Suchergebnis

Forstministerin Michaela Kaniber (CSU)

Besonders artenreich: UN-Auszeichnung für Oberbayerische Alm

Die Gaßlalm bei Inzell im Landkreis Traunstein hat für ihren hohen Artenreichtum eine Auszeichnung der Vereinten Nationen bekommen. Das Projekt „Biodiversitäts-Hotspot Gaßlalm“ der Bayerischen Staatsforsten sei nun offizielles Projekt der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“, sagte Forstministerin Michaela Kaniber (CSU) am Freitag bei der Verleihung der Auszeichnung. „In vorbildlicher Weise ist es hier gelungen, hochwertige Lebensräume wieder herzustellen und durch kontinuierliche Pflege zu erhalten.

 Wieder hinauf auf die Schanzen dieser Welt: Severin Freund im Trainingslager der Skisprungnationalmannschaft Deutschlands in Ob

Wenn die Luft immer noch trägt

Noch haben die Skispringer etwas Zeit, bis ihre Saison Ende November beginnt. trotzdem war Bundestrainer Stefan Horngacher froh, dass sein Weltcupteam beim Start in die Vorbereitung wieder größer geworden ist. Severin Freund, Andreas Wellinger und David Siegel sind nach ihren Knieverletzungen wieder fit.

Es war nur ein kleiner Post auf Facebook. Aber die große Erleichterung, die Severin Freund darüber verbreitete, war aus diesen wenigen Worten herauszulesen: „Erster Lehrgang mit dem Team.

Zug

Bahnstrecke Freilassing-Berchtesgaden gesperrt

Bahnreisende, die in den Sommerferien mit dem Zug zwischen Freilassing und Berchtesgaden fahren wollen, müssen auf Busse ausweichen. Vom 27. Juli bis 5. September werde die eingleisige Bahnstrecke im Berchtesgadener Land komplett gesperrt, teilte die Bahn am Dienstag mit. Der Grund sind Modernisierungsarbeiten an der Strecke: Unter anderem werden Schienen und Schwellen sowie eine Oberleitungsanlage erneuert und die Bahnstationen Bayerisch Gmain und Bischofswiese barrierefrei ausgebaut.

Andreas Giebel (l) und Peter Marton

ARD dreht wieder Krimiserie „Watzmann ermittelt“

In Berchtesgaden haben die Dreharbeiten für neue Folgen der Krimi-Vorabendserie „Watzmann ermittelt“ begonnen. „Corona-Pause hin oder her. Aber es geht los und du bist sofort wieder drin“, kommentierte laut ARD-Mitteilung vom Montag der Schauspieler Andreas Giebel. Als Hauptkommissar Benedikt Beissl ist er in der Alpenidylle Verbrechern auf der Spur.

Auch Peter Marton ist froh, nun wieder als Polizist Jerry Paulsen vor der Kamera zu stehen.

Richterhammer

Aus für Watzmannhaus-Umbau: Kleinere Erweiterung abgelehnt

Der Deutsche Alpenverein (DAV) darf einen Anbau am Watzmannhaus weiterhin nicht abreißen und neu aufbauen. Das Verwaltungsgericht München folgte mit der am Dienstag veröffentlichten Eilentscheidung einem Antrag des Bundes Naturschutz in Bayern. Das Watzmannhaus liegt auf 1900 Metern Höhe in einem Vogelschutz-Gebiet und dem Flora-Fauna-Habitat des Nationalparks Berchtesgaden. Damit sind Bauvorhaben stark eingeschränkt.

Seit Jahren wird um den Anbau gestritten.

Bergwacht mit Einsatzrekord - Gründung vor 100 Jahren

Fast 9000 Mal ist die Bergwacht Bayern im vergangenen Jahr ausgerückt, knapp 350 Mal häufiger als im Vorjahr. Wandern, Mountainbiken, Skitouren und Klettern boomen. Und die Sorglosigkeit nimmt zu. Seit 100 Jahren sind die ehrenamtlichen Bergwachthelfer unterwegs - die Einsatzzahlen steigen seit Jahren.

Das Handy vermittelt trügerische Sicherheit, bunte Instagram-Bilder lassen die Natur gefahrlos erscheinen. Zwei Fälle aus dem Herbst im Berchtesgadener Land: Mal musste die Bergwacht bei Ramsau Kletterer retten, die bei Schneefall und ...

Mit Geo-Tagging und Hashtags locken Influencer immer weitere Menschen an idyllische Orte. Sie rühmen die Schönheit der Natur und

„Spinnt's ihr?“ - Nationalpark wehrt sich gegen Instagram-Tourismus

Posieren in den natürlichen Pools des Königsbach-Wasserfalls über dem Königssee: Dieser lebensgefährliche Trend bringt viele Likes in den sozialen Netzwerken. Auf Instagram hat der Nationalpark Berchtesgaden jetzt versucht, den Menschen ins Gewissen zu reden.

Eine Influencerin, die auf Instagram über 1,2 Millionen Follower hat, postete am Freitag ein Foto beim Baden in einem der Pools. In den sozialen Netzwerken finden sich unzählige Fotos in diesen Becken.

Rettungshubschrauber über Flugplatz

Einsatz für Rettungsheli: Drei Wanderer aus Alpen gerettet

Gleich zweimal hob ein Rettungshelikopter der Bergwacht Berchtesgaden am Pfingstwochenende ab, um Wanderer in Not zu retten - von der nahezu selben Stelle. Der erste Notruf ging laut Angaben des Bayerischen Roten Kreuzes vom Montag am Pfingstsamstag ein: Ein Ehepaar hing auf der Nordostseite des Hohen Gölls in rund 2000 Metern unter anderem wegen absturzgefährlicher Schneefelder fest. Wegen Nebels konnte der Hubschrauber zunächst nicht starten, Rettungskräfte erreichten die Wanderer erstmal zu Fuß.

Corona lässt Urlauber zaudern - Am See geht es langsam los - Ausflügler stürmen ins Allgäu

Nach Wochen weitgehenden Stillstandes wegen der Corona-Pandemie ist der Tourismus in Baden-Württemberg mit Beginn der Pfingstferien wieder auf Touren gekommen. Im ganzen Land füllten sich bei frühsommerlichem Wetter Hotels und Campingplätze. Tagestouristen und Ausflügler zog es an Seen und Flüsse, auf die Gipfel des Schwarzwaldes oder auf die Schwäbische Alb. Staus gab es auf den Straßen im Südwesten kaum, wie das Innenministerium berichtete.

Christian Willam, der einen Campingplatz in Allensbach am Bodensee betreibt, zog am Montag ...

Wechselhaftes Wetter

Wechselhaftes Wochenende mit Regen und Sonne

In Bayern wird es am Wochenende wechselhaft mit einem Mix aus Sonne und Regen. Nach Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ziehen am Samstag mancherorts Gewitter auf. Vereinzelt kommt es zu orkanartigen Böen und es kann hageln. Im Gebiet von Unterfranken bis Berchtesgaden kommt schauerartiger Regen auf. Die Höchstwerte liegen bei 12 Grad im Spessart, im Süden Oberbayerns bei 26 Grad. Abends soll es stellenweise auflockern und der Regen lässt nach.