Suchergebnis

Olympia-Bewerbung

Geisel: Olympia in Berlin und Tel Aviv „starkes Zeichen“

Berlins Sport- und Innensenator Andreas Geisel steht der Idee einer gemeinsamen Bewerbung von Berlin und Tel Aviv um die Olympischen Spiele 2036 aufgeschlossen gegenüber.

Dies wäre «natürlich ein starkes Zeichen für Frieden und Völkerverständigung - im vollen Bewusstsein unserer schmerzlichen Geschichte und dem scheußlichen Missbrauch der olympischen Idee durch die Nationalsozialisten», sagte der SPD-Politiker der «Berliner Morgenpost».

Alexandra Maria Lara

Alexandra Maria Lara: Kino bleibt „große Liebe“

Die Schauspielerin Alexandra Maria Lara (42) hängt auch in Zeiten von Streaming und Serien am Kino.

«Das Schöne an einer Serie ist, dass du viel mehr Zeit hast, in eine Figur einzutauchen», sagte Lara der «Berliner Morgenpost» vom Dienstag. «Aber für mich wird Kino immer die große Liebe bleiben. Dieses Gefühl, im Saal zu sitzen und das Licht geht aus, das ist durch nichts zu ersetzen.»

Lara («Der Untergang») hat dem Interview zufolge gerade viel gedreht, darunter die Serie «8 Zeugen» (TVnow), die Filme «Töchter» und «The ...

Sonja Gerhardt

Sonja Gerhardt: „Ich bin auf jeden Fall Feministin“

Die Schauspielerin Sonja Gerhardt (31) sieht noch Baustellen beim Thema Gleichberechtigung. «Seit den 1950er und 1960er Jahren ist glücklicherweise einiges passiert. Aber natürlich gibt es immer noch genug zu tun», sagte Gerhardt der «Berliner Morgenpost».

Als Beispiel nannte sie die ungleichen Löhne für Männer und Frauen. Ihr selbst passiere es leider immer noch häufig, dass sie sich nicht emanzipiert verhalte, dass sie sich klein mache und ihr das erst später bewusst werde.

Claus Theo Gärtner + Frau Sarah

Claus Theo Gärtner: Man geht sich ja schnell auf den Wecker

Der Schauspieler Claus Theo Gärtner (77, «Ein Fall für zwei») hat in der Corona-Pandemie Erkenntnisse über sich und seine Frau Sarah gewonnen. «Zum Beispiel die, wie gut wir miteinander auskommen», erzählte Gärtner der «Berliner Morgenpost» (Sonntag).

Vor der Pandemie wechselten er und seine Frau zwischen ihren beiden Wohnsitzen in Berlin und Basel hin und her. «Man geht sich ja schnell auf den Wecker. Aber jetzt haben wir mal fünf Monate aufeinander gegluckt.

Bundestrainer

Gislason: Die Handball-Bundesliga ist zu groß

Handball-Bundestrainer Alfred Gislason wünscht sich wegen des permanenten Termindrucks eine Verkleinerung der Bundesliga.

«Eine Liga mit 16 Clubs scheint mir die optimale Größe. Die sollten wir mittelfristig anstreben», sagte Gislason in einem Interview der «Berliner Morgenpost». «Seit 20 Jahren habe ich als Trainer die zunehmenden Belastungen beklagt, aber sie sind nicht weniger, sondern im Gegenteil durch zusätzliche internationale Wettbewerbe immer mehr geworden.

Max Riemelt

Max Riemelt: War vor Dreh mit Keanu Reeves aufgeregt

Max Riemelt („Sense8“, „Freier Fall“) hat eine Rolle in „Matrix 4“ ergattert - an der Seite von Keanu Reeves. Der Film sei abgedreht, erzählte Riemelt der „Berliner Morgenpost“ vom Montag.

„Und ich habe mitgespielt. Aber mehr darf ich nicht sagen. Ich hoffe, der Film kommt Ende des Jahres ins Kino. Das wäre schön.“ Der vierte Teil der Science-Fiction-Reihe ist laut dem Interview die größte internationale Produktion, in der der 37-Jährige mitgewirkt hat.

Baugrube voller Wasser

Nach Wassereinbruch: Bewohner dürfen wohl bald nach Hause

Nach der Evakuierung von 18 Häusern in Berlin-Köpenick gibt es für betroffene Bewohner die Aussicht, dass sie am Dienstag wieder in ihre Wohnungen zurückkehren dürfen.

„Mit allergrößtem Einsatz“ sei es dem Bezirksamt Treptow-Köpenick gemeinsam mit Stromnetz Berlin gelungen, die Stromversorgung in der Pohlestraße in fast allen Gebäuden wiederherzustellen, teilte das Bezirksamt mit. Die Anwohner könnten voraussichtlich am Dienstag ab 9 Uhr in ihre Häuser zurückkehren.

Jan Josef Liefers

Jan Josef Liefers: Bin meistens optimistisch

Der Musiker und Schauspieler Jan Josef Liefers (56) sieht in der Corona-Zeit Probleme für den künstlerischen Nachwuchs. „Die alten, etablierten Hasen, die schon ein Publikum haben, werden irgendwann wieder auf der Bühne stehen, Ausstellungen eröffnen und so weiter“, sagte Liefers der „Berliner Morgenpost“ vom Sonntag.

Fehlen wird aus seiner Sicht der Nachwuchs, der jetzt gerade durchgestartet wäre: „Debütalbum fertig, aber das Radio spielt die Single nicht (wie meist), und die Tour fällt auch noch aus.

Jan Josef Liefers

Jan Josef Liefers: Bin meistens optimistisch

Der Musiker und Schauspieler Jan Josef Liefers (56) sieht in der Corona-Zeit Probleme für den künstlerischen Nachwuchs. „Die alten, etablierten Hasen, die schon ein Publikum haben, werden irgendwann wieder auf der Bühne stehen, Ausstellungen eröffnen und so weiter“, sagte Liefers der „Berliner Morgenpost“ vom Sonntag.

Fehlen wird aus seiner Sicht der Nachwuchs, der jetzt gerade durchgestartet wäre: „Debütalbum fertig, aber das Radio spielt die Single nicht (wie meist), und die Tour fällt auch noch aus.

Bob Hanning

DHB-Vize Hanning kontert Gesundheitsexperten Lauterbach

DHB-Vizepräsident Bob Hanning hat für die Kritik von SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach an der Handball-WM in Ägypten kein Verständnis.

„Für Karl Lauterbach geht es scheinbar darum, seinen Marktwert in Talkshows zu steigern“, kritisierte Hanning im Interview der „Berliner Morgenpost“ und ergänzte: „Und wenn ich 20 Mal was sage, liege ich auch hin und wieder richtig, mache mich aber unglaubwürdig und verpasse, meinem eigentlichen Beruf nachzugehen.