Suchergebnis


Tobias Schmidt

Fall Sami A.: Vertrauen ist erschüttert

Es ist eine schallende Ohrfeige für die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Da wurde der mutmaßliche Islamist Sami A. in einer Nacht- und Nebelaktion hinter dem Rücken der Gerichte nach Tunesien abgeschoben, um eine lästige Person loszuwerden.

Natürlich ist es richtig, dass Politik und Behörden alles daran setzen, Gefährder außer Landes zu bringen – solange sie sich dabei an Recht und Gesetz halten.

ICEs zwischen Berlin und Ruhrgebiet fahren wieder direkt

Die nach Sturmschäden in der vergangenen Woche bei Wolfsburg umgeleiteten ICE-Züge zwischen Berlin und dem Ruhrgebiet können von morgen Vormittag an wieder die gewohnte Strecke fahren. Die Umleitung über Braunschweig mit 30 Minuten längerer Fahrzeit sei nach Reparatur der durch das Gewittertief „Oriana“ beschädigten Oberleitung nicht mehr erforderlich, teilte die Deutsche Bahn mit. Zunächst könne die Bahnstrecke an dem betroffenen Abschnitt aber nur eingleisig befahren werden, was noch geringfügige Verzögerungen mit sich bringen könne.

Das Neue Globe wird eine Mischung aus verschiedenen Theaterbaustilen. Dadurch entsteht ein einzigartiges Bauwerk.

Theater: Neues Globe wird teurer als geplant und später fertig

Ein mittelalterlicher Stadtkern, urbanes Flair und dennoch voll integriert in den ländlichen Raum. Schwäbisch Hall kann sich mit einigen Attributen schmücken. Zurzeit entsteht im Herzen der Kreisstadt mit rund 40 000 Einwohnern ein Bauwerk, das sich als weiteres Alleinstellungsmerkmal etablieren soll: das Globe-Theater oder auch Neues Globe.

Zwar ist es das Zweite dieser Art, das so gut wie an der selben Stelle in Hall stehen wird. Auch gibt es weltweit mehrere Vorbilder von ähnlichen Globes – der berühmteste Nachbau steht an der ...

 Maxim Biller

Buchkritik: „Der schwarze Fleck“ von Maxim Biller

Sein Klassenlehrer auf dem Gymnasium soll jedem Schüler eine Tafel Schokolade versprochen haben, der im Unterricht auf geistreiche Weise widersprach. Maxim Biller bekam oft Schokolade. Das erklärt so einiges. Seit Jahren arbeitet der in Berlin-Mitte lebende Schriftsteller an seinem Image als Enfant terrible des deutschen Literaturbetriebs. Erinnert sei nur an seine Ausfälle gegenüber Kollegen im Literarischen Quartett, dem er von Oktober 2015 bis Dezember 2016 angehörte.


Abschied von Leutkirch und von Freunden: Professor Markus Nyikos wird im nächsten Jahr nicht mehr dabei sein. Viele bedauern di

Ende mit solistischem Bravourstück

Da kann das Publikum nur Staunen, und anschließend den weiblichen Paganini aus Osaka in Japan feiern. Die erst 21-jährige Mio Sasaki spielt das „Violinkonzert op. 64“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy verblüffend virtuos, flinkfingrig und leichtfüßig. Glasheller Klang, obertonreich. Die hohe Kunst des Geigenspielens. Krönt so das an Höhepunkten nicht arme Abschlusskonzert der 15. Sommerakademie in Leutkirch. Bravo!

26 junge Musiker aus verschiedenen Ländern haben an den Meisterkursen teilgenommen.

Schule

Bayern liegt bei Bildungsstudie auf Platz drei

Das bayerische Bildungssystem gehört einer Studie zufolge zu den besten in Deutschland. Der Freistaat liegt beim Bildungsmonitor 2018 wieder auf Platz drei hinter Sachsen und Thüringen, wie die wirtschaftsnahe Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) am Mittwoch in Berlin bekanntgegeben hat. Bei der beruflichen Bildung landete Bayern im bundesweiten Vergleich auf dem ersten Platz. Auch bei der Digitalisierung schnitt das Schulsystem zusammen mit Baden-Württemberg gut ab.

Dürreschäden in der Landwirtschaft

Bauern sollen bald Klarheit über Dürrehilfen bekommen

Bauern mit schweren Einbußen wegen der Dürre in vielen Regionen Deutschlands sollen am Mittwoch nächster Woche Klarheit über mögliche Bundeshilfen bekommen.

Agrarministerin Julia Klöckner will dann den amtlichen Erntebericht ins Kabinett bringen und bewerten, ob die Schäden „nationales Ausmaß“ erreichen, wie die CDU-Politikerin in Berlin ankündigte.

Diese Einstufung wäre notwendig, damit neben den zuerst zuständigen Ländern auch der Bund erstmals seit 2003 wieder Dürre-Hilfen zahlen könnte.

Lautarchiv

„Stimmen der Welt“ - Lautarchiv zieht ins Humboldt Forum

Es ist eine weltweit einzigartige Sammlung von Stimmen, Sprachen und Dialekten. Das Lautarchiv der Berliner Humboldt-Universität bewahrt über 7500 Schellackplatten mit historisch wertvollen Tondokumenten auf.

Herzstück sind Aufnahmen von Kriegsgefangenen aus aller Welt, die während des Ersten Weltkriegs in deutschen Lagern interniert waren.

Vom kommenden Jahr an soll der bisher weitgehend ungehobene Schatz im Berliner Humboldt Forum zugänglich gemacht werden.

Julian Reus

Sprinter Reus zuversichtlich für Wintersaison

Nach dem schweren Sturz im Staffel-Rennen bei der Leichtathletik-EM in Berlin und einer anstehenden Schulter-Operation will Sprinter Julian Reus das Training im Herbst wieder aufnehmen.

Die vorgesehene Schulter-Operation dürfte „keine Auswirkungen auf die Wintersaison haben“, teilte das Management des 30-jährigen aus Erfurt auf Anfrage mit. So werde Reus voraussichtlich im Oktober wieder in die Vorbereitung starten. Noch diese Woche soll er an der Schulter operiert werden, die Sommersaison ist für ihn beendet.

Begrüßung

Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul eingetroffen

In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Mittwochmorgen ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. Beamte am Flughafen bestätigten, die Maschine aus München sei kurz nach 8.30 Uhr Ortszeit gelandet.

Aus dem Bundesinnenministerium (BMI) verlautete am Morgen, dass 46 Abgeschobene an Bord gewesen seien, darunter 22 Personen, bei denen rechtskräftige Verurteilungen vorliegen. Sie wurden von 101 Polizisten begleitet. Es war die 15.