auf dem Trainingsplatz stattgefunden, der jedoch gut bespielbar war.

SV Oberdischingen gewinnt Derby in Ersingen

Außer dem SZ-Topspiel in Betzenweiler sind am Sonntag in der Fußball-Kreisliga A1 unter anderen zwei interessante Derbys auf dem Spielprogramm gestanden. Der TSV Rißtissen spielte in Griesingen unentschieden, der SV Oberdischingen gewann in Ersingen. Schon am Samstag hatten die SF Bussen in Ertingen verloren. Dem FC Schelklingen/Alb gelang ein Unentschieden gegen den bisherigen Tabellenführer. Einen wichtigen Sieg fuhr die SGM Schwarz Weiß Donau II ein.