Suchergebnis

 Charlotte Beck, Waldburg-Zeil-Kliniken, Bereich Personal (links), und Geschäftsführer Ellio Schneider überreichen Stefanie Webe

„Ich hoffe, eine erfüllende Arbeitsstelle zu finden“

Das Deutschlandstipendium der Waldburg-Zeil-Kliniken fördert seit dem Sommersemester 2011 mit 300 Euro monatlich Studenten sowie Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Ziel des Gesundheitsverbundes sei es dabei, ihnen Kontakt zur Praxis herzustellen, heißt es in einer Pressemitteilung. Oft kämen Stipendiaten in eine der zwölf Einrichtungen zum Praktikum, schreiben hier Projektarbeiten oder beginnen als Trainee nach Abschluss des Studiums.

KG Wurmlingen/Tuttlingen reist zum Spitzenkampf nach Korb

In den Ringerligen steht der drittletzte Spieltag auf dem Programm. Der ASV Nendingen, SV Dürbheim und KSV Trossingen bestreiten Heimkämpfe. Die KG Wurmlingen/Tuttlingen ist im Landesliga-Spitzenkampf beim SC Korb zu Gast.

Oberliga Württemberg: Nachdem mit dem AB Aichhalden der Titelträger feststeht, ist die Spannung raus. Trotzdem wird der ABA ehrgeizig genug sein, die Runde mit weißer Weste abzuschließen. Da kann er gleich beim ASV Nendingen zeigen, ob er Meisterreife hat (Samstag, 20 Uhr, Donauhalle).

KSV Trossingen kann Ausfälle nicht kompensieren

Der KSV Trossingen hat in der Ringer-Landesliga beim ASV Schwäbisch-Hall/Wüstenrot 12:23 verloren. Trotz der Niederlage bleiben die Musikstädter in der Tabelle auf dem vierten Platz.

Die Gastgeber stellten ungeachtet der Schwierigkeiten in den vergangenen Kämpfen gegen die Trossinger eine starke Mannschaft. Der KSV Trossingen dagegen musste auf vier Punktegaranten verzichten und konnte nicht mithalten. Dennoch gaben sich die Trossinger nicht kampflos geschlagen.

KG Wurmlingen/Tuttlingen will Titelchance wahren

An diesem Kampfwochenende können bei den Ringern erste Titel-Entscheidungen fallen. So kann der AB Aichhalden mit einem Sieg gegen Weilimdorf den Aufstieg in die Regionalliga perfekt machen. Der ASV Nendingen ist in der Oberliga kampffrei. Die KG Wurmlingen/Tuttlingen empfängt die Neckarunion Münster/Remseck. Der SV Dürbheim und KSV Trossingen müssen auswärts antreten.

Oberliga Württemberg: Mit dem 17:15-Sieg über die SG Weilimdorf hat der ASV Nendingen Tabellenführer AB Aichhalden Schützenhilfe geleistet.

KG-Ringer besiegen Benningen II 24:14

Die Ringer der KG Wurmlingen/Tuttlingen haben in der Landesliga den RSV Benningen II 24:14 besiegt. Damit bleibt die KG dem Tabellenführer SC Korb auf den Fersen.

Die KG tat gut daran, die Reservestaffel des Oberligisten Benningen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Gäste reisten mit mehreren oberligaerfahrenen Ringern an. Allerdings sind die Schumacher-Schützlinge derzeit in guter Verfassung und zeigten in der Tuttlinger Stadionhalle einmal mehr guten Sport, was die 120 Zuschauer mit viel Applaus honorierten.

Heimkämpfe für Nendingen und Wurmlingen/Tuttlingen

Die Ringer-Mannschaften des ASV Nendingen (Oberliga) und der KG Wurmlingen/Tuttlingen (Landesliga) genießen am Samstag Heimrecht. Die Nendinger empfangen als Dritter den aktuellen Zweiten SG Weilimdorf, die KG hat Benningen II zu Gast. Der SV Dürbheim und der KSV Trossingen sind kampffrei.

Oberliga Württemberg: Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem AB Aichhalden und der SG Weilimdorf geht weiter. Der ABA wies den Angriff des TSV Ehningen mit 16:12 ab und die SGW ließ beim 22:13 gegen den KSV Neckarweihingen nichts anbrennen.

 Maximilian Stumpe (oben) steuerte mit einem 10:4-Punktsieg zwei wichtige Zähler zum 17:17-Unentschieden des ASV Nendingen beim

Tim Baur sichert ASV das Unentschieden

Die Siegesserie der Nendinger Oberligaringer ist gestoppt worden. Beim RSV Benningen gab es ein 17:17-Unentschieden. Die Gastgeber, die den Nendingern in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme bereiteten, nutzten das Fehlen von Ghenadie Tulbea und Stefan Rutschmann und erkämpften sich so das Remis.

Die Gewichtsklasse bis 57 kg wurde seitens Nendingen nicht besetzt, so dass Benningen mit 4:0-Punkten in Führung ging. Die Führung weiter ausbauen konnten die Benninger dann beim Schwergewichtskampf.

KSV Trossingen beendet seine Niederlagenserie

Der KSV Trossingen ist in der Ringer-Landesliga seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat den ASV Möckmühl 22:8 besiegt. Damit sind die Musikstädter nach sechs Heimkämpfen weiter zu Hause ungeschlagen.

Die Trossinger Ringer festigten, mit einem komfortablen Vorsprung auf die untere Tabellenhälfte, den vierten Platz in der Tabelle.

Die Mannschaft präsentierte sich nach den vergangenen drei Auswärts-Niederlagen wieder in Topform.

Nendingen, Dürbheim und Trossingen gehen als Favorit auf die Matte

Die Ringer des ASV Nendingen (Oberliga), SV Dürbheim (Verbandsliga) und KSV Trossingen (Landesliga) stehen vor Heimkämpfen. Wähend die Dürbheimer schon am Freitag im Einsatz sind, gehen die Nendinger und Musikstädter am Samstag auf die Matte.

Oberliga Württemberg: Die Meisterschaft wird mit großer Wahrscheinlichkeit Ende November in Aichhalden entschieden, wenn der ABA die SG Weilimdorf zu Gast hat. Zuvor müssen die Aichhalder beim SV Ebersbach (Freitag Abend) und die Stuttgarter Stadtteil-Ringer beim TSV Ehningen ihre Hausaufgaben ...

Mattenleiter Manuel Senn aus Stuttgart-Münster zeigt’s an; Alexander Kinzel (rot) von der KSV Trossingen legt seinen Gegner Gant

Trossingen ringt Wurmlingen/Tuttlingen einen Punkt ab

Der KSV Trossingen und die KG Wurmlingen/Tuttlingen trennen sich im Lokalderby der Ringer-Landesliga mit einem 18:18-Unentschieden. Knapp 400 Zuschauer verfolgten in der Fritz-Kiehn-Halle in Trossingen das Spitzenduell zwischen dem Tabellendritten KSV Trossingen und dem Tabellenführer KG Wurmlingen/Tuttlingen. Gewann die KG im Vorfeld gegen den Tabellenführer SC Korb, verlor der KSV überraschend gegen das Schlusslicht der Tabelle RSV Benningen.

Das Trossinger Ehrenmitglied Levent Sahin kochte im Vorfeld einige Kilos ab und musste ...