Suchergebnis

Hennen

Wie ein Biolandwirt seine Hennen züchtet

Er ist Bio-Landwirt aus Überzeugung. Suppenhühner, Bio-Eier und Geflügelwurst verkauft Jörg Endraß direkt im Umkreis von 50 Kilometern. Bei einem Besuch auf seinem Hof erzählt er, warum er seine Legehennen nicht nur artgerecht, sondern auch ökologisch hält und was das Tierwohl mit dem Verbraucherverhalten zu tun hat. Ein Thema, das seit dem Bad Grönenbacher Skandal um die Haltung von Rindern derzeit im Fokus steht – und das die „Schwäbische Zeitung“ in einer kleinen Serie beleuchtet.

 Schemmerhofen hat abgestimmt über den neuen Gemeinderat.

Das sind die Ortschaftsräte in den Schemmerhofer Ortsteilen

Die Schemmerhofer haben am Sonntag auch die Ortschaftsräte gewählt. Das sind die Gewählten für die Gremien in Alberweiler, Altheim, Aßmannshardt, Ingerkingen und Schemmerberg, die Stimmenzahl steht jeweils in Klammern.

Alberweiler: Neun Sitze, Wahlbeteiligung bei 73 Prozent

Freie Wählervereinigung (vier Sitze):

Roland Dobler (244), Fabian Egle (320), Gisela Frankenhauser (310), Peter Zimmermann (236)

GfAUG (fünf Sitze):

Ackermann, Jennifer (263), Blersch, Martin (165), Richard Bürk (161), ...

 Wieder großer Ehrungsabend in Hofen: Ausgezeichnet wurden erfolgreiche Sportler, Ehrenamtliche und langjährige Vereinsmitgliede

Dank an die „Helden des Alltags“

Im kleinsten Aalener Stadtbezirk ist das Vereinsleben besonders ausgeprägt und die Hofener Sportler stehen Jahr für Jahr auf vielen Siegertreppchen. So wurden jetzt wieder 100 Hofener Bürger geehrt, die lange im Ehrenamt sind, viel für die Kultur gemacht haben oder im vergangenen Jahr sehr erfolgreich im Sport waren.

Wie jedes Jahr gestaltete der Harmonika-Club mit flotten und schmissigen Klängen den Auftakt und den Ausklang der Ehrungsfeier in der Kappelbergschule.


Die Schulstraße samt Abzweigung in die Georgstraße: Für einen Zebrastreifen gibt es aufgrund der Abstände zu Kreuzungen, zur Fe

Kein Platz für einen Zebrastreifen

Immer wieder gibt es im Gemeinderat Anfragen, ob nicht ein Zebrastreifen in der Schulstraße möglich ist. Jüngst brachte Anita Scheibitz das Thema aufs Tapet – die CDU-Rätin wies darauf hin, dass sie auch von Elternseite angesprochen worden sei. Zum Hintergrund: Viele Schüler der Albrecht-Dürer-Schule queren offenbar an ganz unterschiedlichen Stellen die Straße, sodass gefährliche Situationen entstehen.

Ordnungsamtsleiterin Bernadette Pahn schilderte, dass eine Querungshilfe für die Schulstraße vor Kurzem auch Thema bei der ...

Eric Diener für seinen Bruder den Preisträger Jan Diener und Hannah Merk erhielten den Jugend-Sportförderpreis, Elke Rapp den Sp

Jan Diener und Hannah Merk als Nachwuchssportler geehrt

„Wir ehren Menschen, die mit ihrem Erfolg dazu beitragen, dass der Tuttlinger Ruf als Sportstadt gefestigt wird“ – so formulierte es der Erste Bürgermeister Tuttlingens, Emil Buschle, bei der Sportlerehrung am Samstag in der Angerhalle. Diese Sportler seien die sportlichen Botschafter der Stadt, so Buschle.

Die Stadt habe viel investiert, etwa in die neue Spielstandsanzeige in der Mühlau-Sporthalle, den Bewässerungsanlagen an den Strahlenplätzen in Möhringen oder auch den Kunstrasenplatz beim Fußballverein Möhringen.


