Suchergebnis

Let's Dance - Finale

Zwei-Meter-Mann auf Parkett: Hens gewinnt „Let's Dance“

Wer zu Beginn der zwölften „Let's Dance“-Staffel den 2,03 Meter großen Pascal Hens auf dem Tanzparkett herumstaksen sah, der mag das zwar für unterhaltsam gehalten haben - aber einen potenziellen Sieger sah in dem ehemaligen Handballprofi wohl kaum jemand.

Doch im Finale am Freitagabend glückte ihm die Überraschung: Hens siegte - und das gegen zwei starke Gegner.

Zum Auftakt des Finalabends legten der 39-Jährige und seine Tanzpartnerin Ekaterina Leonova einen angemessen leidenschaftlichen Tango hin.

«Anne und der Tod»

Ist der „Tatort“ 2019 wieder besser?

Was ist bloß beim „Tatort“ los? Kaum ein Fernsehformat wird so viel diskutiert wie der ARD-Sonntagskrimi. Leidenschaftlich tauschen sich Millionen über die Fälle aus.

Nachdem es in jüngerer Zeit oft Krimijammer gab, schien die erste Jahreshälfte 2019 - bis zur Sommerpause, die am Sonntag (16. Juni) nach dem Schweizer Krimi „Ausgezählt“ beginnt - ein Comeback guter Filme zu bieten. Oder täuscht dieser Eindruck?

Zwischen Neujahr und Mitte Juni standen jedenfalls 22 neue Filme im Programm des Ersten.

Erwin Hymer in seinem Museum in Bad Waldsee: Die Erben des Oberschwaben haben sich mit dem Roadtrek-Verkauf nun fast ganz vom Un

Nach Betrug und Insolvenz: Familie Hymer verkauft Nordamerika-Tochter Roadtrek an Rapido

Für Gerda Hymer gehen in diesen Tagen Monate bangen Wartens zu Ende. Die Witwe des Wohnmobilpioniers Erwin Hymer hat im Januar gemeinsam mit ihren beiden Kindern das von ihrem Mann aufgebaute Unternehmen, den oberschwäbischen Wohnmobilbauer Erwin Hymer an die US-amerikanische Thor-Gruppe verkauft. Ein Deal, der in allerletzter Minute zu platzen drohte, weil eine Finanzaffäre die Nordamerika-Tochter der Erwin-Hymer-Gruppe (EHG) erschütterte. In letzter Minute entschloss sich Thor doch zum Kauf: Der amerikanische Marktführer nahm die ...

 Sie lassen ihn Hoch leben: SfD-Erfolgstrainer Helmut Dietterle über den Armen seiner Spieler.

Nach 4:0 – Dorfmerkingen in der Oberliga

Als Helmut Dietterle irgendwann nach dem Abpfiff dieses denkwürdigen 8. Juni quer in der Luft lag, unter ihm nur die zupackenden Arme seiner Spieler, fühlte man sich für einen kurzen Moment ins Wanda Metropolitano in Madrid zurückversetzt. In diesem Stadion warfen eine Woche zuvor an einem denkwürdigen 1. Juni Spieler ihren Trainer namens Jürgen Klopp in die Luft, ein Bild, das um die Welt ging.

Nun schwebte da also Dietterle Jürgen Klopp-mäßig für kurze Momente im allgäuischem Himmel, ein Bild des Tages bei den Sportfreunden ...

Katrin Ebner-Steiner

Vorstand der Bayern-AfD will Fraktionschefin abmahnen

Der Vorstand der bayerischen AfD will die Vorsitzende der Landtagsfraktion, Katrin Ebner-Steiner, abmahnen. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Wochenende aus Teilnehmerkreisen erfuhr, sprach sich eine Mehrheit der Vorstandsmitglieder bei einer Sitzung am Samstagabend in Denkendorf dafür aus, eine entsprechende Ordnungsmaßnahme schriftlich zu formulieren.

Nach Auskunft eines Teilnehmers gab es in der Vorstandssitzung auch Kritik an zwei weiteren Mitgliedern des Gremiums.

Pride-Parade

Tausende bei Pride-Parade in Jerusalem

Tausende von Israelis haben am Donnerstag in Jerusalem an der Gay-Pride-Parade teilgenommen. Sie hielten Schilder in die Höhe und forderten gleiche Rechte für Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transgender und queere Bevölkerungsgruppen (LGBTQ).

Nach Angaben eines Polizeisprechers waren rund 2500 Polizisten im Einsatz. Am Rande der Parade wurden 17 Verdächtige festgenommen, darunter auch ein Mann, der nach Polizeiangaben ein Messer versteckt bei sich trug.

Sieger

Schwede Fredricson siegt beim Championat in Hamburg

Der Europameister war beim Championat von Hamburg zu stark für die Konkurrenz. Auf seinem Erfolgspferd All In zeigte Peder Fredricson beim Derby-Turnier seine Klasse und sicherte sich mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt im Stechen ein Cabrio im Wert von 59.000 Euro.

„Ich bin unheimlich glücklich, hier zu gewinnen vor diesen Zuschauern und auf diesem Platz“, sagte der 47-jährige Schwede im NDR. „Es ist immer schwer, fehlerfrei zu bleiben in einem Stechen, wenn man schnell sein muss.

Größer als im Fernsehen

Größer als im Fernsehen

Talent-, Casting- und Dschungelshows haben im Fernsehen Konjunktur. Während sich die Zuschauer Woche für Woche an den peinlichen oder gelungenen Auftritten der Kandidaten erfreuen, machen diese bisweilen folgenschwere Erfahrungen.

Nicht selten endet die Teilnahme für sie mit Schmach oder Enttäuschung, meistens schon während der Show, in manchen Fällen erst danach, wenn die große Ernüchterung kommt.

Wie es einem solchen Kurzzeit-Sternchen ergehen kann, zeigt „Größer als im Fernsehen“, eine Mediensatire (Regie: Christoph ...

 Michael Walser

Tenniselite schlägt an der Schussen auf

An Christi Himmelfahrt beginnen in Meckenbeuren die Tennis-Bezirksmeisterschaften der Aktiven und Senioren auf der Tennisanlage des TC Meckenbeuren-Kehlen. In sieben Konkurrenzen werden die besten Tennisspieler vom Bodensee bis zur Schwäbischen Alb an der Schussen aufschlagen. Die Finalspiele sind für Sonntag 13 Uhr ansetzt.

Das 24 Mann umfassende Feld der Herren A wird vom 16-jährigen Michael Walser vom TC Bad Schussenried, Nummer 353 der deutschen Rangliste, angeführt.

Kampf um den Ball

Union schickt Stuttgart in die Zweite Liga: 0:0 reicht aus

Der 1. FC Union Berlin hat den Favoriten VfB Stuttgart in die Zweitklassigkeit gestürzt und sich den Traum vom ersehnten ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga erfüllt. Die Eisernen aus Köpenick erzitterten sich am Montagabend im Relegations-Rückspiel auch dank des Videobeweises ein 0:0 und besiegelten vier Tage nach dem 2:2 im ersten Duell damit den dritten Abstieg der Schwaben. Trotz langer Überlegenheit in der stimmungsvollen und packenden Partie beim Zweitligadritten wartete der Bundesliga-16.