Suchergebnis

Laptops

Streaminganbieter Sooner tritt gegen Netflix an

Neuzugang auf dem deutschen Streamingmarkt: Der Anbieter Sooner will mit Arthouse- und Independent-Filmen punkten.

Man wolle „jenseits des Mainstreams eine große Auswahl an preisgekrönten Filmen, exklusiven Serien und Creative Documentaries“ bieten, wie das deutsch-französische Betreiberunternehmen ContentScope in Berlin mitteilte. Man sehe sich als „Alternative zu den etablierten Streamingdiensten“, sagte der Geschäftsführer von ContentScope, Andreas Wildfang.

Sundance Film Festival

Streaminganbieter Sooner setzt auf Independent-Kino

Neuzugang auf dem deutschen Streamingmarkt: Der Anbieter Sooner will mit Arthouse- und Independent-Filmen punkten.

Man wolle „jenseits des Mainstreams eine große Auswahl an preisgekrönten Filmen, exklusiven Serien und Creative Documentaries“ bieten, wie das deutsch-französische Betreiberunternehmen ContentScope in Berlin mitteilte. Man sehe sich als „Alternative zu den etablierten Streamingdiensten“, sagte der Geschäftsführer von ContentScope, Andreas Wildfang.

Schwarze Milch

„Schwarze Milch“: Drama über zwei Schwestern

Eine junge Frau um die 30. Sie lebt in Deutschland, und hat ihre Schwester in der Mongolei lange nicht gesehen. Nun fährt sie wieder dorthin. Einst waren die beiden zusammen aufgewachsen in der mongolischen Wüste Gobi, dann wurden sie getrennt.

„Schwarze Milch“ ist eine deutsche Produktion, die bei der Berlinale ihre Uraufführung feierte. Der Film erzählt viel von den Unterschieden zwischen zwei Schwestern, aber auch von deren Gemeinsamkeiten.

 Mieze (Jella Haase) ist nicht nur die große Liebe von Francis (Welket Bungué). Sie ist seine Rettung im Großstadtdschungel von

Filmkritik: „Berlin Alexanderplatz“

Bereits zweimal wurde Alfred Döblins Großstadtroman „Berlin Alexanderplatz“, ein Meilenstein der literarischen Moderne, seit seinem Erscheinen 1929 verfilmt: 1931 in neusachlichem Realismus von Phil Jutzi, 1980 von Rainer Werner Fassbinder als überhitztes neoromantisches Nachtstück. Und nun folgt 2020 eine dritte Interpretation von dem 1980 in Erkelenz geborenen Burhan Qurbani, einem Sohn afghanischer Einwanderer, der an der Filmakademie Ludwigsburg studierte.

Burhan Qurbani

Regisseur Burhan Qurbani: Filme werden wieder politischer

Der Roman „Berlin Alexanderplatz“ gehört zu den Klassikern der deutschen Literatur. Rainer Werner Fassbinder schuf daraus eine Serie - und nun verfilmte ihn Regisseur Burhan Qurbani neu. Mit dem Roman hat er sich aber nicht immer leicht getan, wie er im dpa-Interview erzählt. Bis der richtige Zeitpunkt kam.

Frage: Die einen haben „Berlin Alexanderplatz“ gerne gelesen, die anderen haben sich damit abgequält. Wie ging es Ihnen?

Antwort: Ich habe mich total gequält.

Nina Hoss

Hannelore-Elsner-Schauspielpreis geht an Nina Hoss

Die Schauspielerin Nina Hoss wird mit dem Hannelore-Elsner-Schauspielpreis ausgezeichnet. Das Fünf Seen Filmfestival im bayerischen Gauting will ihr die mit 5000 Euro dotierte Ehrung am 5. September in Starnberg überreichen.

„Mit ihrem Spiel gewinnen die von ihr verkörperten Frauenfiguren Vielschichtigkeit und Tiefe“, sagte Festivalleiter Matthias Helwig in Gauting am Dienstag, dem 45. Geburtstag der Darstellerin („Das Mädchen Rosemarie“).

Berlinale 2020

Hannelore-Elsner-Schauspielpreis geht an Nina Hoss

Die Schauspielerin Nina Hoss wird mit dem Hannelore-Elsner-Schauspielpreis ausgezeichnet. Das Fünf Seen Filmfestival will ihr die mit 5000 Euro dotierte Ehrung am 5. September in Starnberg überreichen. „Mit ihrem Spiel gewinnen die von ihr verkörperten Frauenfiguren Vielschichtigkeit und Tiefe“, sagte Festivalleiter Matthias Helwig in Gauting am Dienstag, dem 45. Geburtstag der Darstellerin („Das Mädchen Rosemarie“).

Nina Hoss stellt auf dem Festival ihren Kinofilm „Schwesterlein“ von Stéphanie Chuat und Véronique Reymond vor.

Carlo Chatrian

Chatrian: Berufung in Oscar-Akademie ehrt auch Berlinale

Der künstlerische Leiter der Berlinale, Carlo Chatrian, sieht seine Berufung als neues Mitglied der Oscar-Akademie auch als Bestätigung für die Berliner Filmfestspiele.

„Ich freue mich über diese Einladung und fühle mich sehr geehrt“, sagte Chatrian der dpa am Donnerstag in Berlin. „Für mich und die Berlinale bedeutet dies aber auch, sich für Film als eine Kunstform, die den Menschen in all seiner Vielfältigkeit repräsentiert und würdigt, weiterhin engagiert einzusetzen.

Carlo Chatrian

Chatrian: Berufung in Oscar-Akademie ehrt auch Berlinale

Der künstlerische Leiter der Berlinale, Carlo Chatrian, sieht seine Berufung als neues Mitglied der Oscar-Akademie auch als Bestätigung für die Berliner Filmfestspiele.

„Ich freue mich über diese Einladung und fühle mich sehr geehrt“, sagte Chatrian der dpa am Donnerstag in Berlin. „Für mich und die Berlinale bedeutet dies aber auch, sich für Film als eine Kunstform, die den Menschen in all seiner Vielfältigkeit repräsentiert und würdigt, weiterhin engagiert einzusetzen.

 Paula Beer als Undine.

Neu im Kino: „Undine“ von Christian Petzold

Die Nymphe trägt ein strenges Kostüm und verzieht meist keine Miene. Undine arbeitet für die Senatsverwaltung der Hauptstadt und führt Gäste durch die Ausstellung mit Berliner Stadtmodellen nahe dem Märkischen Museum. Äußerlich cool und modern, ist sie ein alter Wassergeist. Als sich ihr Freund von ihr trennen will, sagt sie ungerührt: „Wenn du mich verlässt, muss ich dich töten“ – Kernkompentenz einer mythologischen Figur.

Mit „Undine“ verlegt Regisseur Christian Petzold („Barbara“, „Yella“) den historischen Stoff – die Undine-Saga ...