Insgesamt wurden 22 Sportabzeichen vergeben von den Organisatoren und Trainern Armin Bleass (rechts) und Hubert Romankewicz (li

74 Sportler bekommen Abzeichen

41 Mal gewalkt, 302,7 Kilometer weit, 3762 Meter hoch, kältester Tag minus 7,5 Grad, wärmster Tag plus 27 Grad, 25 584 Kalorien verbraucht – das sind ein paar der Zahlen, die der Wehinger Armin Bleass für das Jahr 2017 notiert hat. Er trainiert mit dem Gosheimer Hubert Romankewizc die Nordic-Walking-Gruppe des Skiclubs Wehingen. Sie besteht aus 47 aktiven Walkern. Sieben sind im laufenden Jahr hinzugekommen.

Die beiden Organisatoren und Trainer sind auch für das Sportabzeichen zuständig, das 22 sportliche Frauen und Männer dieses ...


Im Kreis der Familie: Honest Schempp (vorne) mit seinen Kindern Stefan, Regine und Christoph (von links nach rechts). (Foto: be

Der Mensch im Zentrum der Kunst

Menschen im Gespräch, Menschen beim Lesen der Zeitung, Menschen vor Kunstwerken: Wo immer Menschen sich aufhalten, scheint der Künstler Honest Schempp gerne gewesen zu sein. Diesem Aspekt des Werks von Honest Schempp hat das Stadtmuseum Lindau in seiner neuen Ausstellung viel Raum gewidmet. „Tiefe Blicke“ soll die Schau gewähren, die sich auf die Malerei des Lindauer Kulturpreisträgers konzentriert. Bis zum 8. Oktober können Besucher die facettenreiche Retrospektive mit den Schwerpunkten „Menschen – Bilder – Räume“ besichtigen.


Auszeichnung für das Gymnasium.

Gymnasium räumt bei „Jugend forscht“ ab

Mehrere Spaichinger Gymnasiasten erhalten beim 52. Landeswettbewerb „Jugend forscht“ Auszeichnungen, darunter den Landessieg in der Kategorie Technik. Darüber hinaus geht die mit 10 000 Euro dotierte Sonderauszeichnung für langjähriges und hochwertiges Engagement in der MINT – Förderung an das Gymnasium Spaichingen.

Teilnahme am Bundeswettbewerb

Mit ihrer intelligenten Propeller-Enteisung für Multikopter, mit der eine Vereisung von Rotoren bei Luftfahrzeugen ohne Verbrennungsmotor, und damit ein Strömungsabriss, ...

Fabian Albrecht (links) und Felix Haag holen sich mit einer Propellerheizung den Landessieg.

Landessieg für Tuttlinger Team bei Jugend forscht

Für die Schüler vom Schülerforschungszentrum (SFZ) Tuttlingen ist der Jugend forscht-Landeswettbewerb erfolgreich verlaufen: Fabian Albrecht (Ferdinand von Steinbeis-Schule Tuttlingen) und Felix Haag (Gymnasium Spaichingen) holten den Landessieg im Fachbereich Technik. Alle drei weiteren SFZ-Teams, die sich für den Landeswettbewerb qualifiziert hatten, wurden mit Sonderpreisen ausgezeichnet.

Dass ihr Projekt Gewinnchancen hat, wussten Fabian Albrecht und Felix Haag.

Die Sieger sind gekürt, doch auf die Bühne dürfen alle: Die jungen Teilnehmer und die Betreuer der Forschungsgruppen.

Vom Einsparen fossiler Rohstoffe bis hin zu Anti-Schuppen-Shampoo

Die besten Projekte des Regionalwettbewerb Donau-Hegau sind am Freitagnachmittag in der Tuttlinger Stadthalle prämiert worden. Bei der Feierstunde gratulierten zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden den Nachwuchsforschern.

„Was kann man besseres tun, als in einer Stadt, die von Innovationen lebt, die Jugend zu fördern? Wir sind stolz auf unsere Schüler“, sagte Oberbürgermeister Michael Beck zur Begrüßung. Zudem richtete er deutliche Worte zum Lehrermangel an den Grundschulen an die vier Abgeordneten sowie Justiz- ...