Suchergebnis

 Ehrungen beim Liederkranz Schwabsberg (von links): Vorsitzender Frank Kroboth, Stellvertretender Vorsitzender Daniel Schaffer,

Vereinsjahr mit zahlreichen Höhepunkten

Die Mitglieder des Liederkranzes Schwabsberg haben bei ihrer Hauptversammlung auf ein ereignisreiches Jahr zurückgeblickt. Als besondere Höhepunkte sind das Männerchorfestival sowie die Theateraufführungen des Vereins im Gedächtnis geblieben.

Mit dem Theaterstück „Das begehrte Hochzeitsgeschenk“ haben die Spieler der Theatergruppe ihr Publikum begeistert. Die Vorbereitungen für das neue Theaterspiel, das im März auf die Bühne kommt, sind angelaufen.

 Im Rahmen der Adventsfeier in der Sängerhalle hat der VdK Wasseralfingen verdiente Mitglieder ausgezeichnet.

VdK Wasseralfingen meistert schwere Zeit

Nachdem der bisherige Vorsitzende des VdK Wasseralfingen, Friedrich Hammer, aus gesundheitlichen Gründen und seine Frau Elisabeth, die bisherige Frauenbeauftragte, nach langer und sehr guter Arbeit ihre Ämter überraschend und endgültig niedergelegt hatten, habe die kleine verbliebene Vorstandschaft vor größeren Problemen gestanden, erinnerte der kommissarische erste Vorsitzende Franz Fetzer bei der Adventsfeier in der Sängerhalle.

Angesichts der enormen Mehrarbeit, die durch die personellen Lücken entstanden seien, dankte Franz ...

Die Gastgeber des Männerchorfestivals: Der Liederkranz Schwabsberg präsentierte sich am Samstag in der Jagsttalhalle in glänzend

Schwabsberg feiert erstes Männerchorfestival

Der Liederkranz Schwabsberg hat am Wochenende erstmals sein Männerchorfestival in der Jagsttalhalle ausgerichtet. Fünf Gastchöre waren der Einladung gefolgt. Sie präsentierten dem Publikum ein großartiges Programm. Es wurde viel traditionelles deutsches Liedgut geboten, aber auch moderne, internationale Stücke aus verschiedenen Epochen waren zu hören. Vorsitzender Frank Kroboth, der zugleich als Moderator des Abends fungierte, forderte die Sänger und Zuhörer auf „zu singen und fröhlich zu sein“, was hervorragend klappte.

 Der Männerchor des Liederkranzes Schwabsberg bei der Probe mit Chorleiter Bernd Büttner am Klavier.

Ein Festival der Männerchöre

Der Liederkranz Schwabsberg feiert in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag und das zehnjährige Dirigentenjubiläum des Chorleiters Bernd Büttner. Dafür treten sechs Chöre beim Männerchor-Festival in der Jagsttalhalle in Rainau-Schwabsberg auf.

Die Sänger proben fleißig und konzentriert für ihren großen Auftritt am 19. Oktober in der Jagsttalhalle in Rainau-Schwabsberg. „Schließlich wollen wir ja einen guten Eindruck vor unserem Publikum und den Gastchören machen“, sagt Frank Kroboth, erster Vorsitzender des Liederkranzes Schwabsberg.

 Der Chor „bel canto“ hat mit einem Jubiläumsgottesdienst in Sankt Wolfgang sein 20-jähriges Bestehen gefeiert.

Applaus für „bel canto“ zum 20. Geburtstag

„Aus dem Firmchörle von einst ist ein starker Chor geworden“, hat Vorsitzende Eugenie Weiß gefunden, und der lang anhaltende Applaus der Gottesdienstbesucher hat ihr mehr als recht gegeben. Was 1999 als Mischung aus Eltern und Firmlingen begann, ist nun 20 Jahre alt geworden. Der Chor „bel canto“ der Kirchengemeinde Sankt Wolfgang hat seinen Geburtstag mit einem Jubiläumsgottesdienst gefeiert.

Es war angerichtet: bestes Wetter, eine volle Kirche und ein stimmgewaltiger Chor, der von Bernd Büttner am Klavier begleitet wurde.

