Suchergebnis

Homeoffice-Pläne

DGB-Chef kritisiert Heils Homeoffice-Pläne

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) muss für seinen Gesetzentwurf zum mobilen Arbeiten heftige Kritik von der Spitze des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) einstecken.

„Dieser Gesetzentwurf braucht ein deutliches Upgrade im Sinne der Beschäftigten“, sagte DGB-Chef Reiner Hoffmann der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Andernfalls bleibt von dem Versprechen, für die Zukunft Wahlmöglichkeiten und mehr Sicherheit für die Beschäftigten bei mobiler Arbeit oder im Homeoffice zu schaffen, nicht viel übrig.

Oksana Lyniv

Magazin „Oper!“ zeichnet Oksana Lyniv und Tobias Kratzer aus

Für die Aufführung von Werken Béla Bartóks an der Bayerischen Staatsoper ist Oksana Lyniv als beste Dirigentin mit einem „Oper!-Award“ ausgezeichnet worden. Der Bayreuther „Tannhäuser“-Regisseur Tobias Kratzer erhielt für sein „kluges Deutungs-Entertainment“ den Regiepreis. Das teilte die Fachzeitschrift „Oper!“ als Ausloberin am Montag in Berlin mit.

Der „Oper! Award“ wird seit 2019 in insgesamt 20 Kategorien verliehen. Ins Leben gerufen wurde die Auszeichnung vom Fachmagazin „Oper!

 Der Bund will 400 Millionen FFP2-Masken kaufen.

Bundesregierung bunkert Masken für künftige Pandemien

Als Konsequenz aus der Corona-Krise will der Bund an 19 Standorten in Deutschland eine Nationale Gesundheitsreserve mit wichtigem Material wie Schutzmasken aufbauen. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte: „Diese Pandemie lehrt uns, dass wir mehr vorsorgen müssen.“ Wie die Bundesregierung am Montag beschloss, soll die Reserve bis Ende 2021 vor allem mit bereits beschafften Masken gefüllt werden, danach mit Material aus inländischer Produktion.

Online-Gespräch mit der Kanzlerin

Polizisten wünschen sich klare Corona-Regeln

Polizisten haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von Schwierigkeiten im Dienst seit Beginn der Corona-Krise berichtet.

In einem Online-Gespräch mit der Kanzlerin konstatierte ein Polizeibeamter aus Berlin eine Zunahme der Gewaltbereitschaft bei Menschen, die gegen die Maßnahmen von Bund und Ländern zur Eindämmung der Pandemie protestieren.

Wichtig sei „eine gewisse Verlässlichkeit der Verordnung und Normen“, betonte er. Denn selbst Bürger, die prinzipiell bereit seien, sich an Regeln zu halten, seien oft nicht genau ...

Franziska Giffey

SPD-Landesvorstand nominiert Giffey als Spitzenkandidatin

Der Berliner Landesvorstand der SPD hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey als Spitzenkandidatin für die Abgeordnetenhauswahl 2021 nominiert. Das teilte der Landesverband der Partei bei Twitter mit.

Am Samstag war Giffey zusammen mit SPD-Fraktionschef Raed Saleh zur neuen Doppelspitze des Landesverbands gewählt worden. Die 42-Jährige hatte damals erklärt, sie sei bereit, die SPD auch in die Wahl zu führen. Giffey will Regierende Bürgermeisterin werden.

Die Stadt Ellwangen erhält aus dem Bundesförderprogramm „Weiße Flecken“ einen Zuschuss über 2,7 Millionen Euro für den Breitband

Ellwangen erhält 2,7 Millionen Euro für den Breitbandausbau

Die Stadt Ellwangen erhält aus dem Bundesförderprogramm „Weiße Flecken“ einen Zuschuss über 2,7 Millionen Euro für den Breitbandausbau. Darüber haben die Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier (SPD) und Roderich Kiesewetter (CDU) am Montag in einer gemeinsamen Pressemitteilung informiert.

Laut Kiesewetter habe die Stadt hat einen guten Förderantrag ausgearbeitet und könne auch deshalb jetzt einen weiteren Schritt in die digitale Zukunft gehen.

Weihnachtssingen

Kein Weihnachtssingen in der Alten Försterei

Auch das Weihnachtssingen im Stadion An der Alten Försterei mit Tausenden Besuchern am Tag vor Heiligabend fällt in diesem Jahr aus. Das bestätigte der 1. FC Union Berlin in einer Mitteilung auf seiner Homepage.

„Statt Lichterglanz und Gesang“ bleibe es still und dunkel am 23. Dezember. Aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus sind derartige Ansammlungen nicht möglich. Die Eisernen rüsten ihre Fans aber mit einem Gesangspaket für daheim aus.

Coronavirus - Stuttgart

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 41.900 (149.318 Gesamt - ca. 104.700 Genesene - 2.715 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.715 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 298.520 (1.053.869 Gesamt - ca. 739.100 Genesene - 16.248 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 16.

Augsburg wird Standort für Nationale Gesundheitsreserve

Augsburg wird ein Standort der Bundesregierung für die Nationale Gesundheitsreserve mit wichtigem Material wie Schutzmasken. Wie das Corona-Kabinett der Bundesregierung am Montag in Berlin beschloss, soll die Reserve bis Ende 2021 vor allem mit bereits beschafften Masken gefüllt werden, danach mit Material aus inländischer Produktion.

„Diese Pandemie lehrt uns, dass wir mehr vorsorgen müssen“, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Siegfried Russwurm

Russwurm: Spitzenstellung deutscher Wirtschaft behaupten

Der künftige Industrie-Präsident Siegfried Russwurm will sich dafür einsetzen, dass die deutschen Unternehmen „ihre weltweite Spitzenstellung“ im Zeitalter der Digitalisierung behaupten. „Der durch Corona verschärfte Strukturwandel der deutschen Industrie ist tiefgreifend“, sagte Russwurm, der am Montag von der Mitgliederversammlung in Berlin an die Spitze des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) gewählt wurde. „Nur eine starke und international wettbewerbsfähige Industrie sichert Deutschlands Zukunftsfähigkeit.