 Der Chor Ad libitum ist im im Hippie-Outfit der 60er und 70er Jahre beim Jubiläumskonzert aufgetreten.

Chor Ad libitum aus Neuler feierte 20-jähriges Bestehen

„Celebration!“, „Auf geht’s, wir feiern!“, war gleich im ersten Titel die Aufforderung an die zahlreichen Besucher, das 20-jährige Bestehen des Chors mitzufeiern. Als Projektchor 1999 im Liederkranz Neuler gegründet, wagte der „Junge Chor ad libitum“ 2009 mit der Vereinsgründung den Weg in die Selbständigkeit. „Jung“ bezieht sich dabei nicht auf das Alter der Sänger, sondern auf das Liedgut, das beim Jubiläumskonzert dargeboten wurde.

Die Begeisterung für das Singen war während des gesamten Jubiläumskonzertes in der Schlierbachhalle ...

 Traditioneller Bestandteil des Patriziusfestes in Hohenstadt ist die Reiter- und Pferdesegnung. Sie nahm Pfarrer Andreas Theure

Seit 367 Jahren ein tiefes Glaubensanliegen

Abtsgmünd-Hohenstadt - Das 367. Patriziusfest ist in diesem Jahr ganz im Zeichen des Konfessionswechsels vor 440 Jahren gestanden. Mit Pfarrer Andreas Theurer hielt erstmals ein verheirateter katholischer Priester, der auch noch ein direkter Nachfahre des ersten evangelischen Pfarrers in Hohenstadt, Melchior Gärtner, ist, die Festpredigt.

Pilger kommen auch zu FußBei durchwachsenem Wetter haben nicht so viele Besucher wie in den vergangenen Jahren am Patriziusfest mit Festgottesdienst und Reitersegnung teilgenommen.

 Das Gemälde, das in Schloss Hohenstadt hängt, zeigt Wilhelm Christoph Adelmann, wie er symbolisch die Kirche seiner Frau Maria

Hohenstadter Patriziusfest erinnert an Konfessionswechsel vor 440 Jahren

Das diesjährige Patriziusfest in Hohenstadt steht am Sonntag, 17. März, im Zeichen des Konfessionswechsels in Hohenstadt vor 440 Jahren. Daher ist die Wahl des Festpredigers auf Pfarrer Andreas Theurer gefallen. Der Festprediger aus Augsburg ist eng mit dem Thema Religionswechsel verbunden. Er war viele Jahre lang evangelischer Pfarrer, ehe er 2012 mit seiner Ehefrau Gudrun zur katholischen Kirche konvertierte.

Erst bei einem Vorgespräch habe sich gezeigt, so der stellvertretende Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Martin ...

 Ehrungen beim Liederkranz Schwabsberg (von links nach rechts): neuer Vorsitzender Frank Kroboth, Bürgermeister Christoph Konle,

Liederkranz plant Männerchorfestival

Eine wichtige Entscheidung für die Zukunft des Liederkranzes Schwabsberg ist der Wechsel an der Spitze. Bei der Hauptversammlung wurde Frank Kroboth zum Nachfolger von Georg Bühler gewählt.

Dass Dirigent Bernd Büttner seit zehn Jahren erfolgreich beim Männerchor wirkt, soll im Oktober mit einem großen Männerchorfestival in der Jagsttalhalle gefeiert werden. Außerdem wurde angekündigt, dass eine Wiederbelebung des Gartenfestes mit der DJK Schwabsberg-Buch geplant ist.

 Der Chor InTakt wirkte zur Klavierbegleitung von Andreas Schmutz bei der Adventsfeier des Liederkranzes Donnstetten mit drei Li

Kinder als die guten Hirten von Bethlehem

Richtig schön hat der Liederkranz Donnstetten am Samstagabend mit einem Adventskonzert auf die Vorweihnachtszeit eingestimmt. Zwei geteilt war der feierliche Abend in der voll besetzten St. Georgskirche: Da gab es zunächst ein Krippenspiel des Kinderchors nach Andreas Handtke unter der Leitung von Martina Sturm, dann sangen der Reihe nach der Chor InTakt, der Gemischte Chor des Liederkranzes und der Männerchor Donnstetten-Trailfingen zahlreiche Weihnachtslieder in allerlei Facetten.